Login
Newsletter
Werbung

Thema: Kali Linux 2020.2 freigegeben

20 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von basher555 am Do, 14. Mai 2020 um 10:55 #

warum benennen die ihre distribution denn nach einem drogenkartell? was soll das bringen.

  • 0
    Von 0byte am Do, 14. Mai 2020 um 12:07 #

    Kali ist die indische Göttin des Todes :)

    0
    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Fr, 15. Mai 2020 um 10:26 #

    Was bringt es vertrottelte Kommentare zu schreiben?
    Cali-Kartell schreibt sich mit C du Würschtl

    0
    Von blubber am So, 17. Mai 2020 um 12:27 #

    Es ist schon interessant dass die allerduemsten durch das netzt eine Stimme bekommen haben, frueher war es einfach der dorftrottel, der war teil der gemeinschafft und manchmal auch lustig.
    Aber es scheint dass die Trump'isierung tatsaechlich in breiteren schichten gut ankommt.

    Der Film Idiocracy (2006 und da war Bush Jr. an der macht) wurde noch als Komoedie angeschaut, heute (2020) aber eher als Tatsachenbericht/Dokumentation.

    Wenn man sich heute Bush Jr. im vergleich zu Trump anschaut, draengt sich fast schon das gefuehl von proffesionalitaet seitens Bush auf.

    • 0
      Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 17. Mai 2020 um 13:13 #

      Freu dich doch, du hast davon profitiert denn nun hast du eine Stimme :-)

      • 1
        Von blubber am So, 17. Mai 2020 um 17:01 #

        Hahaha...Lustig, du hasserfueltes trumpeltier.

        PS: Auf einem Server Fedora zu nutzen zeugt auch von einer gewissen idiotie

        • 0
          Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 17. Mai 2020 um 18:33 #

          Nun ja, nach 12 Jahren erfolgreich Fedora auf Serverm Routern und Firewalls deutet eher auf Idiotie bei Leiten hin die eine Distribution brauchen wo sich die nächsten 10 Jahre ja nichts ändert

          Damals war CentOS5 aktuell, also zwischenzeitlich 3 mal alles neu bauen versus trivialer Dist-Upgrades (trivial wenn man weiss was man tut) sehe ich die Idiotie ganz wo anders

          Klar, wenn man nichts kann nimmt man eine LTS Distribution und hopfft weg zu sein wenn es Zeit wird alles hochzuziehen, ich werde die VMs auch noch in 10 Jahren fahren und schrittweise auf aktuellste Technik umstellen

          Benutzt deine Pressluftbude immer noch OpenVPN oder IPSEC?
          Mir ist Wireguard mit 3.50 Gbit auf einer single vCPU lieber

          • 0
            Von ric am So, 17. Mai 2020 um 18:49 #

            Hätte ein grunsaätzlich Frage, wie kammst Du damals dazu Fedora zu nehmen? Gab' es dazu einen Evaluationsprozess oder hast Du das nur genommen, weil es Dir von Deinem Desktop Betriebssystem vertraut war?

            • 0
              Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 17. Mai 2020 um 20:24 #

              Umgekehrt, ich habe am Desktop das genommen was mir von diversen kleinen Servern bekannt war und dann den Rest ebenfalls migriert

              * Ubutnu : no way
              * Debian: steinalte software
              * SuSE: extrem schlechte Erfahrungen
              * Linux-From-Scratch: nett aber zu mühsam
              * Gentoo: Kerin sauberer Weg zu deplyoedn und alles andere von externen Updatates zu trennen

              Fedora funktioniert einfach gut, die Änderungen bei dist-upgrades sind lächerlich wenn man weiss was man tut und ich hasse es bei business critival software die elbst paketiert wird steinalte Libraries zu haben mit den zughörigen Problemen

              Genauso hasse ich zu Tode gepatchte Software weil man glaubt schlauer zu sien als Upstream und Rolling-release ist scheisse versus zwei ma pro Jahr ewinen tag dist-upgrades

      0
      Von ric am So, 17. Mai 2020 um 18:45 #

      Aber es scheint dass die Trump'isierung tatsaechlich in breiteren schichten gut ankommt.
      Ein Präsident oder in Deutschland der Kanzler spiegelt auch nur den Durchschnittsmenschen oder dessen Idealbild wieder. Bei den Amerikaner ist Trump im Durchschnitt das Ideal, wenn er ihnen auch Obama Care genommen hat. Was sich in der derzeitigen Krise durchaus negativ auswirkt, siehe Krankenversorgung in der Corona Krise. Bei den Deutschen ist es zur Zeit die Angela, da geht es aber auch viel mehr darum, das die breite Mehrheit wieder Taten sehen will, siehe die Umfrageergebnisse der CDU / CSU. Die wieder im Aufwind sind. Da werden gerne Masken akzeptiert, obwohl die Pandemie schon längst im abklingen war. Hauptsache es kann zum Alltäglichen oder annähernd dazu zurückgekehrt werden.

      Der Film Idiocracy (2006 und da war Bush Jr. an der macht) wurde noch als Komoedie angeschaut, heute (2020) aber eher als Tatsachenbericht/Dokumentation.
      Entweder hast Du den Film nicht gesehen oder ihn nicht verstanden. Nur weil Du mein Beispiel unreflektiert übernimmst, für die heutige grassierende Dummheit in der Bevölkerung, macht es Dich noch lange nicht zu jemand der diesen auch verstanden hat. In dem Film geht es darum, das ein Durchschnittsamerikaner in der Zukunft nach einem Kälteschlaf wieder aufwacht, die so degeneriert ist, da Sie Brawndo zum Bewässern nimmt, einem Energiedrink und dabei nicht merkt, das davon die Pflanzen nicht wachsen können. Erst als Officer Collins mit der Idee kommt Wasser, da bisher nur zum Bewässern genommen wird, zum gießen der Pflanzen zu nehmen, wachsen auch diese. Allein diese Tatsache macht befähigt Ihn für den Präsidentenposten.

      Auf die heutige Zeit bezogen, wäre es so als, wenn Trump in die Zukunft versetzt werden würde und dann auf die glorreiche Idee kommen würde. Die Welt ist aber noch nicht so heruntergewirtschaftet, wie es in dem Film parodiert ist. Also hinkt Dein Beispiel, nur weil Du mein Muster übernommen hast, zeigst das Du auch nicht besser bist, als in der Schule wo aufgefallen ist, wenn jemand von einem abgeschrieben hat und die gleichen Fehler gemacht hat. Es ist damit kein Tatsachenbericht, sondern zeigt nur, die Richtung, in die sich die Gesellschaft weiterentwickelt, wenn diese im gleichen Muster bleibt.

      Das Du den Film nicht kennst, unterstelle ich einfach mal, da dieser eher in Insidertip ist, vom Mainstream nicht bekannt und beachtet wurde. Vielleicht wurde der in der IT-Welt nur bekannt, weil die Kacheln in Windows 8 darauf erinnern.

      Wenn man sich heute Bush Jr. im vergleich zu Trump anschaut, draengt sich fast schon das gefuehl von proffesionalitaet seitens Bush auf.
      Was willst Du damit andeuten? Bush senior war genau wie heute Trump, nur ein Spiegelbild des Amerikaners oder desen damaligen / verzeitigen Ideals.

0
Von tuxrunner am Mo, 18. Mai 2020 um 19:59 #

Im Screenshot ist in der Konsole oben rechts etwas zu sehen, wovon ich annehme, dass es sich um eine Art command line Monitor handelt. Etwas in der Art von htop oder nmon.
Kann mir jemand sagen, um was es sich dort handeln koennte?
Auf der Seite von Kali ist der Screenshot auch größer zu sehen: https://www.kali.org/news/kali-linux-2020-2-release/

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung