Login
Newsletter

Thema: Wie viele Bildschirme hat Ihr Desktop?

53 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Tenpenny am Fr, 5. Juli 2019 um 14:35 #

… reicht mir locker, das Ding ist hauptsächlich zum Daddeln da; weniger Bildschirmfläche heißt weniger Auflösung und das heißt wiederum, dass die Grafikkarte länger mithalten kann ;)

Mein Laptop hat zwei Bildschirme, denn das schließe ich ebenfalls an den Desktop-Bildschirm an und lass den eingebauten eingeschaltet, aber wirklich gebraucht hab ich ihn dank KDEs tollem Fenstermanagement nie. Der Laptopbildschirm zeigt daher auch meistens den Desktophintergrund.

  • 0
    Von Ghul am Fr, 5. Juli 2019 um 18:22 #

    weniger Bildschirmfläche heißt weniger Auflösung und das heißt wiederum, dass die Grafikkarte länger mithalten kann

    Das ist so nicht richtig.
    Bei mehreren Monitoren mag das so stimmen, aber ein großer TV mit großen Pixeln hat nicht zwangsläufig eine höhere Auflösung als ein 24" Computerbildschirm, nur weil die Fläche größer ist.

    das Ding ist hauptsächlich zum Daddeln da;

    Ein Grund mehr für 3 Bildschirme.

    • 0
      Von Tenpenny am So, 7. Juli 2019 um 23:41 #

      Das ist so nicht richtig.
      Bei mehreren Monitoren mag das so stimmen, aber ein großer TV mit großen Pixeln hat nicht zwangsläufig eine höhere Auflösung als ein 24" Computerbildschirm, nur weil die Fläche größer ist.

      Ja gut, das war unscharf ausgedrückt, geschenkt. Bin halt von PC-Bildschirmen ausgegangen, da hängen Bildschirmfläche und Auflösung üblicherweise zusammen.

0
Von Josef Hahn am Fr, 5. Juli 2019 um 14:48 #

Zwei Bildschirme sind schon nicht verkehrt...

0
Von Pfefferminztaler am Fr, 5. Juli 2019 um 15:27 #

Ich arbeite nur nach Gehör!
*duck+wechrenne*
:)

  • 1
    Von Gurkensalat am Sa, 6. Juli 2019 um 08:55 #

    Ich halte die Füße an den Bildschirm,
    um alles zu sehen.
    Und da wo es am Wärmsten ist,
    da ist der Mauauauskuusoorr!

    Die Farben von den ganzen Pixeln unterscheide
    ich am Geschmack, in dem ich die Füße dann
    in den Mund stecke. Das habe ich von
    den Stubenfliegen gelernt, die die ganze Zeit
    um meinen Kopf fliegen. Sozusagen selfmade Bionic.
    Wusstet ihr übrigens das Gelb nach Banane
    schameckat, a Mmmh!

    Dadurch hab ich die Augen frei um die umherfliegenden,
    Töne zu sehen, wie sie durch die Luft Vibrieren.
    Gerade lerne ich 5G mit den Augen zu sehen.
    Das iss so ähnlich wie das Morsee Alfaabett.
    Weshalb ich dann die Ohren Freihabe um
    Chips zu essen! Allerdings Schmecken die
    in den Ohren nicht so gut, deswegen muss
    ich die immer Nachwürzen, mit Chili flocken.

    Die Nase verwende ich dann als Staubsauger
    um die Krümmel von den Chips weg zu machen.

    Das nenne ich mal DEffizienz! :huh:

    • 0
      Von Ghul am Sa, 6. Juli 2019 um 18:01 #

      Tja, hättest du ein Borgimplantat im Kopf, dann bräuchtest du deine Füße dazu nicht mehr, weil du dann per Transponderinterface mit dem Computer direkt kommunizieren könntest.

    0
    Von Marzipanschweinchen am So, 7. Juli 2019 um 09:17 #

    Wie rückschrittlich!
    Ich hab, wie Data vom Raumschiff Entenscheiß, ne Steckdose im Genick im schließe mich direkt an den Bordcomputer am.

0
Von guzzisti am Fr, 5. Juli 2019 um 15:42 #

privat: 1 Bildschirm
beruflich: 2 Bildschirme

0
Von man-draker am Fr, 5. Juli 2019 um 15:52 #

Da er eine 4K-Auflösung auf 43" Fläche bietet.
Zwei Programmfenster in ausreichender Größe nebeneinander oder 2 A4-Seiten lesbar und bearbeitbar in der Textverarbeitung sind schon recht angenehm.
Eine Alternative wären zwei senkrecht gestellte 24er oder 27er Monitore gewesen. Aber so gibt es weniger Einschränkungen.

  • 0
    Von Falk am So, 7. Juli 2019 um 19:27 #

    Hmm - 43 Zoll und dann nicht curved. Order gabs mal einen 4k-Curved, der 43 Zoll war und jetzt nicht mehr erhältlich ist? Denn 43 Zoll in Monitorentfernung, da sieht man doch an den Rändern nur noch wenig. ;-)

0
Von ManInTheMiddle am Fr, 5. Juli 2019 um 16:26 #

Privat : 4
Beruflich : 2

0
Von mchammer am Sa, 6. Juli 2019 um 08:10 #

Immer mehr Leute verwenden sehr breite Bildschirme, die ähnlich wie zwei Bildschirme nebeneinander (ohne Balken) sind. Werden zB in der c't sehr gelobt.
Einige verwenden zB statt 2x24Zoll einen mit 32 Zoll.

Mit dieser Fragestellung bekommt man daher ein sehr ungenaues Bild.

  • 0
    Von Bert am Sa, 6. Juli 2019 um 21:34 #

    Das dachte ich auch!

    Ich arbeite schon seit Jahren vor einem FullHD-Monitor, auf einem virtuellen Desktop mit zwei Terminal-Fenstern nebeneinander. Für meinen alten Halb-HD-Monitor war mir der Platz zu schade, den auch noch anzuschließen.

0
Von walker1973 am Sa, 6. Juli 2019 um 08:55 #

Ich brauche nur einen Bildschirm, ich habe einen 32" Monitor das ist ausreichend ich kann mir die Programme an die Seiten oder in die Ecken verteilen und das ist groß genug. Benötigt etwas meine volle Aufmerksamkeit kann ich es mit einen Klick vergrössern und ich habe es auf den ganzen Schirm das Reicht. Habe gerne alles auf einem Blick und das ganze hin und her geswitche zwischen den Bildschirmen ist mir zu viel dann müsste ich mir die Bildschirme auf die F Tasten legen das ich es mit einem Druck erreiche, da sind aber schon andere Sachen drauf. Also ein Bildschirm und Sachen verteilen fertig.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 06. Jul 2019 um 08:56.
0
Von Ralf1965 am Sa, 6. Juli 2019 um 13:20 #

Bisher immer 2 Bildschirme, aber seit ich hier einen 4k-Monitor stehen habe reicht mir meistens einer.
Der zweite wird nur noch angemacht, wenn man wirklich mit vielen Programmen parallel zu arbeiten ist.

0
Von Anonymous am Sa, 6. Juli 2019 um 14:56 #

Je nach dem, wann und wie einer das Zeitliche segnet. Aktuell ein 24" 144er und ein alter LCD 19" 60|75er.

Früher hauptsächlich um komfortabler Hilfetexte oder Web Recherchen parallel zur geöffneten Anwendung im Zugriff zu haben, als 19"er die "großen" waren. Heute laufen auf dem 2. Monitor über alle Arbeitsflächen Systemmonitore, die die laufenden Tasks, die CPU-Auslastung und die Plattenaktivitäten zeigen, sowie ein Terminalfenster für alle Fälle.

Und bestimmte Tools öffnen sich grundsätzlich auf dem 1., wieder andere stets auf dem 2. Monitor. Zusammen mit den derzeit 4 Arbeitsflächen pro Monitor bringt das die für meine Zwecke angenehmste Struktur.

Edit: ein 3. Monitor ist auch da, wird aber nur in seltenen Ausnahmefällen aktiviert (z. B. um etwas auszuprobieren). Eigentlich ist er auch ein Fernseher, irgendwann reagierte er nur noch auf die Signale vom VGA-Anschluß des Boards.

Seitdem ist er nur noch ein TV.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 06. Jul 2019 um 15:01.
0
Von Bench am Sa, 6. Juli 2019 um 17:33 #

An einem alten 2cores laptop hängt ein 2tes tft bildschirm. Als haupt, Laptop bildschirm ist auf aus gestellt.

Hoffentlich veringert das nicht die Spiele Leistung unter linux.

Und diese 2 Bildschirme system verursacht manchmal probleme unter linux. Manchmal startet ein spiel auf dem grossen tft, aber manchmal ungewollt nur auf Laptop Schirm.

Kde und nvidia hat auch eigene bildschirm einstellungen, manjaro und kubuntu . Vertragen sich beide ?

0
Von PraetorCreech am Sa, 6. Juli 2019 um 19:30 #

Habe einen kleinen normalen HD Monitor (erst seit diesem Jahr, davor war ich sogar mit noch weniger Auflösung unterwegs). Der Langt mir für alles. Für die Arbeit und das Studium brauche ich allerdings noch die zwei Bildschirme in der VR Brille (die beide ungefähr gleich viele Pixel haben). Wie zähle ich die?

mehr O.T
0
Von antonius am So, 7. Juli 2019 um 11:48 #

Debian 10 ist draussen

0
Von Mueller am Mo, 8. Juli 2019 um 08:36 #

Habe alles im Blick und die gebogene Oberfläche ist nicht störend, auch nicht beim Design-Workflow, wie Webdesign.
Hab gerade 4x DIN-A4 Seiten nebeneinander gemessen und es ist immer noch Platz frei.
Schade das man nur 1/4 Tillen kann und nicht 1/8.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 08. Jul 2019 um 08:39.
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten