Login
Newsletter
Linus Torvalds

Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.2

Von Hans-Joachim Baader - 20. Mai 2019, 17:59
Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 5.2-rc1 als erste Testversion für Linux 5.2 freigegeben. Die neue Version bringt freie AMD Mali-Treiber, neue Mount-Systemaufrufe und die Möglichkeit, im Dateisystem ext4 Groß- und Kleinschreibung von Dateinamen als dasselbe zu behandeln. Zwei Wochen nach Linux 5.1 hat Linus Torvalds nun die erste Testversion von Linux 5.2 veröffentlicht. Die kommenden sieben Wochen (bei Bedarf auch mehr) dienen zum Testen der Änderungen und Korrigieren... mehr... 2 Kommentare
 

Südkorea stellt Verwaltung auf Linux um

Von Hans-Joachim Baader - 20. Mai 2019, 14:55
Die Regierung Südkoreas will von Windows 7 zu Linux wechseln. Gründe sind die übermäßige Abhängigkeit von einem einzelnen Anbieter und das Ende des Supports für Windows 7 im nächsten Jahr. Laut einem Bericht des Korea Herald hat die Regierung von Südkorea vor, ihre Rechner auf Linux umzustellen. Den entsprechenden Entschluss verkündete das Ministerium für Inneres und Sicherheit am vergangenen Donnerstag. Das Ministerium will demnach zunächst einmal Tests durchführen und, wenn keine... mehr... 9 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

hilfeforum

hilfe

tests

forum

veranstaltungen

sicherheit

Datentyp list

Das grafische Programmierwerkzeug Pythonic

Von Stephan Avenwedde - 16. Mai 2019, 15:00
Das grafische Programmiertool Pythonic erlaubt den Anwendern mit Hilfe von vorgefertigten Funktionsbausteinen, Python-Anwendungen auf einfachem Wege zu erstellen. Die auf PyQt5 aufsetzende Anwendung richtet sich vor allem an Programmier-Neulinge. Bereits erfahrene Anwender können ihren eigenen Python-Code in die Anwendung einfließen lassen. Pythonic entstand aus der Idee heraus, die immer gleichbleibenden Funktionen und Eigenschaften eines Trading-Bots mit wenigen Klicks zur Verfügung zu... mehr... 3 Kommentare
 
  20. Mai 2019  Mainframe Enterprise Architect (m/w/d)
  20. Mai 2019  Cloud Engineer mit Java Erfahrung (m/w/d)
  20. Mai 2019  Java Backend Entwickler (m/w/d) - für netID
  20. Mai 2019  IT-Professional (m/w/d) Monitoring Tools
  20. Mai 2019  Analyst Open Source Software (m/w/d)
  20. Mai 2019  IT-Systemmanager / System-Engineer (m/w/d)
  20. Mai 2019  Computer Vision for Automated Driving
  20. Mai 2019  Ruby Developer (f/m), car2go Group GmbH
  20. Mai 2019  Junior Nerd (m/w) im Bereich Systemtechnik
  19. Mai 2019  IT-Netzwerkadministrator (d/m/w)
  20. Mai 2019  Mangelnde Rechteprüfung in gnome-desktop3
  20. Mai 2019  Denial of Service in nmap
  20. Mai 2019  Mehrere Probleme in ucode-intel
  20. Mai 2019  Ausführen beliebiger Kommandos in transfig
  20. Mai 2019  Mehrere Probleme in Linux
  20. Mai 2019  Preisgabe von Informationen in Red Hat Quay
  20. Mai 2019  Mehrere Probleme in sqlite
  20. Mai 2019  Mehrere Probleme in webkit2gtk3
  19. Mai 2019  Preisgabe von Informationen in libu2f-host
  18. Mai 2019  Mehrere Probleme in ytnef
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.15.5
LibreOffice6.2.3
Calligra3.1.0
Krita4.1.8
Digikam5.9.0
KMyMoney5.0.4
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.39
CUPS2.1.3
Samba4.10.3
Squid4.0.25
Letzte Kommentare
21. Mai 2019   ICRA 2019
21. Mai 2019   Monatlicher FraLUG-Vortrag
22. Mai 2019   Stammtisch der Bonner Linux User Group
23. Mai 2019   Linuxabend im Unperfekthaus
23. Mai 2019   Chaos-Treff Lörrach
24. Mai 2019   Münchner Open-Source-Treffen
24. Mai 2019   openSUSE Conference 2019
27. Mai 2019   Secure Linux Administration Conference
27. Mai 2019   TYPO3-Stammtisch Ruhr
29. Mai 2019   Libre Graphics Meeting 2019
Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Schwarzer Tag für die Linux-Szene
Gesendet von Jörg Zweier am Mo, 3. Aug 2009 um 12:37

Wie naiv kann man eigentlich sein, auf Debian setzen und dabei noch niemals den
geringsten Ansatz von Scham zeigen? Das kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Debian zeigte bereits durch die OpenSSH-Lücke, dass sie es verdient haben, in
jeglicher Weise ernstgenommen zu werden. Wenn das nicht bereits gereicht hätte,
entschieden sie, die werten Entwickler, allen Ernstes, nicht mehr die glibc zu
verwenden und stattdessen auf eine Bibliothek namens "eglibc" umzusteigen!
Inhalt vollständig anzeigen