Login
Newsletter
Werbung

Thema: Winamp3 für Linux

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Chricken am Mi, 17. Oktober 2001 um 16:29 #
Ich versteh das Gemoser nicht.
Ich wünsche mir, dass Linux einen breiten Erfolg hat und auch viele "Nicht-eingefleischte User" Linux benutzen. Ich wünsche mir Linux als echte Alternative zu Windows.
Im Moent bin ich leider gezwungen, zwei Systeme am Laufen zu haben (WinME und Linux), weil einfach die "grossen" Applikationen fehlen wie Photoshop (jetzt kommt mir nicht mit Gimp, das ist zwar ganz geil, kann aber kein CMYK), InDesign, 3DSMAX, etc.
Und solche Sachen werden nicht kommen, solange die Gemeinde noch so mickrig ist. Also ist es ein guter Schritt, dass ein bekannter Produzent (wer es auch immer ist) seine Software auf Linux potiert.
Es ist mir wirklich vollkommen gleich, ob es eine Portierung oder eine Neuentwicklung ist. Mir ist eine Portierung bekannter Software von Mac oder M$ eigentlich sogar lieber, weil da schon Erfahrungen reingeflossen sind vor allem die Akzeptanz neuer User grösser ist.
Der Hauptgrund, weswegen ich so lange mit Linux gezögert habe ist nämlich fehlende bekannte Software und da bin ich nicht der einzige.
Dieses Rumgezeter nach dem Motte "das gibts doch schon", "Was soll den kommerzielle Software" und so weiter halte ich für ziemlich unüberlegt, denn kommerzielle Software ist wichtig für den Erfolg eines Betriebssystems. Und Winamp ist nur ein Anfang, ich hoffe auf mehr - viel mehr.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung