Login
Newsletter
Werbung

Thema: Patentklage gegen die Gnome-Foundation beigelegt

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Kurt Kraut am Fr, 22. Mai 2020 um 15:09 #

> neben den Arbeitslosen und Dauerstudenten auch normale Angestellte nebenbei [a]rbeiten

Und wer dazu nicht in der Lage, weil geistig von Logik überfordert, der "arbeitet" stattdessen beim Tippen von Unsinn in Kommentare unter Artikel.

Und du hast noch den Steuerzahler vergessen, der Schulen und Universitäten bezahlt, an denen Gnome ihre Grundkenntnisse erwerben. Und was bekommt der dafür` Gnome? Will man das?

  • 0
    Von knall am Mo, 25. Mai 2020 um 12:19 #

    Und du hast noch den Steuerzahler vergessen, der Schulen und Universitäten bezahlt

    Universitäten werden nur in Deutschland vom Steuerzahler bezahlt, woanders werden die durch Studiengebühren finanziert.

    • 0
      Von klopskind am Mo, 25. Mai 2020 um 17:15 #

      Auch in Deutschland werden in der Regel Studiengebühren erhoben, allerdings decken die bei Weitem nicht die entstehenden Kosten.

      Ähnlich zu Deutschland oder ohne Gebühren wird es derzeit von Kuba, Österreich, Schweden, Ungarn, Venezuela und je nach Uni etwas teuerer (selbe Größenordnung) auch in der Schweiz (höherer Lebensstandard) gehandhabt.
      Quelle

      Ihre Aussage wäre somit vollständig widerlegt.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung