Login
Newsletter
Werbung

Do, 26. März 2020, 08:14

Software::Desktop::KDE

Plasma BigScreen: KDE für Fernseher

KDE-Entwickler habe eine Software zur Steuerung von Smart-TVs vorgestellt, die auf Plasma und dem freien Sprachassistenten Mycroft beruht.

Plasma BigScreen

KDE

Plasma BigScreen

Smart-TVs haben in den letzten Jahren eine rasante Verbreitung erfahren. Die meist proprietäre Software auf diesen Geräten bringt neue Herausforderungen zum Schutz der Privatsphäre in unsere Wohnzimmer. Das ist der Hintergrund des Projekts Plasma BigScreen, das einige KDE-Entwickler vorangetrieben und jetzt als Betaversion vorgestellt haben. Interessante Funktionen wie etwa die Sprachsteuerung von Smart-TVs sollen nach Meinung der Entwickler auf freier Software beruhen, um nicht eine weitere Gefährdung der Privatsphäre einzuführen.

Dazu haben sich die Entwickler neben der Grundlage mit Plasma den Open-Source-Sprachassistenten Mycroft ausgesucht, der eine Alternative zu proprietären digitalen Sprachassistenten wie Cortana, Siri und Alexa darstellt. Das jetzt vorgestellte 1,8 GByte große Abbild der Betaversion der Software ist auf den Raspberry Pi 4 zugeschnitten und kann ab sofort getestet werden. Neben der Steuerung über die Fernbedienung ist die Sprachinteraktion über Mycroft ein Hauptmerkmal der Software.

Dazu muss das Gerät, auf dem die Software läuft, bei Mycroft registriert und auf deren Server angemeldet werden, denn dort läuft als Standard-Spracherkennungssoftware Googles Speech-To-Text-Software (STT). Alternativ kann auf die von Mozilla erstellte freie, mittlerweile auch mit einem auf Deutsch trainierten Sprachmodell versehene STT DeepSpeech umgestellt werden. Diese oder eine andere Speech-To-Text-Software kann aber auch auf einem eigenen Server betrieben und mit Plasma BigScreen gekoppelt werden.

Für das Beta-Image von Plasma BigScreen setzen die Entwickler allerdings auf die Standardlösung von Google, die kein Google-Konto voraussetzt und unabhängig von einem vorhandenen Konto funktioniert, wie in der Vorstellung des Projekts betont wird. In den nächsten Tagen sollen weitere Erläuterungen zum Projekt folgen. Die Plasma-BigScreen-Webseite bietet bereits einige weiterführende Verweise zur Nutzung der Software.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung