Login
Newsletter
Werbung

Di, 18. Februar 2020, 08:12

Software::Browser

Firefox-Ableger Waterfox verkauft

Der auf den Schutz der Privatsphäre ausgelegte Browser Waterfox wurde an die britische Werbeagentur System1 verkauft.

Waterfox

Der der auf Firefox basierende Browser Waterfox erschien erstmals 2011 mit dem Anspruch, die Privatsphäre besser zu schützen als Mozillas Browser und zudem Erweiterungen weiter zu pflegen, die Firefox aufgegeben hatte. So unterstützt Waterfox auch weiterhin XUL and XPCOM als Grundlage des Erweiterungssystems. Der Firefox-Epigone verzichtet zudem sowohl auf die umstrittene WC3-Spezifikation Encrypted Media Extensions (EME) als auch auf den Web-Dienst Pocket. Zudem erhebt der Browser keine Telemetriedaten, erlaubt die Verwendung unsignierter Erweiterungen und verbannt die Werbekacheln von der Startseite neuer Tabs. Als Standard-Suchmaschine kommt Bing zum Einsatz.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Waterfox bereits im Dezember 2019 an die britische Werbeagentur System1 verkauft worden. Die hatte letztes Jahr bereits über ihre Tochtergesellschaft Privacy One Group Ltd die auf Datenschutz ausgelegte Suchmaschine Startpage erworben. Beiden Transaktionen gemeinsam ist zunächst das Fehlen von Transparenz. Nachdem vor einigen Tagen auf Reddit die Nachricht vom Verkauf erschien, hat Waterfox-Gründer Alex Kontos in seinem Blog Stellung bezogen. Entgegen den kursierenden Gerüchten soll sich laut Kontos für die Anwender von Waterfox nichts ändern.

Demnach hat Kontos, der Waterfox überwiegend allein entwickelte, bereits vor dem Kauf Einnahmen über System1 als Suchmaschinenpartner erwirtschaftet. Mit dem Verkauf will Kontos sicherstellen, das künftig hinter Waterfox ein Team steht, in dem er die Entwicklung weiterhin mitbestimmen kann. Seit dem Verkauf sei bereits eine CI aufgesetzt worden, die nötig sei, um mit den neuen vierwöchigen Veröffentlichungszyklus von Firefox mithalten zu können. Die aktuelle Version des Browsers erschien als Waterfox 2020.02 vor wenigen Tagen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: Startpage gehört denen auch? (guzzisti, Fr, 6. März 2020)
Re[5]: Startpage gehört denen auch? (Anonymous, Mi, 19. Februar 2020)
Re[4]: Startpage gehört denen auch? (ric, Mi, 19. Februar 2020)
Re[4]: Startpage gehört denen auch? (kamome umidori, Mi, 19. Februar 2020)
Re[3]: Startpage gehört denen auch? (Anonymous, Di, 18. Februar 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung