Login
Newsletter
Werbung

Thema: Project Trident veröffentlicht erste stabile Version

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von msi am Mi, 19. Februar 2020 um 20:49 #

Gegen die tcsh spricht allerdings, dass sie als csh-Abkömmling grundsätzlich nicht POSIX-kompatibel ist.

Warum daran festgehalten wird, erschließt sich mir nicht. Mir scheint, FreeBSD macht es damit unnötig kompliziert. Bei OpenBSD ist einfach für alles ksh gesetzt, soweit ich mich erinnere. Damit kommt man, meiner Erfahrung nach, auch gut zurecht, wenn man bisher kaum was anderes als Bash benutzt hat.

  • 0
    Von klopskind am Mi, 19. Februar 2020 um 22:38 #

    Bei FreeBSD wird eben viel Wert auf Stabilität, Vertrautheit und POLA (policy of least astonishment) gesetzt. Veränderungen müssen gut begründet, durchdacht, getestet und ausgereift sein, bevor sie in FreeBSD landen. Ist ein wenig wie bei Slackware, dass mittlerweile dabei ist PAM in Slackware-current und somit auch in die vermutlich nicht mehr all zu fern liegende Veröffentlichung der Version 15 zu integrieren.

    Das hat große Vorteile, aber eben auch Nachteile. Letztlich ist es subjektiv, wie man diese für sich auslegt bzw. die Prioritäten setzt.
    Eine alternative Shell ist nur wenige Befehle auf der tcsh entfernt. :P

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung