Login
Newsletter

Thema: Wie lange sind Sie schon bei der gleichen Distribution?

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von brrrrr am Fr, 14. Dezember 2012 um 22:04 #

Das passierte in Suse 10.1. Das Yast-Paketmanagement war richtig defekt. Zypper war das damals nicht, die "Schuldigen" hießen Zen-Updater und Rug. Die Fehler waren so schlimm, dass eine Suse 10.1 Remastered herausgegeben wurde. Das Paketmanagement funktionierte erst wieder ab 11.0 in etwa so, wie man es bis Suse 10.0 gewohnt war.

Zu dem von Dir beobachteten Fehler: Unter Umständen liegt es nicht an den Repos, sondern an Zypper selbst.

Ich habe in openSUSE 12.2 einen ähnlich merkwürdigen Zypper-Fehler gefunden: Fügt man z.B. das Xorg-OBS-Repo hinzu (in meinem Fall, um den neuen EXA-basierten r128-Treiber auszuprobieren), installiert dann einige dieser Pakete und möchte danach mit keeppackages=1 einige Wochen später aktualisieren, dann werden zwar die neuen Pakete (vermutlich) installiert, aber eben nicht abgespeichert. Diese mangelnde Qualitätskontrolle des Yast-/Zypper-Paketmangements nervt gewaltig.

Ich habe zwar noch eine openSUSE 11.1 am Laufen, aber die Updaterei wird immer mehr zur Qual. Zudem ist das ganze Paketarchiv schon auf über 10GB angewachsen. Wenn man damit und einigen Repos wie etwa dem ~40GB-Packman-Repo im Yastpaketmanagement herumagiert, dann wird Yast bei der Paketauswahl plötzlich ultralangsam. Dieses "Ding" ist an seiner Grenze angekommen.

Im Gesamtbild sind aber Debian und Ubuntu nicht besser als openSUSE, auch wenn Debian in punkto Paketmanagement einen gewaltigen Qualitätsvorteil besitzt. Wheezy macht jedenfalls einen guten Eindruck. Vielleicht schaffe ich es endlich, wieder längere Zeit eine einigermaßen fehlerfreie Distribution nutzen zu können.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten