Login
Newsletter
Werbung

Di, 25. Februar 2020, 11:23

Software::Grafik

Gimp 2.10.18 mit aufgeräumter Toolbox

Gimp 2.10.18 bietet einige interessante Neuerungen, die die Arbeit mit der Bildbearbeitung erleichtern sollen. So werden ähnliche Werkzeuge jetzt standardmäßig gruppiert. Ein neues 3D-Transformationswerkzeug erlaubt das Drehen und Schwenken von Objekten im 3D-Raum.

Toolbox mit Gruppierung der Werkzeuge

Gimp

Toolbox mit Gruppierung der Werkzeuge

Das Team um die freie Bildbearbeitung Gimp hat rund drei Monate nach Gimp 2.10.14 jetzt Version 2.10.18 veröffentlicht. Eigentlich sollte die Veröffentlichung die Versionsnummer 2.10.16 tragen, wurde aber aufgrund eines Fehlers in dieser Version gleich auf 2.10.18 erhöht. Während die Arbeiten an Gimp 3.0 weitergehen, erhalten auch die Aktualisierungen von Gimp 2.10 weiterhin neue Funktionalität. Die herausragenden Änderungen bei 2.10.18 sind eine gruppierte Toolbox und ein neues 3D-Transformationswerkzeug.

Eine aufgeräumtere Bedienoberfläche verspricht der jetzt standardmäßig in Gruppen unterteilte Werkzeugkasten. Da eine solche vorgegebene Gruppierung nie den Vorlieben und Arbeitsabläufen aller Anwender gerecht werden kann, ist die Funktion flexibel einstellbar. So können neue Gruppen erstellt, Werkzeuge verschoben und Gruppen auch ganz deaktiviert werden. Die Konfiguration befindet sich im Menü unter Einstellungen Oberfläche Werkzeugkasten.

Die Schieberegler in den GEGL-basierten Filter- und Werkzeug-Optionen haben jetzt standardmäßig einen kompakteren Stil und nehmen vertikal viel weniger Platz ein. Auch die Interaktion mit den Reglern wurde ausgebaut. So können verschiedene Modifikatoren entweder mit der linken Maustaste oder durch Scrollen mit dem Mausrad verwenden. Ein Linksklick und Ziehen ändert einen Wert mit einem Standardschritt, während Umschalt-Linksklick und Ziehen einen kleineren Schritt, und Strg-Linksklick und Ziehen einen größeren Wert bewirkt. Alle neuen Interaktionen haben die Entwickler in der Ankündigung zur Veröffentlichung aufgeführt.

Fotostrecke: 3 Bilder

Toolbox mit Gruppierung der Werkzeuge
Schmalere Schieberegler
Fertiggestellter Dialog zur Ebenenverschmelzung
Auf vielfachen Anwenderwunsch steht neben dem mit Gimp 2.10 eingeführten Icon-Theme steht jetzt auch eine kontrastreichere Version davon zur Verfügung, die in den Einstellungen unter Symbol-Thema ausgewählt werden kann. Eine neue Option namens »Composited Preview« ist jetzt für die meisten Transformationswerkzeuge verfügbar. Sie ermöglicht das Rendern der Transformationsvorschau mit der richtigen Position der modifizierten Ebene im Ebenenstapel sowie mit dem korrekten Überblendungsmodus.

Das neue Transformationswerkzeug »3D Transform« hilft, die Perspektive einer Ebene zu ändern oder sie im 3D-Raum zu schwenken. Ein Fluchtpunkt kann festgelegt und die Ebene dann in der X-, Y- und Z-Achse gedreht werden. Zudem gab es unter anderem Verbesserungen bei den Pinseln und beim Laden von Photoshop-Dateien im proprietären PSD-Format sowie im Ebenendialog. Alle Neuerungen von Gimp 2.10.18 können in der ausführlichen Ankündigung nachgelesen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung