Login
Newsletter

Thema: Zogen Sie Konsequenzen aus der Übernahme von GitHub?

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von hub and spoke am Fr, 12. April 2019 um 18:43 #

Es gibt hier keinen Anwendungsfall um GitHub aktiv zu benutzen, außer eventuell zur Meldung von gelegentlichen Bugreports oder Änderungswünschen.
Benutzung von git funktioniert auch so ganz gut, ohne GitHub.

Für Entwickler und Programmierer könnte das ganz anders aussehen in speziellen Fällen.

  • 0
    Von turboscholz am So, 14. April 2019 um 22:06 #

    Es gibt sogar zwei Anwendungsfälle: GitHub Pages und Travis :)

    Ich hoste seit dem Niedergang von Google+ meinen Blog auf GitHub. Und ich werde dies auch weiterhin dort tun, denn warum sollte ich mit einem Blog umziehen, der sowieso öffentlich ist? Falls sich Microsoft entschließt, GitHub Pages einzustellen, kann ich immer noch woanders hin wechseln.

    Ansonsten verwahre ich dort weiterhin eines meiner OS-Projekte (Gnome Commander), um es mittels Travis (zweiter Anwendungsfall) automatisch in einem Ubuntu-Docker-Container zu bauen. Dies mache ich, um zu testen, ob es in Ubuntu funktioniert, da ich lokal mit Fedora und Gentoo unterwegs bin.

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 14. Apr 2019 um 22:07.
    • 0
      Von Pro-Filer am Mo, 15. April 2019 um 04:17 #

      Wirklich Tolles Projekt - Gnome Commander!!!! 8)

      Frage bzw. Idee zum Projekt "Gnome Commander":

      Könnte man in das Projekt "Gnome Commander", eine Funktion einbauen,
      die es ermöglichen würde, einzelne Dateien Lokal, im selben Router Netz,
      vielleicht sogar verschlüsselt (muss aber nicht verschlüsselt sein,
      da ich 7zip Passwort Archive verschicken will), von einem "Gnome Commander",
      über IP Adresse oder so, zum anderen "Gnome Commander",
      unter Linux zu verschicken?
      So eine Funktion, suche ich schon seit langem, ohne gleich ein SSH
      und/oder Samba-Server laufen lassen zu müssen, und der gleichen.

      Ich habe zwei Linux (Ubuntu 18.10 bald 19.04 Mate 64bit & Debian)
      Rechner über einen Router am laufen, und möchte nicht Permanent,
      einen SSH und/oder Samba Server, oder dergleichen am laufen haben,
      auch aus Sicherheitsgründen, da ich meinem Provider Router,
      nicht so absolut wirklich traue!
      Und so eine Funktion die man nur mal gelegentlich nutzt, wäre da
      Perfekt, ohne Umfangreiche Konfigurationen, wenn möglich!

      Es müsste nur 7zip Passwort verschlüsselte Archive von einem
      zum anderen PC, transferiert werden können, mehr ist gar nicht nötig.

      Falls das möglich wäre, diese Funktion einzubauen ohne zu
      großen aufwand, für das "Gnome Commander" Projekt wäre ich
      wirklich sehr froh, darüber!!!!

      Ps. Als weiteres Farbschema wäre noch folgendes Gut:
      (Kategorie Gestreift)
      Hintergrund: Gelber oder Hellgelber Hintergrund abwechselnd mit
      Weißem Hintergrund.
      Vordergrund: Schwarzem oder Ganz Dunkel Blauem Vordergrund (Schrift).
      Namensvorschlag: Mr. Banana

      So oder so, vielen Dank für dieses ausgezeichnete Projekt/Programm!!!! 8)

      • 0
        Von turboscholz am Mo, 15. April 2019 um 22:36 #

        Danke für die Blumen. :up: :) Das Projekt ist ja nicht nur mein Verdienst, sondern insbesondere der meiner Vorgänger und der vielen Beteiligten.

        Zu Ihren Fragen (auch wenn hier off-topic, für Fragen zum Gnome-Commander existieren die Mailinglisten):
        1.) Die von Ihren beschriebene Funktion einer direkten Dateiübertragung werde ich nicht einbauen. Dazu existieren ja bereits ssh-Server, die bei richtiger Konfiguration sehr sicher sind. Jede neu-Implementation würde nur neue Sicherheitslücken heraufbeschwören.
        2.) Der Vorschlag ihres Farbschemas ist ziemlich individuell. ;) Sie können sich ein Farbschema manuell über den letzten Punkt im DropDown-Menü einstellen. ("Frei" auswählen, und dann auf Bearbeiten im Layout-Tab der Optionen klicken).

        • 0
          Von Pro-Filer am Di, 16. April 2019 um 01:06 #

          * Die Individuelle Farbeinstellungen habe ich nicht bemerkt,
          da das Einstellungs- Fenster bei mir nur klein,
          also zum Teil angezeigt wird.
          Aber es Funktioniert bestens, vielen Dank für den Tipp!!!! :)

          * Das es neue Sicherheitslücken bringen könnte,
          wenn man die besagte Funktion einbauen würde,
          und sie deshalb nicht eingebaut werden kann,
          kann ich natürlich bestens verstehen!!!! ;)

          ----

          Ein paar Wichtige Generelle Fragen zur Mailinglisten:

          * Da ich mich mit Mailing listen nicht auskenne,
          habe ich die Gelegenheit genutzt die Kommentar Funktion
          von Pro-Linux dazu zu gebrauchen.

          * Das es Mailing listen gibt, davon hatte ich
          schon mal gehört.
          Ich habe aber die sorge das meine E-Mail Adresse,
          dann irgend wo im Internet veröffentlicht werden könnte,
          für absolut jeden Menschen zugänglich.

          * Wird die eigene E-Mail Adresse, denn für das
          gesamte Internet, also für jeden sichtbar sein,
          oder nur für die Mitglieder der Mailing Liste?

          * Und falls es für das gesamte Internet sichtbar ist,
          wie kann man das ohne die eigene E-Mail Adresse
          zu veröffentlichen, machen?
          (Bezüglich Sicherheit und Spam Vermeidung.)

          * Und kann man dort auf Deutsch schreiben,
          oder sollte alles besser in English sein?
          Ich kann nicht wirklich vollständig gut English,
          und nutze dann meistens DeepL als
          Übersetzungsprogramm.

          Vielen Dank für die Informationen und Tipps!!!! :)

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten