Login
Newsletter
Werbung

Thema: Caldera 2.3 jetzt auch in deutsch

7 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Alfred E. am Di, 9. November 1999 um 14:20 #
Ohne rummotzen zu wollen erscheint mir der Preis etwas zu hoch gegriffen. Angesichts des Liferumfangs von nur 3 CDs sind 89Dm doch ein recht stolzer Preis.
0
Von Michael Flaig am Di, 9. November 1999 um 15:46 #
Ich finde das auch zu teuer ...
Vor allem weil die ganze Distri nicht mehr aktuell ist.

Michael

0
Von global C am Di, 9. November 1999 um 17:44 #
dann würden die staunen! Wenn ich Linuxer in der Nähe hätte,
würde ich regen Distri-Austausch betreiben!
Die wissen genau, im Moment können sieŽs noch.
Aber wir werden mehr :)
0
Von Stephan Tijink am Di, 9. November 1999 um 18:46 #
Viele Sachen der Distri sind meiner meinung nach veraltet. Ich würde mir diese nicht zulegen.

Greetz ... Stephan !

0
Von Erich am Di, 9. November 1999 um 21:07 #
Bezüglich Aktualität der Basispakete (Kernel, glibc, XFree86) ist OpenLinux 2.3
praktisch identisch mit SuSE 6.2 (der aktuallen SuSE Version).
Sowohl Caldera als auch SuSE bringen seit diesem Jahr vierteljährlich
neue Versionen. Da von "veraltet" bei einem zu reden, ist wohl alles andere
als fair...
Apropos Zeitintervalle der einzelnen Distributionen:
Ich glaube nicht, daß es gut für Linux ist, wenn Distributoren
in immer kürzeren Zeiträumen neue Versionen mit den allerneuesten Paketversionen
"herauswerfen", weil dann zwangsläufig immer weniger Zeit bleibt, diese
auch ordentlich auszutesten.
0
Von Alfred E. am Di, 9. November 1999 um 22:54 #
Kommt nicht SuSE 6.2 in nicht mal einem Monat raus?
Der Vergleich mit SuSE ist deswegen nicht so optimal, weil diese auch mittlerweile verlatet ist.
Deiner zweiten Meinung kann ich nur zustimmen.
Leider stzen immer mehr Distriutoren auf schnelligkeit, statt auch qaulitaet. Das finde ich personelich auch nicht so toll.
Mir waere es lieber, wenn eine Distribution nur 2x im Jahr erscheinen wuerde, dafuer aber auch ohne Bugs waere...
0
Von Pawel am Di, 9. November 1999 um 23:24 #
für mich persönlich reicht es eine Ausgabe pro Jahr. Es gibt doch updates. Dort kann man die
wichtigsten Sachen aktualiesieren.
Nicht war?
Es were noch ser schön wenn die PC-Zeitschriften in den CD
jejdes mal der neues Kernel pressen wurden.
Keine lange ladezeiten mehr.
Pawel
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung