Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gnumeric 1.0 freigegeben

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Mi, 2. Januar 2002 um 15:52 #
Was mich mal interessieren würde: Warum findet man auf dem aufgeräumten KDE-Dektop der Standardinstallation die Gnomeprogramme eigentlich immer so versteckt. Abiword aber auch GNumeric finde ich persönlich besser als die KDE-Pendants. Mich würde auch interessieren, ob es irgend eine Form der Konvergenz zwischen beiden Projekten gibt.
Was mich vor allem interessieren würde: Wenn es diesem Lindowsprojekt tatsächlich gelänge den DAU zu Linux zu bringen, würde der dann überhaupt noch MS-Office nutzen wollen? Ich glaube eine Stärke dieser Gnomeprogramme und der KOfficeteile ist, dass sie nicht so überladen sind.
  • 0
    Von XooX am Mi, 2. Januar 2002 um 21:15 #
    Dafür fehlen GnomeOffice und KOffice aber auch noch jede Menge Features bzw. sind die Programme noch nicht ganz ausgereift. KOffice kann man vielleicht in 2 Jahren gut gebrauchen. Die einzige wirkliche Alternative zu M$-Office ist StarOffice/OpenOffice... aber auch dort gibt es noch einige Schwächen. Die Diagramm-Funktion von SO5 ist jedenfalls ein Graus.

    Vor allem Excel und PowerPoint stehen IMHO zur Zeit ohne ernsthafte Konkurrenz da. Zudem passen sie gut mit M$-Word zusammen.

    Aber zum Glück kommt da ja auf dem Linux-Feld so langsam was ins Rollen :)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung