Login
Newsletter
Werbung

Mi, 19. Februar 2020, 09:48

Software::Security

Firewall-Distribution Untangle NG Firewall 15.0 veröffentlicht

Der kalifornische Anbieter Untangle hat seine Firewall-Software NG Firewall in Version 15.0 veröffentlicht. Neu ist eine zusätzliche App zur Prävention von Bedrohungen.

untangle.com

Ungefähr im Jahresrhythmus verbessert der kalifornische Anbieter Untangle seine preisgekrönte NG Firewall durch eine neue Veröffentlichung. Gerade ist NG Firewall 15.0 erschienen. Das Angebot des Unternehmens, das neben der unter der GPLv2 lizenzierten Firewall auch weitere Software für Netzwerksicherheit anbietet, wendet sich hauptsächlich an kleine bis mittlere Unternehmen, an Behörden und den Bildungsbereich.

Die neue Version der NG Firewall bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, um das Untangle-Angebot weiter zu stärken. Die hinzugekommene Threat Prevention App analysiert Webseiten und deren weiterführende Links sowie Apps und Dateien. Sie fungiert als Torwächter, der auf der Grundlage des jeweiligen Bedrohungsrisikos bestimmt, was erlaubt ist und was nicht. Dabei soll auch verschlüsselter Internetverkehr ausgewertet werden können.

Eine weitere Neuerung ist ein zusätzlicher Filter für Kidzsearch, einer Suchmaschine für Kinder und Jugendliche. Damit können Eltern wie auch Bildungseinrichtungen und Bibliotheken sicherstellen, dass nur altersgerechte Ergebnisse angezeigt werden. Auch für Administratoren bringt NG Firewall 15.0 einige neue Funktionen. So können sie den Besuchern von per Webfilter gesperrten Seiten frei definierte Benachrichtigungen mit dem Logo einer Organisation, den Internetzugangsrichtlinien eines Unternehmens und weiteren dienlichen Hinweisen anzeigen lassen. Auch die Anpassung von E-Mail-Benachrichtigungen für Admins durch die NG Firewall wurde ausgebaut. Sie können die Benachrichtigungen nun so formatieren, dass sie einfacher zu filtern sind.

NG Firewall 15.0 kann kostenlos zwei Wochen lang getestet werden. Danach fallen für Privatanwender 50 US-Dollar jährlich an. Für Unternehmen kostet eine jährliche Lizenz, die bis zu 12 Geräte schützt 270 US-Dollar. Weitere Preise sind der Webseite zu entnehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: kein Kommentar hier? (jagadijaja, So, 23. Februar 2020)
kein Kommentar hier? (Bommel, Fr, 21. Februar 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung