Login
Newsletter
Werbung

Mi, 12. Februar 2020, 09:31

Software::Desktop::KDE

KDE Plasma 5.18 LTS veröffentlicht

Das KDE-Team hat Plasma, den Desktop von KDE, in Version 5.18 freigegeben. Die neue Version wird für mindestens zwei Jahre stabil gehalten und beinhaltet diverse Neuerungen. Die wichtigsten Verbesserungen sind unter anderem bei der Bedienung und der grafischen Ausgestaltung zu finden. Neu sind ebenfalls Anpassungen an Widgets und Anwendungen.

Desktop von Plasma 5.18

KDE

Desktop von Plasma 5.18

Vier Monate nach der letzten Hauptversion steht mit Plasma 5.18 eine neue Version des KDE-Desktops bereit. Wie die Entwickler bereits in der Vergangenheit bekannt gaben, lag der Fokus bei der Erstellung der langfristig unterstützten Version vor allem auf der Bedienung und der Stabilisierung. Laut der Ankündigung soll das Plasma 5.18 LTS deshalb nicht nur einfacher zu bedienen sein, sondern auch mehr Spaß machen.

Der neue »Emoji Selector« erlaubt es, mit nur wenigen Handgriffen in vielen Anwendungen Emojis zu nutzen. Ebenfalls neu ist der globale Editiermodus, der das alte Menü in der rechten oberen Ecke ersetzt. Die Neuentwicklung erlaubt es Anwendern, leichter das Layout zu modifizieren und die an die eigenen Wünsche anzupassen. Die Anbindung von GTK+-Anwendung in Plasma wurde weiter verbessert und unter anderem um die Unterstützung von Schatten ergänzt. Außerdem übernehmen GTK-Anwendungen jetzt automatisch die Einstellungen für Schriften, Icons, Cursors und anderes von Plasma. Zudem lässt sich in Plasma 5.18 der Nacht-Modus leichter erreichen und die Lautstärke schneller regulieren.

Der Benachrichtigungsbereich von Plasma wurde überarbeitet und um weitere Ausgaben ergänzt. Unter anderem informiert die neue Version über neue Ereignisse und erlaubt eine bessere Interaktion. So lassen sich beispielsweise neu heruntergeladene Dateien direkt aus dem Benachrichtigungsbereich mittels Drag & Drop in andere Verzeichnisse verschieben. Die neuen Feedback-Einstellungen in den Systemeinstellungen erlauben zudem eine graduelle Übermittlung von Informationen an die KDE-Entwickler, damit sie später zur Verbesserung des Desktops eingesetzt werden können. Ferner lassen sich in der neuen Version von Plasma viele grafische Feinheiten des Desktops besser einstellen und optimieren. Discover, Plasmas Softwaremanager, wurde zudem ausgebaut und um neue Funktionen erweitert.

Fotostrecke: 5 Bilder

Desktop von Plasma 5.18
Emoji-Selektor in Plasma 5.18
Globaler Editiermodus zur Desktop-Anpassung in Plasma 5.18
GTK-Theme-Integration in Plasma 5.18
Lesen und Schreiben von Reviews in Discover in Plasma 5.18
Im Vergleich zur vorhergehenden LTS-Version 5.12 bringt Plasma 5.18 eine Vielzahl an Neuerungen, die bereits in den dazwischen freigegebenen Versionen zu finden sind. Erwähnenswerte Verbesserungen sind das komplett neue Benachrichtigungssystem, Browser-Integration, Änderungen der Systemeinstellungen, Unterstützung des globalen Menüs für GTK-Anwendungen und Verbesserungen des Display-Managements. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für Flatpak-Portale, der Nacht-Modus und die Verwaltung von Thunderbolt-Geräten.

Die stabile Version von Plasma 5.18 LTS erhält Unterstützung bis ins kommende Jahr und wird etliche Aktualisierungen erhalten. Die vollständige Liste der Neuerungen und Änderungen kann der Ankündigung der neuen Version entnommen werden. Plasma 5.18 kann ab sofort im Quellcode vom Server des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung