Login
Newsletter
Werbung

Thema: Linux lauscht den Worten des Users

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Alfred E. am Do, 25. November 1999 um 11:03 #
Langsam muessen sich noch so grossen verfechter von OpenSource daran gewoehnen, dass in die Linux-Szene die KOmmerz einzug haellt.
Nicht nur, dass wichtige Programme nur noch als Loehnware erscheinen, sondern auch die Homepages aendern ihren Look.
Selten eine Linux-Seite kommt ohne Werbebanner daher. Diese scheint wohl eine der glorreichen Ausnahmen zu sein.
Die Zeiten aendern sich eben und die Software fuer Linux wird immer komerzieller.
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Orlando am Mo, 29. Januar 2001 um 20:59 #
    Ich glaube, dass es bei der ganzen Linuxgschichte weniger um Commerz oder nicht-
    Commerz, als eben vielmehr um die offene Software geht.
    Auch Linux kann nicht ewig am Tellerrand existieren, will es nicht über kurz oder lang über den selben gekippt werden. Um Billyboy
    und Co. was vom Teller zu nehmen, muß sich Linux schon näher an diese Macher ran wagen.
    Nur um den heissen Brei herum reden bringt dabei wohl nicht viel. Doch ganz ohne Commerz wird das wohl nicht zu machen sein. Von Idealismus alleine konnte noch keiner auf Dauer existieren - auch ein Betriebssystem nicht!
    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung