Login
Newsletter
Werbung

Thema: »Windows Subsystem for Linux 2« unterstützt GUI-Anwendungen

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von kraileth am Di, 26. Mai 2020 um 08:52 #

Und anstatt auch nur irgendwie auf meinen Beitrag einzugehen pickst Du Dir ein einzelnes Wort heraus, zu dem Dir gerade etwas einfällt. Das ist eigentlich schon wieder beeindruckend. Aber dazu sind Scheuklappen eben da, schätze ich.

Nur der Form halber die Rückfrage: Glaubst Du wirklich, daß die Technikverantwortlichen bei Netflix irgendwie bei den Filmen mitreden? Wenn ja: Haben sie den Einfluß, inhaltliche Änderungen vorzunehmen und geschmacklose Szenen einzufügen? Wenn nein: Meinst Du nicht, daß man diese Personen nach dem Konzept der Kontaktschuld viel besser auf andere Weise angreifen könnte? In einer hochvernetzten Welt „kennen“ sie ziemlich sicher über zwei bis fünf Zwischenkontakte mindestens einen wirklich furchtbaren Menschen. Stell Dir das mal vor: FreeBSD-Verantwortliche bei Netflix stehen quasi in Kontakt mit Terroristen, Kinderschändern und anderen Verbrechern! Das ist doch eine viel knackigere Feststellung, als irgendwelche alten Filmschnipsel, findest Du nicht? Also: Nochmal in die Trollschule und büffeln.

(Wobei... Möglicherweise verwenden diese Personen sogar Emacs und sind auf die gleiche Art und Weise mit St. IGNUcius bekannt und damit wieder seliggesprochen, man weiß es nicht...)

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von knall am Di, 26. Mai 2020 um 10:15 #

    Nur der Form halber die Rückfrage: Glaubst Du wirklich, daß die Technikverantwortlichen bei Netflix irgendwie bei den Filmen mitreden?

    Nur der Form halber die Rückfrage: Glaubst Du wirklich, daß die Technikverantwortlichen einer skrupellosen Firma wie Netflix (die Gewinn selbst durch das ungefragte Abbilden von Leichen erzielen will) sich über die Vorgaben des Aufsichtsrates hinwegsetzen darf?

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von kraileth am Di, 26. Mai 2020 um 10:55 #

      Nein, das tut aber auch wenig zur Sache. Denn ich bezweifle stark, daß der Aufsichtsrat dumm genug ist, bis ins Letzte technische Vorgaben zu machen. Die Mehrheit der Menschen wollen mit solchen Details gar nichts am Hut haben und lassen die entsprechenden Techniker ihre Sache machen, solange alles zu laufen scheint.

      [
      | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung