Login
Newsletter

Thema: Was halten Sie von proprietären, käuflichen Applikationen?

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ede am Fr, 3. Juni 2011 um 22:31 #

... was gibt es denn da?

  • 0
    Von zettberlin am Fr, 3. Juni 2011 um 23:15 #

    Es gibt einige Sachen von Autodesk (Maya und andere) die tatsächlich auf Linux-Rechnern die meisten aktuellen Kinofilme bearbeiten/herstellen.

    Für Normalsterbliche gibt es zum Beispiel einige sehr gute Audioprogramme (LinuxDSP, PianoTec).

    Für Bildbearbeitung und Büro gibt es auch etliche Angebote und das meiste Google-Spielzeug gibt es ebenfalls für Linux.

    0
    Von Jemand am Sa, 4. Juni 2011 um 00:10 #

    Ach, zb Nero, Softmaker Office, CrossOver, Moneyplex, Transcribe, Maple, Matlab, Mathematica, VariCAD, VmWare, Maya, Softimage XSI, Turboprint, Renoise, Real Player, Kaspersky, AntiVir, Avast, PowerDVD, XnView, Bibble, Regnum Online, Prey, Doom 3, ETQW, Neverwinter Nights, Savage 2, Quake 1-4, Postal 2, HiB 1-3,....

    Das ist bloß, was mir gerade so durch den Sinn kommt. Da gab's noch eine weitere Photosoftware und einen Tracker, die ich recht interessant fand, jedoch wollen mir partout deren Namen nicht mehr in den Sinn kommen.

    0
    Von Schnuffi am Sa, 4. Juni 2011 um 00:15 #

    würde noch gerne: SPSS, STATA, Qoppa PDF Studio hinzufügen.

    • 0
      Von lilili am Sa, 4. Juni 2011 um 07:52 #

      Sehr schön, wie man sieht sind es immer mehr nur Nieschen die bei Linux noch nicht abgedeckt sind.

      P.S. zum Spielen ist Windows auch nicht geeignet da es in Patchorgien bis zum Biospatchen rausläuft. Da nehme ich lieber eine Konsole.

      • 0
        Von Aldi am Sa, 4. Juni 2011 um 09:41 #

        @lilili: Man kann auch alles verdrehen. Für fast alles, was keine Nische ist, gibt es vernünftige Open Source Software. Da brauchen die meisten Nutzer keine kommerzielle Software.

        Beispiele, bei denen ich persönlich hoch zufrieden mit OpenSource-Lösungen bin: Email und Kalendar, Webbrowser, Bildbearbeitung, Office-Lösung, Vektorzeichenprogramm, Desktop-Publishing, Internet-Telefonie und Chat, Audiobearbeitung, Multimedia-Programme,...

        Von Spielen habe ich keine Ahnung. Aber da gibt es auch reichlich www.penguspy.com, www.happypenguin.org und darüber hinaus eine Reihe an kommerziellen Titeln.

        • 0
          Von Großes Entschuldigung am Sa, 4. Juni 2011 um 09:45 #

          Oh, nun wird mir auch klar, dass ich das "NICHT" in Deinem Beitrag überlesen habe.
          Das stimmt natürlich vollends: "immer mehr nur Nieschen die bei Linux noch nicht abgedeckt sind".

          Ja, das sind zum Glück recht kleine Nischen. Mir fallen da nur qualitative wissenschaftliche Analyseprogramme und PDF Programme, die wirklich Text verändern können, ein.

          Noch einmal Entschuldigung für den vorschnellen Beitrag!

        0
        Von Alien42 am So, 5. Juni 2011 um 17:01 #

        Da sieht es mit den Konsolen inzwischen auch nicht besser aus. Zumindest auf den aktuellen Generationen. Da wird auch manchmal gepatchet auf Teufel komm raus. Erst ein Firwareupdate, danach noch ein Softwareupdate für das Spiel. Manchmal auch mehrere hintereinander :(

        Steam aka DRM schimpft sich dort halt XBox Live bzw. PSN. Nintendo hatte es bei der Wii & NDS noch nicht ganz gerafft. Aber bei deren neusten Konsolengeneration wird mit Sicherheit der gleiche Mist gemacht, bzw. DSi & 3DS haben es auch schon drin. So groß ist der Unterschied zu Windeldos nicht mehr. Ausser vielleicht der Preis.

        Da bevorzuge ich inzwischen doch eher Indie-Games bzw. OpenSource-Spiele.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten