Login
Newsletter
Werbung

Thema: Wayland 1.18 freigegeben

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Pete3901 am Di, 18. Februar 2020 um 22:52 #

Unter Ubuntu 19.10 habe ich Gnome unter Wayland versucht zu verwenden, bei mir jedoch mit eher ernüchterndem Ergebnis:
* Unter Wayland ließ sich der Lid Switch (Schlafmodus bei geschlossenem Laptopdeckel) nicht nutzen. Alle Tipps in Internetforen haben nicht geholfen. Unter X11 ging das wieder auf Anhieb.
* Unter Wayland hatte ich Probleme Inhalte per Copy & Paste zwischen Thunderbird, LibreOffice und Firefox auszutauschen. Da landete manchmal (!) gar nichts in der Zwischenablage.
* Die Akkulaufzeit (Lüfter oft laut zu hören) war bei mir unter Wayland deutlich schlechter als unter X11.

Womöglich ist Wayland nicht an all diesen Problemen Schuld, aber diese drei Probleme waren weg, als ich beim Login wieder Gnome unter X11 einstellte.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Wayland?

  • 2
    Von sway rockt am Mi, 19. Februar 2020 um 00:44 #

    Ich verwende seit etwa zwei Wochen Sway unter Arch auf dem PC. Es funktioniert absolut stabil. Die Uptime dürfte jetzt etwa eine Woche sein mit mehrmaligen Suspend. Verwende viel FreeCAD, dass ich mittels Flatpak installiert habe und xWayland nutzt. Das ist auch sehr Stabil. Der Wire-Messenger scheint ein Problem zu haben (ebenfalls von Flathub.com) - habe aber nicht überprüft, ob die aktuell installierte Version das selbe Problem unter X.org hat. Ich habe kürzlich ein Video mit dem mpv/Celluloid-Player gesehen, das Video kam mir auch wenn ich das Player-Fenster.bewegte auffallend sauber dargestellt (kein Tearing) vor. Celluloid ist eine GTK-Applikation und Sway zeichnet, anders als i3, im Floating-Modus keinen Rahmen um das Fenster. Energieverbrauch usw. hab ich noch nicht getestet. Ansonsten ist Sway sehr gut zu konfigurieren (IMHO etwas besser als i3). Gerade die Keyboard-Komfiguration mit xkb hat mir gut gefallen. Für i3 habe ich bisher Xmodmap konfiguriert. Ansonsten gefällt mir Alacritty (Sway default) als GPU beschleunigter Terminal-Emulatior sehr gut, weil er sehr schnell ist. Wie das Clipboard funktioniert und wie man es konfiguriert weiß ich noch nicht. Alles hab ich noch nicht geseshen, aber was ich gesehen habe läuft sehr gut und ist altagstauglich.

    MFG

    1
    Von Tamaskan am Mi, 19. Februar 2020 um 14:34 #

    Ich benutze schon seit Jahren Wayland mit GNOME. Den Umstieg habe ich erst gar nicht gemerkt, irgendwann hatte Arch Linux den Default auf Wayland gesetzt. Ich habe es dann gemerkt, als ich mal wieder TeamViewer verwendet habe, der bietet unter Wayland nicht alle Funktionen und weist auch darauf hin: Bildschirm teilen geht nur unter X11, aber Bildschirm von jemanden anderem betrachten geht auch mit Wayland.

    1
    Von Ubuntuuser am Mi, 19. Februar 2020 um 23:49 #

    Das liegt am Konpositor und der Distribution. Ubuntu hat nicht immer die aktuellsten Pakete, was aber irrelevant ist wenn man bedenkt wie lange an Mutter als Wayland-Compositor rumentwickelt wird und es immer noch nicht stabil genug ist.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung