Login
Newsletter
Werbung

Mo, 24. Februar 2020, 09:59

Gemeinschaft::Organisationen

GNU veröffentlicht Beschreibung seiner administrativen Strukturen

Auf der Webseite des GNU-Projekts hat Richard Stallman eine detaillierte Beschreibung der administrativen Strukturen des Projekts veröffentlicht. Er lässt dabei keinen Zweifel daran, wer an der Spitze steht.

Victor Siame

In einer E-Mail an die Mailingliste info-gnu weist Richard Stallman, Leiter des GNU-Projekts auf eine neue Webseite hin, die die administrativen Strukturen und die dahinterstehenden Teams und deren Rechte und Pflichten innerhalb des Projekts erläutert. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung kann als Versuch Stallmans gewertet werden, seine Position an der Spitze des Projekts weiter zu behaupten. Erst vor wenigen Tagen war von den GNU-Entwicklern, Paketbetreuern und weiteren Mitarbeitern der GNU Social Contract in Version 1.0 vorgelegt worden. Darin geht es um eine Neuausrichtung, die auch Webmaster, Übersetzer, Infrastrukturbetreuer, Konferenzorganisatoren und weitere bezahlte oder freiwillige Mitarbeiter in Entscheidungen mit einbeziehen soll.

Die neue Webseite verdeutlicht, wie eine Software zu einem GNU-Paket wird, deren Gesamtheit das GNU-Projekt ausmacht. Da die Pakete miteinander in Beziehung stehen, wird eine Infrastruktur benötigt, die dafür sorgt, dass es dabei keine Probleme gibt. An der Spitze dieser Strukturen steht Richard Stallman selbst als »Chief GNUisance«, wie er sich selbst bezeichnet.

Dabei wird seine Rolle so beschrieben: »Chief GNUisance ist im Prinzip für alle wichtigen Entscheidungen, einschließlich der allgemeinen Philosophie und Standards verantwortlich und leitet das Projekt bei deren Umsetzung. Chief GNUisance definiert Softwarepakete als GNU-Pakete, entfernt sie bei Bedarf und ernennt ihre Betreuer.« Diese klare Standortbestimmung wird etwas relativiert, wenn da steht, das Chief GNUisance die meisten dieser Aufgaben delegiert und selten selbst eingreift.

In der Stufe darunter stehen die Assistant GNUisances, die den Kontakt zu den Paketbetreuern halten und für pünktliche Veröffentlichungen sorgen. Die Paketbetreuer selbst sind angehalten, die Pakete unter ihrer Verantwortung im Sinne der GNU Coding Standards und der GNU-Philosophie zu verwalten. Daneben unterstützen weitere Teams die Betreuung und Verwaltung der GNU-Pakete. Das Software-Evaluation-Team beurteilt neu vorgeschlagene GNU-Pakete allgemein, während die Einschätzung der Sicherheit dem Software-Security-Evaluation-Team obliegt. Aufgetretene Sicherheitsprobleme werden zeitnah vom Security-Team gelöst. Daneben gibt es weitere Teams wie die der Platform-Tester, Mentoren und Korrekturleser.

Richard Stallman selbst wird vom GNU Advisory Committee (GAC) beraten, dessen Mitglieder er selbst bestimmt. Sie beobachten den Stand des Projekts als Ganzes und bringen potenzielle Probleme zur Sprache. Das Team der Savannah Hackers ist für Repositorien, Bug-Tracker und Mailinglisten zuständig, während sich das Webmaster-Team um den öffentlichen Auftritt des Projekts im Internet kümmert. Daneben wirken Übersetzer, GNU Volunteer Coordinator, das GNU Education Team und die GNU Standards Group am reibungslosen Ablauf des Projekts mit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung