Login
Newsletter

Thema: Was war Ihre erste Linux-Distribution?

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von PC Gamer am Fr, 22. Februar 2013 um 22:06 #

Man sollte MS aber auch zu gute halten, dass es definierte Standards festschrieb und der Wildwuchs ein Ende hatte.


Ganz entscheident war hier das wirken von MS bei den Soundkarten.
Für das Windows Logo mußten die gewisse Kriterien erfüllen (16 Bit Sound @44 KHz) und die Programmierer mußten nicht mehr jede Karte separat programmieren.

Das kann man Microsoft schon hoch anrechnen.

Weniger gut war das natürlich bei DirectX, als man nicht OpenGL verwendete.
Aber vielleicht entstand das auch aus der Not heraus, denn als DirectX entwickelt wurde, da war OpenGL noch nicht open und alles andere wäre ebenso ein furchbarer Wildwuchs gewesen, wie bei den Soundkarten.

Auch hier muß man Microsoft danken.

  • 1
    Von Markus B. am Sa, 23. Februar 2013 um 14:49 #

    Aber vielleicht entstand das auch aus der Not heraus
    Nein, entstand es nicht. Nichts bei MS entstand je aus einer Not heraus, sondern stets in der Absicht, einen Monopolposition zu schaffen und deren Erhaltung für viele Jahre abzusichern.

    Man sollte MS aber auch zu gute halten, dass es definierte Standards festschrieb
    Nein, das haben sie nicht. MS nimmt bestehende Standards und verändert sie vorsätzlich so, dass sie nur mehr unter ihren Produkten nutzbar sind.

    Das kann man Microsoft schon hoch anrechnen. [...] Auch hier muss man Microsoft danken.
    Weder das eine noch das andere. Nimm die rosa Brille ab und beschäftige dich ein wenig mit dem Werdegang dieser Firma.

    • 0
      Von PC Gamer am Mo, 25. Februar 2013 um 07:29 #

      [QUOTE]Nein, entstand es nicht. Nichts bei MS entstand je aus einer Not heraus, sondern stets in der Absicht, einen Monopolposition zu schaffen und deren Erhaltung für viele Jahre abzusichern.[/QUOTE]


      Die Bindung an MS Librarys war natürlich immer das zweite Ziel, aber bei DirectX war das tatsächlich eine Lösung aus der Not heraus, weil es eben noch keinen 3d Standard gab, der frei genug war.
      SGI hätte für GL sicher Lizenzen verlangt und das wollte MS natürlich nicht finanzieren und Glide war Voodoo only.

      [QUOTE]
      Nein, das haben sie nicht. MS nimmt bestehende Standards und verändert sie vorsätzlich so, dass sie nur mehr unter ihren Produkten nutzbar sind.
      [/QUOTE]

      Jetzt weiß ich, dass du noch zu jung bist um die Frühphase der PC Entwicklung zu kennen.

      Es gab keinen definierten Standard für Soundkarten, basta!
      Lerne das mal.

      Das mit dem du hier herumeierst, wie z.B. der Browserkrieg und die aufweichung von HTML, Java usw., kam alles viel viel später.

      [QUOTE]
      Weder das eine noch das andere. Nimm die rosa Brille ab und beschäftige dich ein wenig mit dem Werdegang dieser Firma.
      [/QUOTE]
      Den kenne ich und das es keinen definierten Standard für Soundkarten gab und GL eine SGI only Masche war, das wirst du nicht abstreiten können.
      Also nimm DU die rosa rote Brille ab.


    0
    Von ------------------------------ am So, 24. Februar 2013 um 18:12 #

    Unfug. Bereits zu DOS Zeiten war SB/Compatible "Pflicht" für Spiele.
    Wildwuchs gab's allenfalls noch bei dem heute in dem Bereich irrelevanten MIDI (Roland, Yamaha, GM)

    • 0
      Von PC Gamer am Mo, 25. Februar 2013 um 07:35 #

      Unfug. Bereits zu DOS Zeiten war SB/Compatible "Pflicht" für Spiele.

      LOL und noch ein Ahnungslosser Nichtswisser.

      Guck dir doch mal die Soundkarten Setupprogramme der alten DOS Spiele an und staune,
      für wieviele verschiedene Soundkarten es extra Auswahlmöglichkeiten gab.

      SB Compatible war neben Adlib da schon der kleinste gemeinsame Nenner, aber ein Standard war das nicht.
      Die Soundkartenhersteller mußten per HW die Kompatibilität zur SB herstellen und spätere AWE32 Features gab's für die meisten kompatiblen Soundkarten dann auch nicht mehr, denn die hatten dann ihr eigenes Zeugs. Mach also du mal deine Hausaufgaben und wirf mir nicht Unfug vor.


      MS hat mit Windows 95 eine gemeinsamme API geschaffen um Soundkarten auch mit unterschiedlichsten Features unter einer Haube ansprechen zu können und die Soundkartenhersteller mußten nur noch Treiber für diese API bereitstellen.
      Unter DOS gab es keine derartige API, sondern jedes Spiel mußte extra für die diversen Soundkarten programmiert werden und weil nicht jeder die eigene Soundkarte in den Markt drücken konnte, versuchten alle zumindest zur SB hardware kompatibel zu sein.
      Von einem Standard kann hier aber nicht die Rede sein.

      Wildwuchs gab's allenfalls noch bei dem heute in dem Bereich irrelevanten MIDI (Roland, Yamaha, GM)

      Nein, du kennst dich nicht aus.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten