Login
Newsletter

Thema: Braucht eine grafische Oberfläche Netzwerktransparenz?

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Unwichtig am Fr, 19. November 2010 um 15:29 #

In Zeiten der Wolke ist sowas einfach unverzichtbar.
Immer mehr Leute wollen von zu Hause arbeiten und connecten so auf Terminal-/Citrix-Server.
Ich finde das NX/X2Go-Konzept einfach genial. Es müsste nur professioneller werden und man koennte Citrix ne Menge Anteil abgraben.

  • 0
    Von Ravenbird am Sa, 20. November 2010 um 08:31 #

    In Zeiten der Wolke ist sowas einfach unverzichtbar.
    Immer mehr Leute wollen von zu Hause arbeiten und connecten so auf Terminal-/Citrix-Server.
    Ich finde das NX/X2Go-Konzept einfach genial. Es müsste nur professioneller werden und man koennte Citrix ne Menge Anteil abgraben.

    Und was hat genau NX/X2Go mit der Netzwerktransparenz des X-Window-Systems zu tun? Ich denke man kann beides brauchen, doch beides sollte entweder modular oder über externe Programme realisiert werden und nicht im X-Server selbst fest verbaut sein. Auch bräuchte die Netzwerktransparenz im X-Server gründlich überarbeitet und erneuert werden.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten