Login
Newsletter

Thema: Welche Office-Anwendung setzen Sie hauptsächlich ein?

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Walter Eisenhauer am Fr, 11. März 2016 um 14:29 #

Je nach Aufgabenstellung verwende ich LibreOffice und Softmaker in den aktuellen Versionen. Wobei Softmaker deutlich schneller startet. Dabei ist festzustellen, dass die Fähigkeit Microsoft-Office-Daten korrekt dar zu stellen, in vielen Fällen bei Libre-Office Vorteile hat. Aber die Unterschiede sind Minimal und mit den SmartTags kommt keiner richtig zu Recht.

  • 0
    Von Nur ein Leser am Fr, 11. März 2016 um 17:04 #

    die Fähigkeit Microsoft-Office-Daten korrekt dar zu stellen, in vielen Fällen bei Libre-Office Vorteile hat
    Das finde ich sehr interessant, denn meistens wird es in den Foren genau anders herum dargestellt. Angeblich wäre Softmaker Office viel besser im Darstellen von MS-Office Dateien.

    Ich persönlich habe früher OpenOffice.org verwendet und benutze jetzt LibreOffice. Für mich ist das die legitime Weiterführung, AOO hat offensichtlich keine Unterstützung mehr durch die Community.

    • 0
      Von Michael Stehmann am Fr, 11. März 2016 um 19:16 #

      Es ist eher so, dass es an der Unterstützung von Apache OpenOffice durch Unternehmen mangelt, die willens und in der Lage sind, ein Team von professionellen Entwickler langfristig an Apache OpenOffice arbeiten zu lassen.

      Natürlich ist der Fork nicht spurlos an der Community vorbei gegangen. Aber diese arbeitet beispielsweise im deutschsprachigen Raum weiterhin mit Elan (User-Support, Lokalisierungen etc.).

      Unser Problem ist daher nicht die fehlende Community. Wer möchte, kann uns übrigens wieder auf den Chemnitzer Linux-Tagen treffen, wo wir wieder mit einem Stand vertreten sind.

      Disclaimer: Ich bin u.a. Mitglied des Project Management Committee von Apache OpenOffice.

    1
    Von Wolfgang-p am Fr, 11. März 2016 um 21:01 #

    Moin,

    auch ich habe festgestellt, dass LibreOffice häufig MS-Office-Dokumente genauso gut oder besser darstellt, als SoftmakerOffice. Allerdings verwende ich von Softmaker noch die Linux-Version aus 2012.

    Ich arbeite ganz überwiegend mit LibreOffice und bin recht zufrieden.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten