Login
Newsletter
Werbung

Thema: Die Bundeswehr wendet sich Open Source zu

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von hendrik am Di, 20. März 2001 um 17:45 #
tja so schaut es wohl aus, mit desktop sind zwar schon riesiege vortschritte gemacht worden, aber wer soll die ganzen windows gesponsorten und sehr wahrscheinlich auch lizens mässig verpflichteten soft- und hardware hersteller dazu bringen auch das nötige für den linux-pc zu tun. in der sogenannten freien entwickler gemeinde kann doch auch nicht jeder alles machen und erst mal herrausfinden was da wie angesteuert wird und so, oder soll dort etwa jeder code geknackt werden um die programme und geräte unter linux und ähnlichen betriebssystemen zum laufen bringen. prost, wer spendet dann die cŽt für arme entwickler im knast, nur weil diese eine treiber schreiben wollten, oder ein program kompatibel machen wollten, hää?
hier ist man (frau) doch auf das wohl wollen der jeweiligen hersteller angewiesen,
und garantiere dafür das irgendwann auch bei linux für zusatzsoftware, vorallendingen im proffesionelen bereich ordentlich gelazt werden muss.
Ach nur so am rande, weiss jemand was für ein betriebssystem beim wiesbadner landtag eingesetzt wird?
hendrik
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung