Login
Newsletter
Werbung

Mi, 22. April 2020, 13:47

Software::Distributionen::Red Hat

Red Hat Enterprise Linux 8.2 veröffentlicht

Red Hat hat die zweite Aktualisierung von Red Hat Enterprise Linux 8 veröffentlicht, die bessere Hardware-Unterstützung, diverse Software-Updates und eine Vielzahl von Erweiterungen bringt.

Red Hat

Die zweite Aktualisierung von Red Hat Enterprise Linux 8 ist jetzt für Kunden verfügbar. Die neue Version enthält Erweiterungen und Verbesserungen in vielen Bereichen, während die Softwarebasis stabil gehalten wurde. Die drei größten Verbesserungen sind laut Red Hat neue Verwaltungs- und Überwachungsfunktionen in Red Hat Insights, Verbesserungen an den Container-Werkzeugen und generell Verbesserungen bei der Verwaltung.

Red Hat Insights, ein Werkzeug für Sicherheit und Updates, soll nun bessere Einblicke in den Stand der Sicherheit und Konformität bieten. Es können interne Richtlinien aufgestellt und überwacht werden. Der Drift-Dienst hilft dabei, zu ermitteln, wie weit ein System von einem definierten Basissystem abweicht.

Die neue Ausgabe verwendet weiterhin einen stark erweiterten Kernel 4.18. Zahlreiche Treiber-Updates und Neuerungen aus neueren Kerneln wurden allerdings in den Red-Hat-Kernel zurückportiert. Der Kernel unterstützt jetzt zusätzlich Control Groups (cgroup) v2 und NUMA und sub-NUMA-Richtlinien zur Optimierung der Leistung. Der Performance Co-Pilot (PCP) wurde auf Version 5.0.2 aktualisiert, die um Agenten für Microsoft SQL Server 2019 erweitert wurde. Red Hat Subscription Watch ist ein neues Programm, um Abonnements von Red Hat Enterprise Linux und OpenShift Container Platform systemweit zu verwalten.

Eine aktualisierte Sammlung von Container-Werkzeugen mit 24 Monaten Support steht als neuer Anwendungs-Stream bereit. Versionen von Skopeo und Buildah, die als Container laufen, sind als technische Vorschau verfügbar. Das Red Hat Universal Base Image wurde um OpenJDK, .NET und verbesserten Zugriff auf den Quellcode erweitert.

Systemadministratoren erhalten Verbesserungen, die die Arbeit erleichtern sollen. So wird die Registrierung des Abonnements bei Red Hat bereits während der Installation vorgenommen. Red Hat Insights lässt sich ebenfalls bereits bei der Installation aktivieren. Weitere verbesserte Werkzeuge unterstützen bei der Systemaktualisierung und beim Umstellen von CentOS auf RHEL. Weitere Einzelheiten kann man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachlesen.

RHEL 8.2 kann durch das Red Hat Network (RHN) bezogen werden und wird als Update an die Kunden verteilt. Ferner stehen ISO-Images zur Verfügung, die allerdings ebenfalls nur mit einem gültigen RHN-Account bezogen werden können.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen )
Re[6]: RHEL 8.2 ist klasse (blubber, Sa, 25. April 2020)
Re[6]: RHEL 8.2 ist klasse (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 24. April 2020)
Re[5]: RHEL 8.2 ist klasse (ric, Fr, 24. April 2020)
Re[4]: RHEL 8.2 ist klasse (blubber, Fr, 24. April 2020)
Re[3]: RHEL 8.2 ist klasse (ric, Do, 23. April 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung