Login
Newsletter
Werbung

Thema: Dirk Hohndel verläßt SuSE

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Michael am Mo, 3. September 2001 um 11:37 #
Jetzt malt mal nicht alle schwarz , Suse wird es auch in 10 Jahren noch geben , alleine der Marktanteil in Deutschland ist glaube ich 80 % und von der inst und wartbarkeit ist es leider unschlagbar , wenn sich Linux weiterverbreiten soll , muss man auch an die "blöden" User denken und die verlangen nun mal so einfach zu Installieren und warten wie ( erschlagt mich nicht ) Windoof und da ist Suse nunmal auf dem besten weg .......

Und sobald endlich auf allen Distros die Files und Confs in gleichen Ordnern liegen , es einen Installer für "blöde" gibt der von allen gleich eingesetzt wird , alle Progs sich an den Gnome oder KDE standard halten , es ( nicht schon wieder erschlagen ) eine Directx kompatible Bibliothek gibt auf den die Spielehersteller Ihre Gamez easy portieren können wird windoof langsam aber sicher immer weniger wichtig , wie schon jetzt im Serverbereich ......

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung