Login
Newsletter
Werbung

Thema: Kylix ist erhältlich

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Stefan Antoni am Sa, 10. März 2001 um 13:06 #
>Warum heist es eigendlich Klyx?
Richtig is Kylix. Ein Kylix ist glaube ich eine griechische Vase (verbessert mich wenn ich mich irre)

Ich muss delphi grade in der Schule lernen ... wer Python kennt (www.python.org) wird Delphi nicht mögen :(

Aber sonst isses sicher ganz gut wenn es eine weitere schwemme kleiner (aber bitte feiner) gui-apps gibt. Vor allem um die Desktop-Environments noch weiter zu pushen. Mit denen steht und fällt nämlich Linux@home.

  • 0
    Von LH am So, 11. März 2001 um 01:18 #
    [Griechische Vase]

    Laut Borland war das der Gedanke dabei.

    [wer Python kennt (www.python.org) wird Delphi nicht mögen]

    Was redest du da? Python in allen ehern, aber Delphi ist doch noch etwas mehr. Zumal Python auch nur ein Interpreter ist.
    Bevor zu solche hohlen Texte aufstellst: NENNE BEISPIELE.

    Delphi wird sicher kein Linux@Home bringen,zumindest nicht sofort. Zu anfang wird es eher Linux@Work bringen :)

    0
    Von Stefan Antoni am So, 11. März 2001 um 11:21 #
    Ich wußte das sowas noch kommt :)

    Im Ernst: Mir is natürlich klar das der Vergleich ziemlich hinkt, ich wollte damit eigentlich indirekt zur Sprache bringen das ich Delphi für unausgegoren und für zu stark auf gui und RAD spezialisiert halte. Das mit dem RAD kann es zwar sehr gut, aber ich vermisse Flexibilität, die "allround-lösung" ist Delphi nämlich nicht.
    Wenn ich mir WxWindows für Python angucke und die ganzen anderen gui-toolkits so glaube ich das Python weit mehr Potenzial hat (das ist eine Meinung die ich mir aus einer Diskussion mit 2 Programmieren gebildet habe die sowohl Delphi als auch Python benutzen). Delphi im Beruf und Python für alles andere. Und das geile an Python is halt nicht so wie beim Schweizer-Messer alles ein bissi kann, sondern alles sehr gut kann (ok, fast alles. Delphi is sicher besser bei geschwindigkeits-relevanten Berechnungen und einigen anderen Dingen die mir aber nicht einfallen).
    Das mit dem Interpreter ist eine Auffassungsfrage. Die meisten Leute sagen Python sei eine Scriptsprache mit "doofem Interpreter" sagen dann aber ein paar Sekunden später das Java eine tolle Programmiersprache ist. Naja. Java is natürlich viiiel schneller als Python *lach*.

    Aber das sind Grundsatzdiskussionen, die sollten hier in diesem veralteten thread nun eh nicht mehr zur Sprache kommen.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung