Login
Newsletter
Umfrage vom Fr, 10. Januar 2014
Umfragen-Index Umfragen-Hitliste Umfrage suchen Umfrage vorschlagen
Abstimmungsergebnis
Zusammenarbeit mit Red Hat: Gut oder schlecht für CentOS?

Das neue Jahr beginnt mit einem Paukenschlag: Red Hat und CentOS arbeiten zusammen. Indem Red Hat mithilft, einen Ableger seiner Distribution zu verbreiten, hofft es natürlich, mehr Interessenten für sein eigenes Support-Abonnement zu gewinnen. Zugleich gewinnt Red Hat aber massiven Einfluss auf CentOS, denn wie man dem FAQ entnehmen kann, werden Red Hat-Mitarbeiter im Leitungsgremium von CentOS die Mehrheit stellen.

Für CentOS, dessen Entwickler nun zum Teil bei Red Hat angestellt sind, ergibt sich ein leichterer Zugriff auf die Quellen von Red Hat, die einfachere Produktion von Varianten und sicher auch verbesserte Kompatiblilität zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL). Gerade letzteres vermeidet Red Hat strikt zu erwähnen, man möchte fast meinen, um jeden Preis. Vielmehr werden ganz entschieden die Unterschiede zu RHEL herausgestellt. Möglicherweise wird Red Hat jetzt darauf hinwirken, dass sich die Unterschiede noch vergrößern, um sicherzustellen, dass Anwender von CentOS zu RHEL migrieren, aber in keinem Fall umgekehrt. Vielleicht ist das genauso wenig ein Nachteil wie bei Fedora - oder doch? Was meinen Sie dazu?

Ziemlich schlecht2%
Eher schlecht6%
Ändert nicht viel8%
Eher gut55%
Ziemlich gut12%
Ist mir egal16%
Hinweis

Teilnahme an Umfragen nur für registrierte Leser möglich. Bitte melden Sie sich an. Falls Sie nicht über ein Login verfügen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

 

Kommentare (Insgesamt: 21 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Gut (rechthaber, Di, 14. Januar 2014)
OpenStack und Co (Marcus, Di, 14. Januar 2014)
Re[2]: Sourcen (Mitleidhabender, So, 12. Januar 2014)
Re: Verlust für Community (nico, So, 12. Januar 2014)
Re: Sourcen (brrrrr, So, 12. Januar 2014)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten