Login
Newsletter
Werbung

Thema: Netscape 6.2.1 verfügbar

32 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Mo, 10. Dezember 2001 um 20:27 #
naja, wer braucht schon noch netscape?
mozilla ist immer aktueller und ohne
die ganze werbung (instant messenger)
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Michael Eichstädt am Mo, 17. Dezember 2001 um 17:02 #
    ...und alle laufen sie dem "Feind" IE hinterher. Ich kann bis heute kein webbanking (volksbank) über einen der linuxbrowser machen. so bleib ich denn ein mozilla versionsjunkie :-)
    greetings...
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mo, 10. Dezember 2001 um 20:32 #
Das ding ist immernoch ein 0.9.4 er Abkömmmling...
Inzwischen haben wir ja 0.9.6 und da hat sich einiges getan
ODER?
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Di, 11. Dezember 2001 um 18:34 #
    also ich muss sagen dass der 0.9.6er nicht so ganz geil ist. Da hat mir der 0.9.5 er besser gefallen ...
    ich sag nur:
    leichte Stabilitätsprobleme
    "lost focus" für die URL-Zeile (ziemlich dämlich, muss man immer neu starten ... also, den Browser natürlich ...)
    wenn man einen neuen Tab aufmacht, lädt er manchmal die standardseite nicht ...

    Wenn er läuft, ist er genial .. aber da sind ein paar Macken, die hatte der 0.9.5er nicht.

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mo, 10. Dezember 2001 um 21:54 #

naja wer was gutes will nimmt eh opera oder konqueror...

niemand sollte was aus dem hause aol benutzen.

sind alles amis und sicherlich voller backdoors.

spätestens seit dem mc affee-skandal trau ich denen über'm teich nicht mehr .....

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mo, 10. Dezember 2001 um 22:14 #
Und Netscape stirbt immer noch nicht aus... :-(
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mo, 10. Dezember 2001 um 22:19 #
ich find netscape gut
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von fs111 am Di, 11. Dezember 2001 um 00:18 #
Sagen wir mal so: Ohne Netscape, kein Internet in der heutigen Größe. Ich kenne kaum jmd. der nicht seine erste Seite in Internet im Netscape gesehen hat. Mag Euch anders gehen, aber ich finde er sollte auch seine Daseinsberechtigung haben.

Grüße fs111

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Jensemann am Di, 11. Dezember 2001 um 00:33 #
    Dem stimme ich zu, ich meine je mehr Browser da sind, um so mehr haben wir die Wahl, welchen wir benutzen.

    Mfg Jensemann

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Soriac am Di, 11. Dezember 2001 um 08:53 #
    Stimmt. Und so lange der NS nicht so verdammt aufdringlich und eigensinnig ist wie der IExploder, kostet er allenfalls etwas Speicherplatz, und der ist heutzutage ja nicht teuer.

    Und selbst bei Opera 10, Mozilla 2.x und NS 8 wird sich bei mir immer noch ein Communicator 4.xx mit aufhalten, einfach nur so :-)

    Die Wahl zu haben, ist *immer* besser

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Markus am Di, 11. Dezember 2001 um 14:29 #
    Also ich hab' meine erste Webseite in Mosaic auf Solaris gesehen. Muß ich die jetzt auch in Ehren halten und Mozilla+Konquerer wegwerfen?
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Soriac am Di, 11. Dezember 2001 um 16:27 #
    @Markus

    Den Mosaic kannst du gerne in Ehren halten, wenn du möchtest. Deswegen gleich moz,konqui&co wegschmeissen halte ich zwar für übertrieben (sie funktionieren gut nebeneinander), aber ich will dir da schliesslich nichts vorschreiben :-)

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Di, 11. Dezember 2001 um 00:59 #
lol, ich muss bis heute ns4.wasweisich benutzen weil kein anderer Browser das OnlineBanking Applet der Sparkasse korrekt läd. Konqueror hab ich zwar ssl beigebracht bekommen, aber genutzt hat nix *g* ....

bye ca.00:56

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Marc R. am Di, 11. Dezember 2001 um 01:37 #
    Also ich hab eben noch Online-Banking über Spaßkasse mit Mozilla gemacht. Kein Problem.

    Gruß
    Marc

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Stefan am Di, 11. Dezember 2001 um 09:07 #
    Ich verwende Netscape eigentlich ganz gern, möchte aber bei der Gelegenheit mal fragen: hat schon mal jemand mit Netscape 6.2.x unter Linux eine HTML-Seite so zu Papier gebracht, wie sie im Browser ausgesehen hat?

    Bei mir werden große Buchstaben in Überschriften nur sehr verwaschen dargestellt.

    Leider ist Ausdrucken wohl kein Problem für Netscape; kann mir jemand bei dem Problem weiterhelfen?

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Di, 11. Dezember 2001 um 11:27 #
Wie war das noch mal mit der Netscape-Geschichte?

Ursprünglich gab es nur den Browser "Mosaic" für Unix.
Dadraufhin kam als Konkurrenz Mozilla. Wobei Mozilla für "Mosaic Killer" stand und lediglich die beiden Wörtewr zusammengezogen wurden.
Dadraufhin nannte sich Mozilla erst in NetScape und danach in Netscape um.
Kurz bevor Mosaic "vor die Hunde" ging, kaufte Microsoft es auf, portierte es auf Windows und nannte es "Internet Explorer", der seit dem immer mehr in das Windows-System integriert wurde.
Später startete Netscape Inc. das OpenSource-Projekt Mozilla (um an die eigene Vergangenheit zu erinnern wurde der Name gewählt). Und schon bald ging auch Netscape "vor die Hunde" und wurde von AOL aufgekauft.
AOL fusionierte mit Time Warner zu "AOL Time-Warner". Außerdem stiegen noch Opera und Konqueror mit in den Browser-Kampf ein.

Habe ich die Geschichte der Browser korrekt wiedergegeben oder erinnere ich mich an irgendeiner Stelle falsch, habe etwas verdreht, ausgelassen oder so?

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von fs111 am Di, 11. Dezember 2001 um 13:14 #
    niemals den guten lynx vergessen. ;-)
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von ex-Anonymous am Di, 11. Dezember 2001 um 13:35 #
    Soweit ich weiß, basiert auch Netscape auf Mosaic - wen ich mir ach nich absolut sicher bin
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Anonymous am Di, 11. Dezember 2001 um 15:52 #
    Soweit ich weiß, basiert auch Netscape auf Mosaic - wen ich mir ach nich absolut sicher bin

    Glaube ich nicht.
    Das ist so, als würde jemand den Code von Microsoft Windows abkaufen oder lizensieren, um hinterher mit einer modifizierten Version des Codes Windows zu konkurrieren. Das macht doch keiner, die Konkurrenz unterstützen.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Marc R. am Di, 11. Dezember 2001 um 16:15 #
    Mosaik wurde von Marc Andreesen entwickelt, und war, wenn ich mich richtig erinnere, der erste grafische Browser überhaupt. Später hat er dann mit ein paar anderen Leuten die Firma Netscape gegründet. Der Netscape Navigator war einfach nur eine Weiterentwicklung von Mosaik. (Der hieß übrigens deswegen Navigator, weil einer der Mitbegründer ein Segel-Fan ist. Deswegen auch das Steuerrad damals als Symbol.)
    Als der Navigator so bei Version 2 oder 3 war (Meine Güte ist das schon lange her...), da hat M$ mit ihrem IEx angefangen.
    Dann irgendwann hat Netscape dann den Code der 4.5er Version freigegeben und das Mozilla-Projekt gegründet.
    Und das was aus Mozilla geworden ist, fließt jetzt wieder zurück in die 6.x Version des Netsape-Browsers.

    Gruß
    Marc

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Der-Lauf-der-Zeit am Mi, 12. Dezember 2001 um 17:12 #
    Es ist doch wirklich manchmal eine verdrehte Welt. Hatte ich damals aus Gründen der Plattformvielfalt (u.a. Solaris und SCO) den Mosaic bevorzugt, benutze ich heutzutage aus Plattformgründen Netscape/Mozilla (Solaris, Linux, etc.), da die Mosaic-Schiene fast (ich weiß, es gab mal einen Solaris-Port etc.) nur eingleisig in Windows aufgegangen ist. Mit ein wenig Abstand betrachtet, ist diese Entwicklung echt witzig.

    Schöne Grüße

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Frogger am Di, 11. Dezember 2001 um 15:12 #
alles gut und schön
ich verwende Netscape6 und Mozilla sehr gerne aber leider geht es nicht mehr das die linux und die windows versionen ihre mails im gleichen verzeichniss speichern.
Weiss einer von euch ne gute ersatzlösung was die mail angeht?
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Tom am Di, 11. Dezember 2001 um 15:33 #
    Du nimmst dein Mailverzeichnis (/home/dau/.mozilla/blabla/12345/Mail)von Mozilla/Netscape und verschiebst es auf eine (V)fat-Partition. Anschließend erstellst Du einen symbolischen Link vom neuen Mailverzeichnis auf /home/dau/.mozilla/blabla/12345/Mail. Dann richtest Du Netscape/Mozilla unter win in den Mailkontoeinstellungen so ein, daß sie das exportierte Mailverzeichnis als Standardspeicherort verwenden (in den E-Mailkontoeinstellungen) Um die Mails zusammenzuführen, benennst Du einen Mailordner (z.B. Inbox) um (z.B. Inbox-Export) und verschiebst ihn in Deinen neuen Mailordner. In Mozilla/Netscape-Mail verschiebst Du dann die Mails aus Inbox-Export in die vorhandene Box, die Du benutzen willst - fertig ist die Lauge : Phil Spasz
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Frogger am Di, 11. Dezember 2001 um 21:46 #
    klingt nach ner loesung ... gleich mal testen das rezept.
    ich danke dir :)
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Sigma am Di, 11. Dezember 2001 um 21:41 #
ich finde den konquerer am besten weil er am einfachsten und übersichtlichsten ist! hat zwar nichtmal favoriten, so weit ich weiß, aber egal ;)

mfg
he.fe.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von FabianFranz am Mi, 12. Dezember 2001 um 10:10 #
    Die heißen beim Konqueror "Lesezeichen" und ich finde er hat schon alles, was man braucht... Seit der neusten Version merkt er sich auch endlich eingegebene Namen/Adressen/...

    Einfach ein schöner Browser und recht schnell ...

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung