Login
Newsletter
Werbung

Thema: Skylarov bald zurück in Rußland

28 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Fr, 14. Dezember 2001 um 08:01 #
Das nennt man Erpressung!
0
Von nufap am Fr, 14. Dezember 2001 um 08:18 #
Und ein weiteres Beispiel dafuer, wie sich die Amis Weltpolizei auffuehren! Was hat denn jemand auf russischem Territorium unter 'Aufsicht' Amerikas zu stehen?

nufap

0
Von templer am Fr, 14. Dezember 2001 um 08:22 #
Die Goetter der Erde schlagen wieder zu! Schon toll wenn man auf nichts und niemand Ruecksicht zu nehmen braucht...
0
Von mvo am Fr, 14. Dezember 2001 um 08:36 #
Vielleicht sollten alle Konferenzen dieser Art in Zukunft ausserhalb der USA veranstaltet werden.
Sonst muessten sich ja alle Programmierer vor Reiseantritt anwaltlichen Rat einholen, ob sie oder ihr Arbeitgeber gegen irgendwelche US-amerikanischen Gesetze verstossen haben...
  • 0
    Von feldsee am Fr, 14. Dezember 2001 um 09:49 #
    Und was nützt das, wenn die US-Justiz ihren Einfuss über die Grenzen der USA hinaus ausdehnt?

    Das ist wirklich Imperialismus. Die USA bedrohen die Freiheit der Welt. Unter "Freiheit" verstehen die Amis nur noch die Option selber an jedem beliebigen Ort der Erde machen zu können, was sie wollen.

    feldsee.

    0
    Von 1917 am Fr, 14. Dezember 2001 um 10:07 #
    europa könnte sich mal wieder auf seine eigenen stärken besinnen.
    ein verbund der universitäten sollte frei werkzeuge für ein freies betriebssystem erstellen.
    damit hätten wir nur positive effekte. wer mal in usa (v.a. in los angeles) war möchte eh nicht wieder hin.(yeah riiiiiiiilyyyyyyy, däds sooooooo druuuuuu)
0
Von argon am Fr, 14. Dezember 2001 um 09:21 #
Tja, die Methodik kommt mir von den katholischen Inquisationen irgendwie bekannt vor. Bekenne Dich schuldig (schwöre ab) und Dir wird vergeben - von Adolf ähh George W. Bush und seinen Helfershelfern und Schreibtischtätern.
0
Von Marc am Fr, 14. Dezember 2001 um 09:22 #
Das nennt man Rechtsstaatlichkeit ;-), nach dem Motto der Staat hat immer Recht...

Gratulation an die Amis, ich glaub sie wissen gar nicht wie gut sie sind...

Auf 1984

0
Von Info am Fr, 14. Dezember 2001 um 09:55 #
Die Zeitschrift manager , das Magazin für Führungskräfte hat nun als Titelthema
"Weltherscher Microsoft - Jetzt greift Bill Gates nach Ihrem Unternehmen"
Und zu sehen ist eine große blaue Hand, die nach etwas greifen will.
Hatte die Zeitschrift kurz am Kiosk durchgeblättert. Dort stehen überschriften wie "Die Herrschaft über den PC-Markt reicht Microsoft nicht, nun will Bill Gates die ganze Softwarebranche beherrschen". Und unter einem Bild von Steve Ballmer steht "Ich will alles". Desweiteren haben die ein nettes Bild von New York gezeigt, bei dem sie auf jedes Hochhaus eine Windows-Flagge gezeichnet haben.
0
Von lodger am Fr, 14. Dezember 2001 um 11:06 #
Und da wundern sich die Amis dann, das sie nicht auf der ganzen Welt als grosse Beschützer und Helden gefeiert werden?! Na, was die da mit Skylarov veranstaltet haben (oder besser: veranstalten) ist ja wohl der Gipfel an Frechheit. Im eigen Land unter US-Aufsicht gestellt werden... die Amis sind IMH O ein ganz heisser Anwärter auf das vierte Reich. Ganz bestimmt...


lodger

0
Von Anonymous am Fr, 14. Dezember 2001 um 13:42 #
Jaja, die Amis übertreiben eben immer etwas. Das ist ihre Mentalität, glaube ich
Aber andererseits war die Idee, mit viel Tamtam Ebook-Knacksoftware anzubieten, genauso übertrieben.

0
Von Ronny Buchmann am Fr, 14. Dezember 2001 um 15:18 #
der mann heißt Dmitrij Skljarov (in der englischen schreibweise Dmitry Sklyarov)

auf alle fälle _nicht_ Skylarov

0
Von Anonymous am Fr, 14. Dezember 2001 um 16:22 #
Wie gelegen kamen den Amis doch die Flugzeug-Attentate von New York und Washinghton für ihre imperialistischen und bösartigen Ziele.Man könnte fast vermuten,sie selbst hätten da ein wenig nachgeholfen.Warten wir,was noch in den USA passiert.1984-wir kommen
0
Von Waldgeist am Fr, 14. Dezember 2001 um 16:30 #
Ja so warn's ja so warn's ja so warn's die dummen Amileutz

Gug a mol im Amiland da sans todal hirnverbrannt,
sperren arme Hacker ein,
is des net todal gemein.

Ja so warn's ja so warn's ja so warn's die dummen Amileutz

Der Bush der blede Hund,
der hot scho ewig an Hirnschwund
Blubbert was von Gerechtigkeit
meint damit aber nur seine Leut

Ja so warn's ja so warn's ja so warn's die dummen Amileutz

Futtern soviel Pladderkram,
das sie weiche Knochem ham,
Irgendwann ihr werdet sehn,
könn die nichtmal mal mehr grad stehn.

Ja so warn's ja so warn's ja so warn's die dummen Amileutz


usw....
mehr fällt mir grad nicht ein schreibt doch dazu was euch so einfällt.. :o) vielleicht was was mit Linux zu tun hat hihi..

Gruß
Waldgeist

0
Von Anonymous am Fr, 14. Dezember 2001 um 18:41 #
hoffentlich verkauft er NICHT seine seele an die amis.
0
Von Anonymous am Fr, 14. Dezember 2001 um 19:41 #
Was will man von einem Giftspritzen Heini erwarten
der in Huntsvile Kanditaten die Sprtzte gegeben hat. Mit Guten Anwaelten ereicht man alles und mit viel Geld..
Er ist der absolute Windowsfreak.. fuer ihn Ist Linux eine Bedrohung ...sein
Bruder Bill G. ...
America wird fundamentalistischer christlisch Gottesstaat...
Aber Jesus wurde Linux Vorziehen...
0
Von XFce am Sa, 15. Dezember 2001 um 01:45 #
Ist Amerika nicht das Land der unbegrenzten Möglichkeiten?
Insbesondere die Menschenrechte werden ja von den Amis besonders gewürdigt, diese moralische oberste Instanz unserer Welt die sich als "Demokratie" bezeichnet und wie in barbarischen Ländern die Todesstrafe verhängt, wo ist der Unterschied, ob ich gesteinigt werde, oder von der heuchlerischen Justiz mit der Gaskammer (Todesspritze) belohnt werde.
Ein Hch auf diese freie Nation * kotz *....Sorry, den Beitrag dürft IHR natürlich löschen ;-)!!!
0
Von templer am Sa, 15. Dezember 2001 um 12:10 #
Unbegrenzte Moeglichkeiten! Was will man von einem Staat erwarten, der einen Krieg braucht um fuer Ruhe in seinen Reihen zu sorgen....dass darf man natuerlich auch loeschen!
0
Von Anonymous am So, 16. Dezember 2001 um 14:15 #
Also lasst mich mal alles zusammenfassen:

Der Mann wird jetzt in Russland "unter Aufsicht" der USA, wie immer sowas aussehen mag, gestellt, wegen einem "Delikt" für welches der selbe Mann in Russland nicht belangt wurde oder werden wird.

Also reicht es sich irgendwo auf der Welt gegen ein US gesetz schuldig zu machen, oder spinne ich da??? Ja gut, man muss schon einmal rüberfliegen um sich schuldig sprechen zu lassen, aber bald geht das, bin ich mir sicher, auch in abwesenheit.

Ich warte ja schon auf den Moment wenn Angehörige anderer Staaten in die USA eingeflogen werden um dort hingerichtet zu werden, wie das mit den ganzen Taliban-Mullahs passieren wird. Und die EU schaut nicht nur zu, sie macht sogar noch mit.

Wie fragte doch der eine komische Mann:
"Ist eure Bereitschaft Ihm auf allen Seinen Wegen zu folgen, eine absolute und uneigeschränkte!?!"

Und die Welt brüllt: "Jaaaa", und das wars dann... mal wieder.

0
Von stuffi am So, 16. Dezember 2001 um 21:09 #
der fall beweist doch dass am 11.09. die flieger besser in redmond gelandet wären,
dann hätte man die wirklichen feinde der freien welt getroffen.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung