Login
Newsletter

Thema: Welche Office-Anwendung setzen Sie hauptsächlich ein?

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von lilili am Fr, 11. März 2016 um 19:27 #

Wenn man "nur" was zum Schreiben brauch ist immer noch VI(M) das beste Officepaket.

  • 0
    Von dgd am Fr, 11. März 2016 um 20:09 #

    wobei vim das gegenteil einer ansprechenden bedienung ist

    • 0
      Von lilili am Sa, 12. März 2016 um 07:43 #

      Bedienungskomfort ist für Texte schreiben unwichtig. Die paar Befehle die man brauch hat man schnell gelernt un da man nicht das halbe Leben mit Mausschubsen beschäftigt ist, ist man danach bedeutend schneller als mit jedem anderen Officepaket.

      • 0
        Von WDIG am Sa, 12. März 2016 um 08:10 #

        Bedienungskomfort ist für mich und die meisten Normalos aber wichtig. Wenn es für dich nicht wichtig ist, schließ daraus nicht auf andere.

        Man kann auch mit Steinen Feuer machen. Mit etwas Übung kann man das sogar schneller als zur Tankstelle rennen und ein Einwegfeuerzeug kaufen. Trotzdem wollen das die meisten nicht, weil die Steinzeit vorbei ist. Einfach mal den Kalender umblättern.

        • 0
          Von Caveman am Sa, 12. März 2016 um 10:08 #

          Die Steinzeit kann schneller zurücksein als du denkst!
          Also gehe schon mal üben :D

          0
          Von da-real-lala am Sa, 12. März 2016 um 11:19 #

          >Einfach mal den Kalender umblättern.

          Also, der vim Typ ist zwar ein Troll, aber es hilft ja auch nicht, dann auch als Troll zu antworten.

          Fakt ist, dass der Vergleich zwischen vim und GUI Office Paketen der Vergleich zwischen einer CNC Maschine und einem Messer ist.
          Heißt, wenn ich aus Granit eine Skulptur machen will, dass programmiere ich die Maschine und gucke zu. Wenn ich einen Apfel schälen will, mach ich das mit dem Messer.

          So verhält sich das auch mit den Programmen: Wenn ich sehr viel Text editieren will, wo ich dem Programm mal eben sagen will: "Lösche alle Vorkommnisse von Wörtern, die mit vor- anfangen" oder "Füge diesen Absatz alle 3 Absätze nochmal ein", dann benutze ich nicht LibreOffice, sondern vim und lasse dann LaTeX das Layout machen. Wenn ich aber schnell mal ne Tabelle machen will und die ausgedruckt brauche, dann bin ich mit LibreOffice viel schneller.

          Soll heißen: vim ist in der Vorbereitung schwieriger, aber hat für bestimmte Aufgaben einfach den besseren Komfort (besonders gepaart mit LaTeX).

    0
    Von Unerkannt am Fr, 11. März 2016 um 23:30 #

    In Verbindung mit Txt2tags ergibt sich sogar ein ganz gutes Offices rein zum Schreiben.

    0
    Von Pfffft! am Sa, 12. März 2016 um 00:11 #

    Pfffft! Da ist (X)Emacs aber deutlich besser! :)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten