Login
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Mai 2020, 10:06

Software::Distributionen::Debian

Debian GNU/Linux 10.4 freigegeben

Das Debian-Projekt hat die vierte Aktualisierung des stabilen Zweiges 10 »Buster« seiner Distribution herausgegeben. Die neue Version korrigiert Fehler in einer Reihe von Paketen und im Linux-Kernel.

Software in the Public Interest (SPI)

Debian 10 wurde im Juli 2019 freigegeben. Jetzt ist die vierte Aktualisierung, Debian GNU/Linux 10.4, verfügbar. Die Aktualisierung behebt Fehler in einer Reihe von Paketen und im Linux-Kernel, nimmt aber sonst keine Änderungen vor. Bei den Paketen wurden nur sehr schwerwiegende Probleme behoben. Dies geschah wie immer, um einem der wichtigsten Ziele von Debian, der Stabilität der Distribution, Rechnung zu tragen.

Während die Sicherheits-Updates größtenteils bereits vorher veröffentlicht wurden, bringt Debian 10.4 Korrekturen an etwas mehr als hundert Paketen mit. Eine Aktualisierung auf eine neuere Version stellt dabei stets eine Ausnahme dar. Im aktuellen Update wurde dies offenbar bei den Nvidia-Grafiktreibern vollzogen, ansonsten geschieht dies auch regelmäßig bei den Webbrowsern Chromium und Firefox und dem Mail-Client Thunderbird. Nicht weniger als zehn Pakete wurden dieses Mal aus der Distribution entfernt. Drei davon wurden nutzlos, da sie von Web-Diensten abhängen, die sich geändert haben oder aufgegeben wurden: getlive, gplaycli und kerneloops. libmicrodns und libperlspeak-perl wurden wegen Sicherheitsproblemen, um die sich niemand gekümmert hat, entfernt. quotecolors und torbirdy funktionieren mit aktuellen Thunderbird-Versionen nicht mehr. Die anderen Pakete waren nicht mehr funktionsfähig durch Probleme, die entweder nicht behebbar sind oder noch nicht behoben wurden. Der Linux-Kernel blieb bei Version 4.19, wurde aber auf den Stand von 4.19.118 gebracht, was insgesamt hunderte von Korrekturen mitbringt.

Für die neue Version werden neue Installationsmedien erstellt, die in Kürze auf den Download-Seiten zu finden sein sollen. Wer bereits frühere Installations-Images besitzt, kann diese aber in vielen Fällen weiterhin verwenden. Die neue Version selbst steht auf allen offiziellen Debian-Spiegelservern zur Verfügung. Vorhandene Installationen können online aktualisiert werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 43 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[13]: 2 Jahre alte Software (mm, Do, 14. Mai 2020)
Re[12]: 2 Jahre alte Software (Froschler357, Do, 14. Mai 2020)
Re[11]: 2 Jahre alte Software (ric, Do, 14. Mai 2020)
Re[10]: 2 Jahre alte Software (Verfluchtnochmal_5987108, Do, 14. Mai 2020)
Re[10]: 2 Jahre alte Software (Verfluchtnochmal_5987108, Mi, 13. Mai 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung