Login
Newsletter
Werbung

Thema: FSFE mahnt Stärkung der digitalen Zivilgesellschaft an

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Spender am Mi, 1. April 2020 um 12:54 #

Gezielte Förderung

Die digitale Zivilgesellschaft ist nur durch das ehrenamtliche
Engagement und die Spenden von Bürgerinnen und Bürgern arbeitsfähig.
Gerade in Krisensituationen brechen diese Stützpfeiler schnell weg und
bedrohen die Existenz von Vereinen, Stiftungen und Initiativen.

Konnte man sich schon denken das es denen eigentlich ums Geld geht. "Stärkung der digitalen Zivilgesellschaft" bedeutet im Klartext Steuergelder für obskure Vereine.

  • 0
    Von cloud am Mi, 1. April 2020 um 16:05 #

    Du hast


    1. Den Artikel gelesen

    2. Genau nachgedacht

    3. Den Artikel vollständig verstanden

    Drei mal ja?
    Ok, um Steuergelder für die FSFE ging es gar nicht. Gemerkt?

    • 0
      Von Spender am Do, 2. April 2020 um 09:54 #

      Du hast


      1. Die im Artikel verlinkten Quellen gelesen

      2. Genau nachgedacht

      3. Vollständig verstanden was in den im Artikel verlinkten Quellen steht

      Drei mal ja?

      Ok, um Steuergelder für die FSFE ging es nicht nur. Da melden auch noch andere obskure Vereine Ansprüche auf staatliche Hilfen an. Gemerkt?

0
Von mosu am Mi, 1. April 2020 um 14:47 #

der viralen Hysterie und des großen Absahnens steht wohl den wenigsten nach Scherzen der Sinn, was wiederum schade ist, denn Lachen kann durchaus heilend wirken, aber nichtsdestotrotz ein sehr sinnvolles Anliegen.

0
Von Anonymous am Mi, 1. April 2020 um 18:41 #

Die Gewinner der Pandemie stehen schon fest:

US-Konzerne wie Google, Microsoft und Amazon, über die das Geld mit dem Füllhorn ausgeschüttet werden wird, internationale Banken und Fonds, die billig irgendwelche Assets pleite gegangener Firmen aufkaufen werden.

  • 0
    Von Josef Hahn xh am Mi, 1. April 2020 um 21:57 #

    Klar - diese Konzerne sind für die Mehrheit ein Synonym für "das Internet" und "modernes Leben". Diese Zentralisierung stößt ja niemandem so richtig auf - obwohl sie sich laufend in immer weitere Bereiche des alltäglichen Lebens einschleichen.

    Hast du eine Idee, warum man im TV permanent Skype-Logos sieht? Ich meine nicht eins, was direkt in der Software drin wäre. Sondern Logos, die der Sender explizit mit ins Bild packt? Frage ich mich derzeit... Da geht die Welt für mich nicht unter von, aber ich wundere mich schon, was das soll. Will man seine Modernität zur Schau stellen? Gerade im ÖR sieht man sich da vielleicht unter Zugzwang?! Oder müssen die das tun, weils in der AGB von MS steht?

    Naja, ich persönlich bin da bisher nicht von betroffen, aber man liest ja hier schon von Leuten, die jetzt vom Arbeitgeber angehalten wurden, WhatsApp auf das privaten Telefon zu installieren. Wenn das jetzt mehr in die Breite geht, bin ich davon überzeugt, dass der Aufschrei nicht sehr laut sein wird. Man darf gespannt sein, was noch kommt.... :)

    • 0
      Von joahlen am Do, 2. April 2020 um 09:20 #

      Homeschooling.

      Tochter von Bekannten kommt nicht rein in digitale Klassenzimmer mit ihrem Laptop. Den hat so ein aufsässiger Nachbar mit obskurer Software verunstaltet.

      Dabei läuft die Super Duper Chat- Lern- und SchnüffelPlatform doch auch unter diesem Linux und für die besseren auch auf Obstksten. Heißt es.

      Mag sein. Aber nicht wenn solch extentiell wichtige Dinge wie google-analytic, typscript und diverse andere in der Hosts geblockt werden.

      Was da unter Android im Schmarten Phone noch mittriggert will ich gar nicht wissen. (Sofern man bald ohne Wanze noch aus dem Haus darf)

      Und schaut mal für Spaß auf diverse Beratungsseiten für gestresste Eltern von Caritas, Diakonie, Paritätischem und Jugendämtämtern.

      Jo

    0
    Von Spender am Do, 2. April 2020 um 10:01 #

    Twitter hast Du vergessen.

    Schon erstaunlich das der US-Konzern Twitter inzwischen das offizielle Medium der Bundesbehörden (inklusive Bundeskanzlerin) ist. Auch Meldungen auf Nachrichtenseiten der öffentlich-rechtlichen Medien versteht man inzwischen nicht mehr, ohne irgendwelche auf deren Seiten verlinkten Tweets nachzuladen.

    • 0
      Von Anomnymous am Do, 2. April 2020 um 18:01 #

      Die habe ich nicht vergessen, die sind so sehr in den Miesen, dass sie nicht mal aus der Pandemie Geld machen können.

      • 0
        Von joahlen am Di, 7. April 2020 um 07:35 #

        Vor allem kommen sie bei Twitter nicht mehr mit vor lauter Arschkriecherei vor patriotischen 320 Zechen Patrioten.

        Mit dem Blockeren kritischer Accounts sind sie gut dabei, wenn die AfD Meldemuschies mal wieder aus vollen Rohren schießen um jeden sperren zu lassen, der nicht wenn Bernd mit Fahne schwingt, vor einem Guttenbergschen Doktortitel oder dem Anblick einer Hundekrawatte vor Ehrfurcht zur Salzsäule erstarrt.

        Twitter schafft sich gerade selber ab.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung