Login
Newsletter
Werbung

Mi, 12. Februar 2020, 12:35

Software::Distributionen::Ubuntu

Freespire 6.0 freigegeben

Die auf Ubuntu 18.04 LTS beruhende Linux-Distribution Freespire wurde in Version 6.0 freigegeben. Sie kommt mit Linux 5.3 und dem Mate-Desktop 1.20, eine Ausgabe mit KDE Plasma-Desktop soll in Kürze folgen.

Freespire ist der freie und kostenlos erhältliche Ableger von Linspire, das eine bekanntermaßen wechselvolle Geschichte hat. Erst Anfang 2018 kehrte Linspire mit Version 7.0 nach fast zehn Jahren aus der Versenkung zurück, zugleich wurde Freespire in Version 3.0 freigegeben. Es folgten Freespire 4.0] im August 2018, Linspire 8.0 im Januar 2019 und Freespire 5.0 im Oktober 2019. Die neueste Version von Freespire ist jetzt die 6.0, die jetzt mit Mate als vorgegebenem Desktop veröffentlicht wurde. Ursprünglich war Freespire als reine KDE Plasma-Distribution konzipiert, dann wurde allerdings eine Mate-Ausgabe hinzugefügt, die jetzt sogar die erste freigegebene Ausgabe ist. Die Plasma-Ausgabe von Freespire 6.0 soll in Kürze kommen.

Freespire 6.0 setzt weiterhin auf Ubuntu 18.04 LTS mit Aktualisierungen auf. Der Mate-Desktop, der im Vergleich mit Gnome 3 oder KDE Plasma 5 nur wenig Speicher benötigt, blieb bei Version 1.20 und ist damit zwei Versionen hinter dem gerade veröffentlichten [a 27787]Mate 1.24. Beibehalten wurde auch das eigene grafische Design, das für ein gefälliges Aussehen sorgen soll, das sich von anderen Distributionen abhebt.

Fotostrecke: 3 Bilder

Freespire 6.0
Freespire 6.0
Freespire 6.0
Freespire 6.0 enthält keine proprietären Treiber oder Codecs. Die Entwickler weisen darauf hin, dass das Ende der Unterstützung von Windows 7 ein guter Anlass wäre, endlich zu Linux zu migrieren. Denn Freespire 6.0 läuft einwandfrei auf Rechnern, die mit Windows 7 liefen, während Windows 10 aufgrund höherer Anforderungen möglicherweise nicht mehr läuft.

Linspire 6.0 kommt mit Linux 5.3, Geary als E-Mail-Programm, der Textverarbeitung Abiword, der Tabellenkalkulation Gnumeric, Chromium als Webbrowser und vieler weiterer Software. Sowohl Flatpak als auch Snap werden unterstützt. Das ISO-Abbild des Installationsmediums kann frei von ibiblio.org heruntergeladen werden. Wer nicht die Möglichkeit zum Download hat, kann das Installationssystem auf USB-Stick, SD-Karte oder MicroSD für 16 US-Dollar plus Versandkosten bestellen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Wofür will man das? (kamome umidori, Sa, 15. Februar 2020)
Re[5]: Freespire (ruediger, Fr, 14. Februar 2020)
Re[4]: Freespire (PDF, Fr, 14. Februar 2020)
Re[4]: Freespire (Töppke, Fr, 14. Februar 2020)
Re[3]: Freespire (Töppke, Fr, 14. Februar 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung