Login
Newsletter
Werbung

Do, 30. April 2020, 12:18

Software::Business

project-open 5.0 mit Gantt-Editor und Finanzindikatoren

Die neue Version 5.0 der Projektverwaltungs- und Buchhaltungs-Software project-open ist nach langer Entwicklungszeit erschienen. Sie enthält neben einem Gantt-Editor die weiteren neuen Module Aufgabenverwaltung, Portfolio Scenario Simulation, Earned Value Analysis und Meilenstein-Trendanalyse.

Mirko Lindner

project-open ist eine freie webbasierte Software, die für kleine und mittlere Unternehmen gedacht ist. Neben der Projektverwaltung integriert das Paket Kunden- und Ressourcenverwaltung, Zusammenarbeitsfunktionen und Rechnungswesen. Für jedes Projekt kann man den Fortschritt und den Finanzstatus im Blick behalten.

Seit project-open 4.1 sind bereits wieder einige Jahre vergangen, so dass die jetzt freigegebene Version 5.0 eine Reihe von neuen Modulen und Aktualisierungen mitbringt. Die Software ist jetzt, wie der Hersteller betont, bereits 15 Jahre am Markt und hat ausgereifte Unterstützung für fast alle in PMBOK (Project Management Body of Knowledge) definierten Prozesse.

Die neue Version 5.0 benutzt die HTML5-Bibliotheken Sencha ExtJS 4.2.1 und Sencha Touch 2.4.2. Das ermöglicht neue, auf HTML5 aufbauende Module, die über eine REST-API mit dem Kern von project-open kommunizieren. Alle neuen Module folgen diesem Konzept. Eines dieser Module ist der seit langem angekündigte Gantt-Editor mit Drag & Drop und Abhängigkeiten zwischen den Aufgaben. Der neue Portfolio-Planer unterstützt ebenfalls Drag & Drop und kann verschiedene Szenarien berechnen. Weitere neue Module sind die Aufgabenverwaltung, Anzeige des Bearbeitungsstandes von Aufgaben, Meilenstein-Trendanalyse, Zeiterfassung für Mobilgeräte und neue Diagramme. Auch bei den klassischen Modulen gab es neue Module, darunter Import von CSV-Tabellen und eine Rule-Engine für Benachrichtigungen und Ereignisse.

Die neue Version aktualisiert auch andere Komponenten wie OpenACS und den Anwendungsserver, bei dem von AOLServer zu NaviServer gewechselt wurde. Als Datenbank wird PostgreSQL 9.2 vorausgesetzt, neuere Versionen (aber nur vor Version 10) sollten ebenfalls funktionieren. Auch die Geschwindigkeit der Software wurde an einigen Stellen gesteigert. Weitere Einzelheiten kann man in der detaillierten Liste von neuen Funktionalitäten und Verbesserungen nachlesen. Die neue Version kann ohne eigene Installation auf dem Demo-Server getestet werden.

project-open gibt es in einer freien Version, die bereits zahlreiche Module mitbringt und für viele Unternehmen nach Ansicht des Herstellers bereits alle nötige Funktionalität enthält. Noch etwas mehr Module enthalten die kostenpflichtigen Unternehmensversionen von project-open, die sich nach Herstellerangaben ab 50 bis 100 Benutzern lohnen. Zur Installation der stabilen Version 5.0 stehen Installer und Quellcodepakete zur Verfügung, den Entwicklungsstand von project-open kann man aus dem CVS-System auschecken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung