Login
Newsletter
Werbung

Thema: Qt stellt Roadmap für 2020 vor

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Josef Hahn xh am Mi, 15. April 2020 um 13:33 #

> und es passiert regelmäßig, dass der Explorer einfriert.

Hm; okay... Bei mir aufm Firmen-PC passiert das nicht. Und dabei ist er schon angereichert mit ClassicShell und TortoiseGit. Gibt es bei euch ggf. auch irgendwelche Erweiterungen, die das vielleicht auslösen?

Also ich benutze derzeit Dolphin, weil ich im Moment zu faul bin, meinen eigenen kleinen Dateimanager für Debian zu kompilieren. Kommt alles noch in einigen Wochen. Ich finde Dolphin weder herausstechend schlecht, noch überragend. Explorer finde ich aber nicht schlechter.

> Es hakt nach meiner Erfahrung auch ganz besonders im Bereich E-Mail-Programm. Den Thunderbird empfinde ich nicht als gelungen und ich habe keine Hoffnung, dass das noch mal was wird.

Full ACK.

> Kmail ist schon benutzerfreundlicher, wenn es denn läuft. Aber das tut es immer nur bis zum nächsten Update. Wenn das einmal heftig auf die Schnauze fliegt, kommt es von alleine nicht mehr in einen benutzbaren Zustand.

Full ACK. Aber ein wunder Punkt im KDE-Lager. Irgendwie bekommen die das technisch nicht gelöst, sondern verlassen sich auf ihre Claquere, die in jedem Forum dann kommen mit "Bei mir tuts das alles ganz toll seit Ewigkeiten; deine Config/GPU/Southbridge/whatever ist kaputt".

> Der neueste Schrei ist ja wohl dieses Kube

Oh, das kannte ich noch nicht. Ja, dann sollen sie mal machen. Aber dann sollten sie die Kritik ernstnehmen und ein gescheites Backend bauen - und sich nicht auf neue Emoji-Picker und noch drei ärgerliche UI-Experimente beschränken.

Aus Wikipedia:

> Hintergrund der Neuentwicklung von Sink (und Kube) sind häufige Beschwerden von Anwendern und Administratoren, dass Akonadi (und Kontact) nicht stabil und fehlerfrei genug funktionierten

Heureka! Und ich dachte schon fast, der Kram funktioniert nur bei mir vorne und hinten nicht, wenn man so das Feedback ernstnimmt, was man bekommt...

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Missjö am Do, 16. April 2020 um 09:11 #

    > Und dabei ist er schon angereichert mit ClassicShell und TortoiseGit. Gibt es bei euch ggf. auch irgendwelche Erweiterungen, die das vielleicht auslösen?

    Bloß TortoiseSVN, aber so ganz genau weiß keiner, was die IT-Abteilung da immer herum pfriemelt.
    Der Dolphin ist meiner Meinung Erfahrung nach stärker und einfacher, wenn es um Netzwerkfunktionalität geht. SFTP geht out of the Box, brauch ich in der Firma aber selten. Nettes Feature ist auch das transparente Kodieren von AudioCDs, was bei mir alle Schaltjahre mal vorkommt (2020). Die geteilte Ansicht ist einfach wichtig.

    > Heureka! Und ich dachte schon fast, der Kram funktioniert nur bei mir vorne und hinten nicht, wenn man so das Feedback ernstnimmt, was man bekommt...

    Das ist auch meine Erfahrung aus dem "Alte-Tanten-Support"; meine Tante kommt mit über 80 gut zurecht mit dem Ubuntu LTS aber bei E-Mail "passiert einmal pro Quartal irgendetwas dummes". Die nicht-Lösung war letztlich Gmail. Auch blöd, aber das funktioniert halt wenn sie 90 ist vom Internetcafé in der Reha oder so.

    Ich frage mich wirklich, was ich da wohl immer falsch mache. Seit SuSE 8.1 bin ich überwiegend bei Linux und genau so lange funktioniert das PIM leidlich.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Andre_001 am Di, 21. April 2020 um 11:58 #

      >> SFTP geht out of the Box
      Kein "ernstes" Mehrwert-Argument für Dolphin auf GNU/Linux, Filezilla funktioniert für die seltenen SFTP-Zugriffe unter Windows seit Jahren tadellos.

      >> Nettes Feature ist auch das transparente Kodieren von AudioCDs
      Kein "ernstes" Mehrwert-Argument für Dolphin auf GNU/Linux, CDex kodiert die wenigen CD-Scheiben unter Windows die man noch in die finger bekommt seit 20Jahren zuverlässig.

      [
      | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung