Login
Newsletter
Werbung

Thema: Linux-Fans verschicken Datenpakete per Brieftaube

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von v»e»g»a»n»! am Do, 1. Dezember 2005 um 14:00 #
Das Protokoll lehne ich als Tierrechtler ab - und wie die meisten anderen Formen der Tierausbeutung, ist es mal wieder technisch total veraltet. Mit LKWIP dürfte eine deutlich höhere Datenrate zu erreichen sein (60-Tonner voll mit Festplatten). Wenn's nach Übersee gehen soll, wäre auch die Nutzung eines Frachtschiffes in Erwägung zu ziehen (bis zu 300.000 Tonnen Festplatten).
[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung