Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gartner-Artikel sieht schlechte Chancen für Linux auf dem Desktop

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Gabi am Di, 19. Oktober 1999 um 00:32 #
So schwierig ist die Umstellung von Windows zu Linux
wohl kaum - wenn es einmal läuft, heißt das. Ich starte
Linux wie Windows, ich starte Programme wie in Windows,
ich passe Programme meinen Bedürfnissen an wie in Windows
und das in Menüpunkten, die ich auch so unter Windows
vorfinden würde. Und zum Drucken klicke ich auch auf ein
kleines Icon mit einem Drucker drauf - wie in Windows.
Mit StarOffice braucht man nicht einmal Angst zu haben,
den Anschluß an die große weite Welt des ach so tollen
MSOffice zu verlieren - nicht mal das ist sonderlich anders
zu handhaben.
Klar, die Installation ist noch etwas schwierig, aber
sobald mehr Komplettsysteme mit Linux auf den Markt kommen,
und die auch noch viel billiger sind, wird sich Bill noch
mehr Sorgen machen dürfen!
Denn der einzige Unterschied, der wirklich zählt, ist,
daß Linux umsonst ist (und natürlich stabiler etc).
Ach, es gibt doch noch einen Unterschied:
Jeder kriecht Microsoft in den Arsch, während Linux mit
solchen Horrormeldungen schlecht gemacht werden soll.
Aber es hat bisher nicht funktioniert und es wird auch
weiterhin nicht funktionieren!
Gabi
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung