Login
Newsletter
Werbung

Do, 14. Mai 2020, 09:59

Software::Distributionen

Kali Linux 2020.2 freigegeben

Die Live-Distribution für Penetrationstests und Sicherheits-Auditing Kali Linux wurde in Version 2020.2 veröffentlicht. Neben Aktualisierungen des Unterbaus wurden auch einige Programme auf den neuesten Stand gebracht, darunter auch Gnome.

Kali Linux 2020.2 mit KDE Plasma

kali.org

Kali Linux 2020.2 mit KDE Plasma

Kali Linux basiert auf Debian und setzt auf Rolling Releases, sodass sich bestehende Installationen leicht aktualisieren lassen. Freigaben markieren deshalb eher Schnappschüsse des aktuellen Ausgabestandes. Die Distribution bringt bereits viele vorkonfigurierte Werkzeuge für Sicherheits- und Pentrationstester mit, beispielsweise Scanner und Passwortcracker und wird deshalb vor allem für sicherheitsrelevante Aufgaben genutzt.

Knapp vier Monate nach der letzten Hauptversion steht mit Kali Linux 2020.2 eine neue Version des Systems bereit. Die neue Ausgabe aktualisiert den Unterbau und setzt ab sofort auf GNOME 3.36 auf. KDE Plasma sowie der Loginmanager lightdm wurden grafisch aufgehübscht und in das Design des restlichen Systems überführt. Neue Icons sorgen zudem für ein einheitlicheres Aussehen. Neu in der aktuellen Version sind zudem die standardmäßig eingebundene PowerShell, Verbesserungen bei der Handhabung der ARM-Architektur und diverse Verbesserungen und Anpassungen des Installers.

Kali Linux NetHunter, das 2014 erstmals als Penetrationsplattform für Nexus-Geräte veröffentlicht wurde, wurde in Kali Linux 2020.2 weiter ausgebaut und unterstützt mittlerweile mehr als 64 Geräte. Die Unterstützung von Nexmon wurde weiter ausgebaut und neue Abbilder sorgen auch für die Anbindung der 2016 veröffentlichten »OpenPlus 3T« Mobiltelefonen. Ferner haben sich die Entwickler der Dokumentation angenommen und sie einer Erneuerung unterzogen.

Kali Linux wird in verschiedenen Editionen für 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen angeboten. Zur Auswahl stehen neben einem Installer auch eine Live- und Net-Installer-Version bereit. Zudem bietet Kali Linux auch Images für die ARM-Plattform sowie VMWare- und VirtualBox-Systeme an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: CLI Monitoring Tool (guest-top, Mi, 27. Mai 2020)
Re: CLI Monitoring Tool (random-reader-123, Mi, 27. Mai 2020)
CLI Monitoring Tool (tuxrunner, Mo, 18. Mai 2020)
Re[6]: Kali Linux (Verfluchtnochmal_5987108, So, 17. Mai 2020)
Re[5]: Kali Linux (ric, So, 17. Mai 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung