Login
Newsletter

Thema: Nutzen Sie noch Windows?

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von 0815 am Fr, 6. August 2010 um 17:27 #

Schade, dass solche Umfragen, die üblichen sinnentleerten Kommentare hervorbringen.
Mir scheint es immer so als ob viele doch nicht so zufrieden mit Ihrem Linux sind und sich mit ordentlichem "Anti-Microsoft" Gebashe über Wasser halten.
Da wird der übliche Quark den man in vielen Foren liest einfach abgeschrieben oder nachgeplappert weils anscheinend cool ist.
Mensch Leute, macht Euch doch nichts vor.

  • 0
    Von katinka am Fr, 6. August 2010 um 17:39 #

    Linux ist Bleeding Edge mit all seinen Vor-/Nachteilen.

    • 0
      Von 0815 am Fr, 6. August 2010 um 17:48 #

      Welchen Vorteil kannst Du darin erkennen?
      Drehbare Desktopwürfel?

      0
      Von Furgas am Sa, 7. August 2010 um 18:18 #

      Linux ist überhaupt nix mehr Bleeding Edge. Es läßt sich nahezu alles damit problemlos machen.

      • 0
        Von Furzgas am Sa, 7. August 2010 um 18:58 #

        Entweder weißt du nicht was Bleeding Edge bedeutet oder du machst dich gerade total lächerlich.

        • 0
          Von Furgas am So, 8. August 2010 um 09:29 #

          Lächerlich ist nur dein Kommentar ;)

          • 0
            Von Furzgas am Mo, 9. August 2010 um 10:31 #

            Um zu zeigen wir lächerlich das ist:
            Ein Beispiel aus vielen, KMS und X.
            Es folgt evtl. später ath5k vs. Madwifi

            Vorher gingen halbwegs die Radeon(für die 9000/9600) und Intel Treiber. Nach dem Wechsel zu KMS und deren Verschandelung von X, bricht nicht nur die Linuxunterstützung deutlich ein. Nein, alle andere Betriebssysteme, müssen jetzt KMS-Murks implementieren um in den Genuss von neuen Intel/Nouveau ... zu kommen.

            Wie lange hat es gedauert bis ath5k in einem halbwegs benutzbaren Zustand gekommen ist?
            Das alles nur, wer BLOB von den Extremisten generell als böse angesehen wird.

            Die Liste lässt sich nahezu endlos fortsetzen(z.B. Bluetooth Stacks).

    0
    Von Micha48 am So, 8. August 2010 um 00:49 #

    Nun ja, wer Linux nur als billiges Windows ansieht oder nur wegen partiellem Ärger mit Windows wechselt, wird möglicherweise enttäuscht sein.
    Es ist eben konzeptionell etwas ganz Anderes und von den tollen Heft-CDs der Windows-Magazine läuft auch leider nicht alles...

    Wer allerdings aus Überzeugung für freie Software und / oder wegen der unbestreitbaren Vorteile auf einigen Gebieten Linux einsetzt, wer lernwillig und offen ist, wird sicher nicht enttäuscht undurchschaubarer / unbehebbarer Fehler

    Dass ein so komplexes System wie eine GNU/Linux-Distri auch Macken und Schwachstellen hat - u.a. dank der fehlenden Unterstützung von Herstellern, die es auf der anderen Seite aber gern als embedded System oder in ihrem Unternehmen einsetzen(!) - liegt wohl auf der Hand.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten