Login
Newsletter

Thema: Nutzen Sie noch Windows?

169 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
mehr ...
1
Von Christopher Roy Bratusek am Fr, 6. August 2010 um 15:03 #

[] von Arbeits wegen

fehlt da noch.

Ich habe es in VBox installiert, brauche es aber nur um entweder mein S5230 zu flashen, oder um verschiedene Sachen fürs Wii (cSM, IOS-Wads etc pp) zu machen, ansonsten verstaubt das Teil.

Was ich besonders schlimm finde, dass dieses WiX auf jedem Scheiß drauf ist. Was wir in der Arbeit für Probleme haben, für WiX 2000 z. B. ist es sogar zu schwer eine externe HDD zu registrieren ohne abzukacken. Oder die Terminals von der Spaßkasse oder VAG, alles stürtzt mit WiX ab. So eine Scheiße. Natürlich immer der Automat vor dem ich stehe. Vorher lief da meistens OS/2, da sind die nur halb so oft abgekackt. Aber da müsste man ja logisch denken können und auf die Kofferträger verzichten wollte man das Problem beheben. Wenn ich schon höre, dass "jeder" WiX benutzt wird mir schlecht. Das ist ungefähr so intelligent wie "alle Blondinen sind doof" oder "jeder Raver nimmt Drogen". Herr Volksmund meint das sei so und die Affen meinen hinterher.

Pfui.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 06. Aug 2010 um 15:07.
0
Von Lurchi am Fr, 6. August 2010 um 15:13 #

Ja, leider. Im Geschäft will der dort stehende Drucker unter Linux nicht Duplex drucken. Und privat krieg ich meinen Fotodrucker nur unter Windows ordentlich angesteuert. Sonst habe ich überhaupt keinen Grund, Windows zu verwenden.

0
Von haha am Fr, 6. August 2010 um 15:23 #

Zuhause seit 10 Jahren nicht mehr ;) ;) ;)

In DER Firma ist der Mix wie folgt:
Auf den Clients arbeit man mit RHEL/KDE als Desktop, die "unverzichtbaren Windowsprogramme" laufen auf einen Windows 2003-Server unter Citrix-Anbindung ....

0
Von Faber38 am Fr, 6. August 2010 um 15:26 #

Nein,ich selber nicht mehr. Zu Hause haben wir ein kleines Netzwerk aufgebaut
Linux Server ,mein Rechner ist ein Debian und meine Frau nutzt Arbeitsbedingt (Bilanzbuchalterin) Lexware... Leider auf WXP!.

Jedoch stellt sich immer wieder heraus das Linux für mich das bessere System ist.

Mal am Rande angemerkt.. meine Tochter (24) hatte sich damals in der Schule durch setzen können und auf OpenOffice und SUSE arbeiten dürfen. Die Mitschüler fanden das sehr gut.

0
Von pvb am Fr, 6. August 2010 um 15:31 #

virtuell in VMware.

0
Von salus am Fr, 6. August 2010 um 15:39 #

Also, ich selbst benutze WIX seit Jahren nicht mehr. Meine Frau auch nicht und die Kinder (2) hin und wieder zum spielen.

0
Von jscurtu am Fr, 6. August 2010 um 16:08 #

Was ist denn bitte Windows?? Ist das sowas wie Linux?? Hab gerade gelesen dass das Lizenzgebühren kostet und unflexible ist, warum sollte man sich das denn holen!

mehr Ja
0
Von bssh am Fr, 6. August 2010 um 16:14 #

ich nutze noch Windows, wenn auch selten.
Nicht wegen eines speziellen Programms, sondern weil mein Scanner leider immer noch nicht mit Linux läuft und ich mir auch nur deswegen einen neuen kaufen will.
Auch wenn ich einen besonders guten Ausdruck haben will nehme ich Windows. Für normalen Druck läuft es aber gut mit Linux.
Zum Scannen also Virtualbox starten und dann geht es.

1
Von redheat am Fr, 6. August 2010 um 17:11 #

Überzeugter Windows 7 Nutzer und auf einigen Rechner ist noch zusätzlich ein unixartiges Betriebssystem, aber kein Linux.

0
Von blinker am Fr, 6. August 2010 um 17:24 #

NUR noch wegen Spiele, verdammt DirecX :(

0
Von 0815 am Fr, 6. August 2010 um 17:27 #

Schade, dass solche Umfragen, die üblichen sinnentleerten Kommentare hervorbringen.
Mir scheint es immer so als ob viele doch nicht so zufrieden mit Ihrem Linux sind und sich mit ordentlichem "Anti-Microsoft" Gebashe über Wasser halten.
Da wird der übliche Quark den man in vielen Foren liest einfach abgeschrieben oder nachgeplappert weils anscheinend cool ist.
Mensch Leute, macht Euch doch nichts vor.

0
Von hermann am Fr, 6. August 2010 um 17:51 #

Die Frage die mich Interessiert ist wie viel Programme eigentlich benutzt werden. Bei mir sind es genau 2. Einmal ein Programm für meinen GPS Tracker, und für meine Steuererklärung. Ach ja da wäre noch der Ikea Planer, aber der ist tatsächlich zu vernachlässigen :-)

0
Von jjsa am Fr, 6. August 2010 um 18:19 #

Meine Antwort ist eigenlich nie verwendet

0
Von Dominik am Fr, 6. August 2010 um 18:38 #

Servus,

ganz ehrlich:

es wäre viel produktiver für alle, wenn man sich nicht registrieren müsste, um zu voten.

Warum ist das überhaupt nötig???

Wenn man die momentanen 81 Stimmen mit den einigen hundert, die man ohne Registrierung erreichen würde, vergleicht, sind das momentan echte Peanuts.

Denkt doch mal darüber nach.

danke, bis dann

0
Von seher am Fr, 6. August 2010 um 18:49 #

benutze wxp auf meinem rechner weil die meisten spiele unter wine entweder nicht richtig laufen (runes of magic + ati) oder mit derben fps problemen (leider in einigen bereichen ist wine ja schneller als windows aber naja) oder halt überhaupt nicht.
ab und zu benutz ich für ein paar monate auch mal gentoo um meinem basteltrieb nachzukommen, seh allerdings noch kein licht für (desktop) linux bei leuten die eben nicht bereit sind zu basteln.

0
Von gargamehl am Fr, 6. August 2010 um 19:03 #

Windows-frei seit 1998

0
Von Hasepuppy am Fr, 6. August 2010 um 19:08 #

Ich habe auf einigen Rechnern Dualboot (Win XP/Win 7 und z. Zt. Mandriva), weil ich zum zum Einen spiele (World Racing 2) und zum Anderen wegen der Videofunktion auf den Windows Live Messenger angewiesen bin, da meine Freunde und Verwandten nichts Anderes verwenden. Die Videounterhaltung unter aMSN funzt meist nicht richtig: Bild funzt meist, aber der Ton nicht. Ein Beweis dafür, dass Microschrott sich nicht an die eigenen Standards hält. Ansonsten habe unter Linux noch WINE installiert - für einige Windows-Programme, wie einen älteren Windows-Commander um selbstentpackende Zip-Dateien (.EXE) zu entpacken ohne sie auzuführen, was unter Krusader oder Dolphin nicht funzt. Schliesslich ist es doch lästig, ständig neu zu booten, wenn man nur eben etwas entpacken will.

Gruss,
Hasepuppy

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 06. Aug 2010 um 19:21.
0
Von Neuer am Fr, 6. August 2010 um 20:19 #

Ich habe zwar eine Windows Vista Lizenz, aber momentan keine Zeit zum Spielen. Daher ist es nicht mehr installiert, seit es ich an eine neue Festplatte verloren habe.

Gruss,
Kay

0
Von Unrepräsentativ am Fr, 6. August 2010 um 23:05 #

da sicherlich eher weniger nur-windowser oder nur-macer auf prolinux angemeldet sind!

0
Von foo am Fr, 6. August 2010 um 23:56 #

Windows? Nie gehört.

0
Von Ravenbird am Sa, 7. August 2010 um 07:48 #

Also hier zu Hause läuft seit Jahren kein Windows mehr. Aber auf der Arbeit komme ich nicht drum herum. Auch wenn die Server etc. schon lange auf Linux laufen haben wir auf den Arbeitsplatzrechnern nach wie vor Windows XP (früher NT/2000). Dürfte bei uns vor allen an dem verwendeten Programmen liegen. Einfluss habe ich da leider keinen drauf.

0
Von NYAA~ am Sa, 7. August 2010 um 07:53 #

Ich finde jeder sollte das nutzen was ihm am besten passt. Also ich benutze lieber ein freies Unix Derivat oder sonstige freie Systeme (z.b haiku, opensolaries (halb-frei),...) anstatt Windows.
Ich hab 1. nicht soviel Geld mir aller 2 oder 3 Jahre mir eine neu Windows-Lizenz zu holen. 2. Möchte ich ein System, das länger unterstütz wird als bis zur nexten Version (außer XP, aber nur durch HP). und 3. Ist das open Source Konzept von Microsoft wirklich interessant (Microsoft steht wohl auf Dreizeiler).
Ich versteh nicht warum Windows-user immer so nieder gemacht werden. Last die Leute mit einem System das auf Kommerz aufgebaut ist leben. Sollen Sie Freiheit aufgeben nur weil sie nicht mit ein bisschen 'klick klick' den Grafiktreiber ihres Notebook's installieren können. Ich finde Windows hatte sehr großes potential, dieses hat es ausgebaut als es zum Spiele-System wurde ( Ist ja das einzige womit es viele Leute in Verbindung bringen: Ich zitiere "Grafiktreiber installieren ist nicht schwer und ich hab die übelste Ahnung fon Komputern, alter. Du musst nur die exe von der Seite runterziehen").
Außerdem warum ein System mit ausgereiften Konzepten benutzen, wenn man doch immer wieder die Treiber suchen und installieren will. Eine neue Treiber-Struktur, die die alten XP-Trieber "unterstützt" ist notwendig.
"Alte" Software funktioniert auch: Sie mit dem Kompatibilitätsmodus "unterstützt". Dies kann man sogar nachprüfen: Man würfelt, ist die Zahl kleiner als 4 wird die Software unterstützt, sonst nicht - Pech wenn man einen 12er Würfel nimmt -.
Die Hauseigenen Standards werden so innovativ umgesetzt das andere Software sie theoretisch auch unterstützen kann.
Das Konzept ist auch nicht schlecht. Man sollte sich immer die neuste Version zulegen. So geht man sicher sich die Lizenzen für mp3 besorgt zu haben - XP(staub), vista und win 7 3mal für einen Rechner! -. Dieses ist auch für sozial schwache Familien kein Problem, so hat man die Möglichkeit die neue Windows-version schon im voraus zu bezahlen und das noch auf raten. Natürlich nachdem man die Hypothek für den Ramriegel bezahlt hat - ich kenne das. ich komme aus einer sozial schwachen Familie-.

Also lasst die Leute wählen.

0
Von CSS Progamer am Sa, 7. August 2010 um 11:53 #

Solange unter Linux keine bekannten Games worken, und immer irgendwelcher Dreck ins Dosfenster eingegeben werden muss, use ich Windows.

0
Von Nulli am So, 8. August 2010 um 08:29 #

Ich benutze Windows haupsächlich, weil ich hin und wieder Word-Dokumente schreiben muss. Der Word-Export von OpenOffice ist leider nahezu unbrauchbar (genauso wie RTF und PDF). Statt neuer Features sollten die erstmal sehen, dass die vorhandenen richtig funktionieren, dann bräuchte ich nämlich nicht mehr auf Windows auszuweichen.

0
Von net am So, 8. August 2010 um 11:00 #

enttäuscht.

hab jetzt ca 7 linux lived cd ausprobiert, und mit keiner cd konnte ich eine internet wlan verbindung herstellen. note 6 setzen.
entweder war der wlantreiber nicht dabei, oder die wlan wep konfigurationswerkzeuge waren mist.

die wlankarte war eine prism.

0
Von YoungWin am So, 8. August 2010 um 11:16 #

Also ich nutze vor allem Windows weil es die Hardware ausgezeichnet unterstützt, schnell und stabil läuft.
Wichtig sind auch die Anwendungen.
Kaufmännische Anwendungen wie Wiso Kaufmann / Büro und natürlich
Office.
Da ist für Linux nur noch Platz in einer VM

0
Von YAN am So, 8. August 2010 um 11:33 #

Auf meinem Hauptrechner läuft vorrangig erstmal Arch Linux, nur reicht mir das alleine nicht aus. Als zweitsystem ist auf diesem noch Windows Vista installiert, welches ich ausschließlich zum spielen verwende. Nebendran steht noch mein Laptop, auf diesem läuft Windows 7, außerdem ist er per Netzwerk und Synergy mit meinem PC verbunden und lässt sich auch so bequem nebenbei bedienen, dass ich ihn gerne mal als dritten Bildschirm verwende(oder, was häufiger vorkam, als zweiten, als ich noch keinen zweiten hatte). Das erklärt aber nicht warum auf ihm Windows läuft und nicht Linux, nämlich weil ich gerne auch mal Programme unter Windows laufen lasse, denn manches ist dort auch einfach besser. Wenn ich verstärkt etwas unter Windows arbeite schalte ich auch den zweiten Bildschirm auf meinen Laptop, sodass es eben nicht nur nebenbei ganz weit rechts etwas ist, sondern etwas womit ich paralell auch gut arbeiten kann - auch entwickle ich Software für Windows und Linux. Ich würde daher sagen, ich bemühe mich daheim beides so zu verwenden, dass ich die Vorteile von beidem nutzen kann.
Dank der Arbeit verbringe ich außerdem noch einen nicht unerheblichen Teil meiner Zeit vor Windows XP.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten