Login
Newsletter

Thema: Nutzen Sie noch Windows?

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von unreal am Sa, 7. August 2010 um 17:54 #

Die guten alten Windowstreiber.

Beispiel:
HP LaserJet 3055 (kann Postscript/PCL, ADF Scanner, Fax, Netzwerk + USB, etc.)

Es wurden für dieses Modell sogar Treiber für Vista und 7 released.

Blöd ist nur, daß der Treiber für XP seit 2007 kein Update mehr erfahren hat. Der Originaltreiber von der CD lässt sich unter SP3 nicht installieren und der Treiber auf der HP hat so seine Probleme beim Scannen etc.
Das mitgelieferte HP Update Programm funktioniert mindestens genauso wenig.

Auch das Deinstallieren und "Neu Installieren" funktioniert nicht gerade so wie man es sich vorstellt. Dazu muß man erst händisch nach dem Deinstallieren noch vergessene Dienste stoppen und die DLLs verschieben.

Bis auf die Druckfunktion ist das Ding jetzt nur mehr Briefbeschwerer, zumindest aus EDV Sicht.

Blöd nur, daß ich für die Druckfunktion auch fast jeden anderen generischen Postscript/PCL Treiber nutzen kann.

-----

Weiter geht es mit einer Hauppauge TV Karte, welche komischerweise mit jedem Treiberupdate schlechter funktionierte und der Chip künstlich bei Auflösung, etc. beschnitten wurde. Blöd nur, daß man die alten Treiber ebenfalls mit der Zeit auf einem aktualisiertem System nicht mehr verwenden konnte. Die mit dem Treiber mitgelieferte Software funktionierte ab einem gewissen Stadium gar nicht mehr. Auch auf keinem neu installiertem System.

Mit einem freien BT878/879 Treiber, welcher dem Linux Treiber nachempfunden war und Virtualdub lief das Ding plötzlich wieder. Besser als jemals zuvor mit den Herstellertreibern, mit ausnahme der speziellen Audio-Ausgängen der Karte.

----

Desweiteren habe ich noch eine Gefore 4MX 460 im Einsatz, welche sich mit den aktuellen NVIDIA Treibern (Bluescreen) unter Windows XP nicht betreiben lässt, auch die von Windows ausgelieferten Treiber bauen Mist und schalten nach jedem Start die Auflösung und Bildschirmfrequenz zurück. Mit den alten Treibern funktioniert es.
Die von NVIDIA zur Verfügung gestellten Linuxtreiber laufen auch problemlos.

Und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Bei SMB Druckerqueues, Terminalservern, Drucken über WAN geht es dann erst recht los.

Soviel zum Thema Herstellertreiber... :-(

Hatte auch schon unter Linux einige Treiberprobleme. Viele davon konnten aber gelöst werden (HP LaserJet M1522n, UMTS Karte, Mac Mini Audio, WIFI, Brother Labeldrucker, etc.).

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten