Login
Newsletter

Thema: Was war Ihre erste Linux-Distribution?

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Jonny am So, 24. Februar 2013 um 16:24 #

Bei mir was das Jahr 2000/2001 das Jahr des Wechsels von MS zu Linux oder besser gesagt S.u.S.E-Linux 7.2 pro.
Ich bin heute immer noch bei openSUSE, weil ich sie mit als stabilste Distribution und der mit der meinsten Erfahrung halte.
Ich brauche nur eine DVD mit allem darauf und keine Desktop oder speziell Server-Variante wie z.B bei Ubuntu.
Ich hab auch schon viele Distris getestet, Debian, Fedora, Ubuntu, Mint, Mageia und irgendwie ziehts mich zu openSUSE zurück, vielleicht kommt des davon wei ich auch ein Franke bin..:-), irgend wie find ich die Mischung gut nicht zu aktuell und nicht zu hinterher.
Ich kann den Wechsel z.B von openSUSE zu Ubuntu oder Mint der User nicht nachvollziehen... die Machenschaften von Shuttleworth schon gar nicht, shopping lense und Amazon.... ist das noch opensource, frei?? Demächst musst dus wahrscheinlich noch kaufen :-),nachdem seine Milliarden weg sind die er in Ubuntu gesteckt hat.

Ich denk openSUSE, wird nach all den Strapazen, Novell, Attachmate zur Ruhe kommen und sich wieder voll auf das konzentrieren können, was sie können, nämlich eine stabile solide Linux-Distribution bauen.

Für mich gilt "Einmal SUSE immer SUSE für mich mit KDE

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten