Login
Newsletter

Thema: Nutzen Sie noch Windows?

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von redheat am So, 8. August 2010 um 00:38 #

Zusammenfassung:

Wenn es einen Treiber nicht mehr in Windows gibt, ist es die Schuld von Windows. Wenn es einen Treiber in Linux nicht gibt, ist es die Schuld vom Hardwarehersteller. Nun gibt's einen Treiber vom Hersteller für Linux und nicht für Windows aber Schuld ist nun Windows.

Habe ich das so richtig verstanden?

  • 0
    Von jjsa am So, 8. August 2010 um 08:29 #

    Der Hardwarehersteller ist immer derjenigen der die Schulden trägt. Treiber an eine neue Windows Version anzupassen kostet Zeit und Geld und ist auch nicht gerade gut was den Absatz von neuere Produkte anbelangt.
    Manche Hersteller haben offenbar Angst wichtige Betriebsgeheimnisse Preis zu geben wenn die zur Erstellung eines Treibers notwendige Daten publiziert werden. Damit sind OSS benachteiligt.

    0
    Von 4711 am So, 8. August 2010 um 09:27 #

    Ob ich mich bei Microsoft oder bei NVIDIA bedanken kann, ist völlig egal.

    Fakt ist: Unter Linux gibt es (immer noch) einen Treiber, unter Vista hat es noch nie einen Treiber für die GeForce 4 MX 460 gegeben.

    Wie sagtest Du doch so schön, Zitat: "Größter Vorteil des ganzen: Es gibt Treiber" :D

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten