Login
Newsletter

Thema: Welche Distribution setzen Sie bevorzugt auf dem Server ein?

78 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von openWeb am Sa, 9. Mai 2020 um 11:03 #

Einfach, weil auf großen Servern ein komplettes System trotz Compiling relativ schnell aufgesetzt ist - und zwar halt genauso wie ich es brauche. Nicht eine Lib, die nicht benötigt wird, nicht ein Tool, dass ich nicht explizit benötige. Ein Kernel, der genau auf mein System zugeschnitten ist. Für mich eben immer wichtig, keine unnötigen Einfallstore zu haben. Dank dem RollingRelease sind die System auf Wunsch auch täglich aktualisierbar und immer up-to-date.

debian wäre eine Alternative, aber mir sind einige Tools uns Programme zu alt, und nur mit Verrenkungen auf eine aktuelle Version aktualisierbar.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 1
    Von Andre_001 am Sa, 9. Mai 2020 um 11:21 #

    gentoo ist m.E. für den Serverbetrieb aus mehreren gründen nicht erste wahl:
    * 1. hast du keine möglichkeit ein nahezu binäridentisches system aufzubauen insbesondere bei gentoo
    * 2. wenn du 5 jahre später eine neue software brauchst kannst du die halbe distro recompilieren, oder musst laufend neue modul-updates ungetestet ins system lassen. das mag ja in der praxis alles funktionieren - aber kann in seltenen kombinationen auch zu problemen führen. die ständigen funktionstests obliegen somit in deinem verantwortungsbereich.
    * 3. ist gentoo an vielen stellen recht individuell, somit aufwendiger für andere wartbar
    * 4. musst du diverse zeit für die genaue abwägung der unterschiedlichen module etc. abwägen, alles für den betrieb verlorene zeit, die keine produktiven vorteile im vergleich zu beispielsweise centos/debian bringen. gleiches gilt für das laufende patchmanagement welches höher ist, shutdown zeiten höher sind etc. pp.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von ric am Sa, 9. Mai 2020 um 11:26 #

      Welches Minimale System würdest Du anstatt Gentoo empfehlen, bin auf der Suche nach einem?

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Andre_001 am Sa, 9. Mai 2020 um 13:17 #

        das kommt auf den einsatzweck an.

        im gängigem server-umfeld:
        * centos ab v6/7 - bei wunsch mit kommerziellen support: redhat enterprise / oracle linux
        * debian

        mit 20GB Disk-Speicher, 4GB Ram und einer P4-CPU (oder vergleichbar) sind diese einwandfrei betreibbar (rein als betriebssystem: ob das für die eingesetzten services langt muss unabhängig betrachtet werden). Jeder 250EUR PC bietet heute ein vielfaches mehr an Leistung.

        Wenn es minimalistischer sein soll, muss man folglich genau wissen was man möchte.

        Entgegen lang breitgetretener Meinungen vergangener Jahre ist Gentoo grundsätzlich nicht minimaler/schneller als o.g. Distros. Wenn ich beispielsweise kde/plasma nicht mitkompiliere, ist xfce deshalb nicht schneller. Auch auf einem Debian/Centos kann ich den Desktop-Modus mit wenigen Handgriffen deaktivieren, oder durch WindowManager ersetzen. Ein CPU-Optimierter kernel mit CPU-Optimierten Betriebssystem ist im serverumfeld praktisch 0.0 schneller als ein generalisiertes debian sofern man grundsätzlich die gleichen software-komponenten verwendet. die ladezeiten durch weniger libs sind vernachlässigbar bei o.g. hardware-ausstattung. Weniger verfügbare libs haben dafür den entscheidenden nachteil, das wenn ich diese funktion doch in zukunft einmal benötigen sollte, das ich diese nachkompilieren muss (mit allen benötigten abhaengigkeiten), und ggf. aufwendigen funktionstests. Dazu kommt das compiliervorgänge in der praxis deutlich weniger fehlertollerant sind als das einkopieren vorkompilierter binarys aus dem repository. solche probleme wären besonders nach mehreren jahren einsatz dann ärgerlich und zeitintensiv zu lösen. Schon allein deshalb ist Gentoo im Serverumfeld m.E. im Regelfall weniger zu empfehlen als o.g. Distros.

        Dieser Beitrag wurde 9 mal editiert. Zuletzt am 09. Mai 2020 um 13:40.
        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von ric am Sa, 9. Mai 2020 um 13:48 #

          Wenn es minimalistischer sein soll, muss man folglich genau wissen was man möchte.
          Dann wäre doch ein BSD, wie FreeBSD doch am Besten geeignet, oder?

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von Andre_001 am Sa, 9. Mai 2020 um 13:54 #

            Ich kenne BSD-Systeme in der Praxis nicht.

            Sehe aber auch heutzutage keinen Grund im Mittelstand einen betrieblichen Server noch minimalistischer aufsetzen zu wollen. Tendenziell dürfte der betriebene Minimalismus dafür den Arbeitsaufwand endsprechend erhöhen - so das sich die Frage stellt, ob das dann überhaupt noch wirtschaftlich ist bei den derzeitigen Hardware-und Arbeitskosten-Preisen.

            Minimalistischt möglich wird es via BUSYBOX, oder dietlibc gehen... - damit werden u.a. auch setupboxen/router etc. bestückt.
            Alternativ ggf. das RasperPI OS (ohne das ich das je genutzt habe).

            Hatte mal vor 2 Jahrzehnten etwa Busybox 0.62 mit Kernel 2.0.x via 2 floppy's auf einen rechner mit 4mb ram, 8mb disk speicher und einem 486er'dx33 ans laufen gebracht... - inkl. ftp-server und simplen jpgviewer :-)

            Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert. Zuletzt am 09. Mai 2020 um 14:16.
            [
            | Versenden | Drucken ]
            • 0
              Von ric am Sa, 9. Mai 2020 um 14:18 #

              [...] so das sich die Frage stellt, ob das dann überhaupt noch wirtschaftlich ist bei den derzeitigen Hardware-und Arbeitskosten-Preisen.
              Wäre sowieso ein Hobby Projekt oder rechnest Du solche auch mit Deinem Arbeit- oder Auftraggeber ab. ;-) Wenn das physich vom WAN getrennt wäre, ist es mit Updates auch nicht so schlimm.

              [
              | Versenden | Drucken ]
              • 0
                Von Andre_001 am Sa, 9. Mai 2020 um 14:24 #

                >> Wäre sowieso ein Hobby Projekt oder rechnest Du solche auch mit Deinem Arbeit- oder Auftraggeber ab

                Als Hobby-Projekt würd ich RasperPI oder Busybox empfehlen um maximal zu minimieren...
                Linux-From-Scratch "ohne copy/paste" ist auch ein sehr schönes Projekt um tief in die Linux-Materie einzusteigen.

                Beide damaligen Hobbyprojekte haben mir die Grundlage für meinen heutigen beruflichen Erfolg gelegt. :-)

                Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 09. Mai 2020 um 14:27.
                [
                | Versenden | Drucken ]
                • 0
                  Von anonymous am Sa, 9. Mai 2020 um 15:36 #

                  Laufen die Terminals beim Mc Donald's Schalter auf Linux?

                  [
                  | Versenden | Drucken ]
                  • 0
                    Von mm am Sa, 9. Mai 2020 um 18:11 #

                    Laufen die Terminals beim Mc Donald's Schalter auf Linux?
                    Weiß nicht, kannst ja nächstes Mal nachfragen, wenn Du dort bist. ;-)

                    [
                    | Versenden | Drucken ]
        0
        Von 0byte am Mo, 11. Mai 2020 um 13:31 #

        Debian oder Ubuntu Minimal. Gentoo auf einem Server finde ich masochistisch :D Braucht ein Server wirklich neuste Software?

        [
        | Versenden | Drucken ]
      0
      Von openWeb am So, 10. Mai 2020 um 00:28 #

      1. erkläre mir für dich den Sinn des binäridentischen systems? Ein System für x86_64 kompiliert mit wenigen schaltern startet als image und dann zurückgespielt auf jedem x86_64...
      2. Und das wäre dann so unterschiedlich zu debian oder ubuntu, wo man ein dist-upgrade machen muss, um eine aktuelle MySQL zu haben? Dauert vielleicht etwas länger, aber wenn eine Software durchkompiliert, dann sind alle Abhängigkeiten da, nicht das was irgendein Maintainer eines Paketes als Abhängigkeiten angibt. Ich hab durchaus mehr Bugs in einem schlecht ubgedateten Ubuntu System erlebt als unter gentoo... Was meinst du mit funktionstests? Also du gehst davon aus, dass du ein debian Update startest und danach in Urlaub fährst? Eine vernünftige Überwachung sollte immer stattfinden, egal welches System. Und ich glaube nicht, dass die gentoo-Maintainer so viel bescheidener arbeiten als ein Ubuntu-Paketbetreuer.
      3. Ähm ne... Also LSB ist eingehalten, config files sind da wo man sie erwartet und die Logs ebenso. Ich sehe keine übermäßige Individualisierung. BSDs legen ihre File auch immer woanders ab, Ubuntu ist nicht debian ist nicht Redhat, ist nicht...
      4. Ich sehe Risiken in nicht benötigten aber vorhandenen Modulen. Shutdowns gab es nur bei Kernelupgrades, die man aber durchaus verschieben kann. Was genau denkst du wie so ein Update abläuft? Ich sitze doch nicht vorm monitorund schaue mir die Ausgabe von gcc an!? Eher seltener als bei xBuntu, wo jedes Update eines Dienstes auch dessen Neustart mit sich bringt. Solange mit der Ram nicht ausgeht, läuft der aktuelle Dienst weiter bis ich ihn in der aktuellen Version neu starte. Das passiert nachts, wie jedes vernünftige Update. Mit einem Kerner und genügend Ram läuft ein normales Update in max. einer halben stunde durch.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Andre_001 am So, 10. Mai 2020 um 03:26 #

        >> 1. erkläre mir für dich den Sinn des binäridentischen systems?
        Fehlersuche bei Problemen, oder 24/7/365 Betrieb mit Systemänderungen auf einem Vergleichbaren Test-System?

        >> 2. Und das wäre dann so unterschiedlich zu debian oder ubuntu,
        ich hatte in meiner gentoo-spielfase um 2005-2008 immer wieder einzelpakete die sich aus unerfindlichen gründen mit gesetzten flags nicht sauber compilieren lassen. oder ein php das nach einem recompilieren einer library sich nicht mehr starten lies, und genauso recompiliert werden musste.
        ein gesamtes distibutions upgrade zu einem neuen Majorrelease führ ich bestimmt nicht auf einem produktiven system durch, sondern setze ein neues System auf, und importiere die datenbank neu. Das ist bei richtiger Distributionswahl aber max. alle 10Jahre notwendig.

        >> Was meinst du mit funktionstests?
        Kannst Du Dir 100% sicher sein das wenn du ein major-wechsel einer library durchführen musst, das der eingesetzte dynamische webservice noch einwandrei funktioniert? Hier verlasse ich mich lieber auf reines Bugfixing ohne Änderung der Funktionalitäten.

        >> Ubuntu-Paketbetreuer.
        Debian/Redhat-Enterprise/CentOS/Oracle-Linux sind langzeitstabil.

        >> Ich sehe keine übermäßige Individualisierung.
        bereits unterschiedliche compilerflags können zu problemen führen. ein "vergessenes" cifs-flag kann 3jahre später wenn man es benötigt dazu führen das der dienst in neuer version recompiliert werden muss. das kann/wird in den meisten fällen gutgehen, muss aber ebend nicht. ein "apt-get install foobar" ist da erheblich unkritischer.

        >> Mit einem Kerner und genügend Ram läuft ein normales Update in max. einer halben stunde durch.
        Bei Debian/Redhat-Enterprises in Sekunden.

        Und wozu nun das ganze? Welchen nennenswerte Vorteile bietet nun Gentoo wenn die Debian/Redhat-Enterprises ihre Jobs ordentlich erledigen, und mir einen Großteil der Arbeit abnehmen? Ich hätte gedacht das wär die Kernaufgabe einer guten Distribution :-)

        Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 10. Mai 2020 um 03:37.
        [
        | Versenden | Drucken ]
        0
        Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 10. Mai 2020 um 10:43 #

        Wenn du den Sinn eines binäridentischen Testsystems nicht verstehst solltest du die Finger von profesionellen Servern lassen! Und ja subtile Unterschiede wo man denkt es ist eh alles identisch sind genau jene dir zur Katastrophe führen und eben nicht lückenlos testbar sind

        [
        | Versenden | Drucken ]
        0
        Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 10. Mai 2020 um 10:48 #

        "solange mit der Ram nicht ausgeht, läuft der aktuelle Dienst weiter bis ich ihn in der aktuellen Version neu starte. Das passiert nachts, wie jedes vernünftige Update" ist ziemlich dümmlich! Mach das mal bei einem Dovecot-Mailservr und der wird dir irgendwann einfach silent den Betrieb einstellen und das gilt auch für andere Dienste die Prozesse forken welche ggf. Libraries nachladen (nämlich tatsächlich weil neues Filehandle) und irgendwann hast du eine Mischung aus alt/neu die hoch toxisch ist

        Und nur weil du es nicht bemerkst oder immer Glück hattest macht es dein Vorgehen nicht weniger Schwachsinning

        Bei einer Binäristribution baue ich die Pakete auf einem eigenen Buildsystem und wenn ich gendenke den Produktivserver zu aktualisieren gedneke ich auch betroffene Dienste zeitgleich neu zu starten

        [
        | Versenden | Drucken ]
      0
      Von Unerkannt am So, 10. Mai 2020 um 10:48 #

      1. hast du keine möglichkeit ein nahezu binäridentisches system aufzubauen insbesondere bei gentoo
      Das sollte kein Problem sein. Du kannst aus deinen Kompilaten ganz einfach Binärpakete erstellen, die du auch auf anderen Systemen benutzen kannst.

      Ich würde vermutlich auch kein Gentoo für einen Server nehmen. Aber vermutlich geht ein kleiner Server mit 1-2 Diensten + SSH recht problemlos und individuell.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 10. Mai 2020 um 12:15 #

        Viel Spass in der Praxis, ob ein Cluster mit Gentoo-VMs auf der Basis immer noch so sauber sein würden wie meine seit 2008 laufenden Fedora-Setups bezweifle ich ernsthaft und den Kosten/Nutzen.faktor noch viel mehr

        Relevante Software ist auch hier mit -march=native aus einem eigenen Repo versorgt

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von Andre_001 am So, 10. Mai 2020 um 14:21 #

          >> Relevante Software ist auch hier mit -march=native aus einem eigenen Repo versorgt

          -march über i686 dürfte im regulären serverbetrieb (webdienste, datenbanke, fileshare, maildienste) keine nennenswerte praktischen vorteile bringen. flaschenhälse werden in aller regel disks und speicherzugriffe sein.

          messbar waren in diversen hobbytests für mich keine zeitlichen gewinne bei kernelkompilierungen auf i586 und p4 voll-optimierten systemen (kernel, glibc, gcc etc), wobei der gesamte kernelsource nach einem frischen reboot um disk-io zu reduzieren zuvor auf eine ramdisk gelegt wurde, ein einheitliches kernel-configfile verwendet wurde, und die compilerzeiten 3x hintereinander gemittelt wurden, und nach 2 weiteren reboots die werte nochmals gemittelt wurden (um zufällige lade und caching-effekte zu reduzieren). severdienste/cronjobs oder xorg liefen auf dem system selbstverständlich nicht. die zeitlichen differenzen lagen zwischen einem i586 optimierten system und einem p4 optimierten system bei "rund" 20min gesamt compilierzeit jeweils durchschnittlich im ein- bis maximal niedrigen zweistelligen sekunden-bereich, mal so - mal so. tendenziell sahs sogar so aus das i586 optimierter code statistisch häufiger geringfügig schneller fertig war als p4-optimierter code.

          was lernt man aus sowas? - explizite p4 und höhere optimierungen bringen praxistrelevant nur etwas, wenn anwendungen von den erweiterten cpu-instuktionen gebrauch machen: und das werden o.g. beispiel serverdienste tendenziell eher nicht - jedenfalls nicht sosehr das sie im vergleich zu den speicher-flaschenhälsen praktisch ins gewicht fallen.

          im desktop-, grafik und videobereich wird das sicherlich anders sein.

          Dieser Beitrag wurde 9 mal editiert. Zuletzt am 10. Mai 2020 um 15:07.
          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von Verfluchtnochmal_5987108 am So, 10. Mai 2020 um 19:23 #

            > -march über i686 dürfte im regulären serverbetrieb
            > (webdienste, datenbanke, fileshare, maildienste) keine
            > nennenswerte praktischen vorteile bringen.

            Dämliches Geschwätz

            AVX und vor allem AVX2 machen einen massiven Unterschied speziell bei Webdiensten abseits dem Ausliefern statischer Files

            AVX2 optimiertes PHP bringt dir 5-7% und wenn du in der Lage bist für deine Anwendungen PGO zu benutzen nochmal 5-7% womit wir bei grob 10-15% sind

            > flaschenhälse werden in aller regel disks und speicherzugriffe sein

            Noch dämlicheres Geschwätz, deiner Logik nach wäre PHP 7.3 nicht um Welten schneller als 7.2 und Diks-Zugriffe spielen NULL Rolle in dem Kontext

            [
            | Versenden | Drucken ]
            • 0
              Von Andre_001 am So, 10. Mai 2020 um 22:58 #

              >>AVX und vor allem AVX2 machen einen massiven Unterschied speziell bei Webdiensten abseits dem Ausliefern statischer Files

              mir wäre neu das php praxisrelevant von neuen cpu-instruktionen profitiert, sofern ich nicht explizit auf cpu- oder gpu-intensive instruktionen setze. beispielsweise bei datenbank-anwendungen, string-/xml-parsing, einfachen mathematischen formen, mail-verarbeitungen, druckjob-verarbeitung etc. pp. werde ich auf regulären disks im raidverbund rein durch neue cpu-instruktionen kaum praxisrelevante vorteile haben.

              >> Noch dämlicheres Geschwätz, deiner Logik nach wäre PHP 7.3 nicht um Welten schneller als 7.2

              Ich rede von reinen compiler-optimierungen und damit cpu-instructionssets, nicht von besseren algorithmen innerhalb von php-versionen.

              korrigierender nachtrag (test unter windows mit unterschiedlichen php-versionen, avx sollte ab vc10 verfügbar sein):

              $wert=1;
              $beginn = microtime(true);

              for ($i=0; $i< 1000000000; $i++)
              {
              $wert=$wert + ($i/(3.14+$i));
              }
              $dauer = microtime(true) - $beginn;

              echo "Ergebnis = $wert - Dauer = $dauer Sek \r\n";

              x86:
              php5.4.9: 36.5 sek (vc9)
              php5.5.10: 35.5 sek (vc11)
              php7.4.5: 30.6 sek (vc15)

              x64:
              php5.5.10: 35.0 sek (vc11)
              php7.4.5: 21.7 sek (vc15)

              (mehrfach getestet, werte gemittelt, die nachkomma werte schwanken)

              wann führe ich aber derart grosse berechnungen in der realität auf einem der o.g. serverdienste produktiv durch. so das dies praxisrelevant wird?

              Dieser Beitrag wurde 27 mal editiert. Zuletzt am 11. Mai 2020 um 02:57.
              [
              | Versenden | Drucken ]
              • 0
                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 04:43 #

                Du stellst dich extrem dämlich, das fängt schon mit generischen Windows-Binaries an!

                Abgesehen davon dass deine dämlichen Windows Binaries allesamt nicht optimiert sind und "avx sollte ab vc10 verfügbar sein" genau nichts ändert wenn es nicht auch explizit beim Build benutzt wird (Ansonsten würden die Binaries nur auf einer mindestens gleichen oder höheren CPU laufen und überall anders "illegal cpu instrcution" mit einem segfault werfen hast du Auto-Vecotorisation nicht verstanden

                Selbst dein dümmlicher simpler Test der aber nichts mit Auto-Vecorization zu tun hat zeigt satte 16% bei einer simplen Berechung, was das für einen Untertschied in einer komplexen Anwendung ausmacht kannst du dir ausrechnen

                base64 hat übrigens in 7.3 eine AVX2-Codepath und läuft auf entsprechender Hardware um den FAKTOR 7-10 schneller als mit dem gleichen Binary auf einer älteren CPU, hat aber auch nichts mit Auto-Vectorization zu tun, ziegt aber das Potential wenn etwas vom Compiler wenn es ihm erlaubt wird automatisch auf SIMD-Instructions umgeschrieben werden kann

                Jetzt gehst du dich dann mal schlau machen was Single-Instruction-Multiple-Data bedeutet

                PHP 7.4 Standard versus Profile-Guided-Optimization bei real-world CMS Benchmarks: 3596,39 -> 3801,72: + 205,33 (Requests pro Sekunde)

                Ungefähr den gleichen Unterschied hast du mit -mtune=sandybridge versus -mtune=generic selbst auf Hardware aus 2011 und mit "-fgraphite-identity -ftree-loop-im -ftree-loop-ivcanon -fvariable-expansion-in-unroller" beim PGO-Build dazu geworfen kommen nochmal im Schnitt 50 Requests mehr pro Sekunden bei gleichem Environment raus

                https://en.wikipedia.org/wiki/Profile-guided_optimization
                https://gcc.gnu.org/projects/tree-ssa/vectorization.html
                https://en.wikipedia.org/wiki/SIMD

                Wenn du weder praktische Erfahrung noch AHnung hast halte mal lieber den Ball flach

                [
                | Versenden | Drucken ]
                • 0
                  Von Andre_001 am Mo, 11. Mai 2020 um 05:58 #

                  >> Wenn du weder praktische Erfahrung noch AHnung hast halte mal lieber den Ball flach

                  so wie ich das als laie auf der php-homepage lese sind pgo und avx standard-gemäss in den windows-builds aktiv:
                  (pgo seit v5.4)

                  $wert=1;
                  $beginn = microtime(true);

                  for ($i=0; $i< 10000000; $i++)
                  {
                  $wert=$wert + ($i/(3.14+$i));
                  $wert_x=base64_encode($wert);
                  }
                  $dauer = microtime(true) - $beginn;

                  echo "Ergebnis = $wert_x - Dauer = $dauer Sek \r\n";


                  os: windows 10x64 1909 cpu: i7 8700k

                  php7.4.5: 3.6sek (vc15 x64 --with-pgo)
                  php5.2.5: 5.0sek (x86 - build 2007, also vor offizieller avx ankündigungen, - kein pgo)
                  php5.4.9: 5.6sek (vc9 x86 --with-pgo)
                  php 5.5.10: 4.3sek (vc11 x86 --with-pgo)
                  php 5.5.10: 4.0sek (vc11 x64 --with-pgo)

                  offensichtlich wird bei diesem test das zeitverhältnis zwischen aktuellem php7.4 mit optimierung und altem php sogar im vergleich zum vortest kleiner.

                  Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert. Zuletzt am 11. Mai 2020 um 06:12.
                  [
                  | Versenden | Drucken ]
                  • 0
                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 06:27 #

                    Wärst du kein Laie würdest du auch verstehen wie schwachsinnig ein fertiger PGO Build ist, zumindest im Falle einer Programmiersprache!

                    Was soll denn das Profiling mit genrischen Scripts dem Compiler helfen hot/cold Codepfade für die Zielanwendung zu riechen? Ja, toll, da mag jemand Wordporess *und* Joomla in den Mix werfen womit es nur mehr ein Kompromiss ist und mein CMS würde damit wohl langsamer als mit einem nicht optimierten Binary alufen

                    Darum geht es abe gar nicht sondern dass du Schwachkopf nicht verstehen willst was -mtune=native und PGO mit einem Profiling welches auch dem echten Workload entspricht aus einem Server raus holen können

                    [
                    | Versenden | Drucken ]
                    0
                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 06:34 #

                    Und dass du ein Schwätzer bist beweist du durch deine Unfähigkeit sinnerfassend zu lesen! Für base64 zählt AVX2, also Haswell, wenn es deine Hardware nicht kann dann wird auch nichts dabei rauskommen

                    Deine Benchmarks sind so vertrottelt da fehlem einem die Worte!

                    PGO optimiert nicht einzlene aus dem Arsch gezogene und in einer Schleife aufgerufene Function-Calls sondern zielt darauf ab komplexe Anwendungen die aus vielen tausend Zeilen und Funktionen bestehen zu optimieren

                    Hast du eigentlich *wirklich* verstanden was PGO macht?
                    Solange das nicht der Fall ist amch einfach den Kopf zu

                    Und NEIN ein Webserver der tausende Kunden hostet ist kein Spezialfall

                    [
                    | Versenden | Drucken ]
                    • 0
                      Von Andre_001 am Mo, 11. Mai 2020 um 06:43 #

                      ich hätte gedacht das die windows-php-binary selbstständig erkennt welche cpu-instruktionen gezogen werden können. meine hardware beherscht grundsätzlich avx2.

                      >> Und NEIN ein Webserver der tausende Kunden hostet ist kein Spezialfall

                      Wie gesagt auf solche fälle habe ich mich nicht bezogen, sondern einen lokalen firmenserver mit o.g. diensten für den internen hausgebrauch. Danke für die Aufklärung.

                      Eine letzte frage: bieten linux-distributoren wie debian/redhat offiziell solch hochoptimierten php-binarys out-of-box an, oder muss man sich diese dann selbst compilieren? und bei selbstcompilation: reicht es wenn /proc/cpuinfo avx2 anzeigt, oder müssen kernel/glibc/gcc-4.6 (oder höher) etc auch zuvor mit entsprechenden optionen/flags compiliert sein?

                      Dieser Beitrag wurde 7 mal editiert. Zuletzt am 11. Mai 2020 um 07:01.
                      [
                      | Versenden | Drucken ]
                      • 0
                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 07:15 #

                        > ich hätte gedacht das die windows-php-binary selbstständig erkennt
                        > welche cpu-instruktionen gezogen werden können

                        So ist es auch gedacht, aber maybe wird das Zeug auf einer alten cpu gebaut und beim configure wird der Pfad schon ausgeschlossen

                        > auf solche fälle habe ich mich nicht bezogen, sondern einen lokalen firmenserver
                        > mit o.g. diensten für den internen hausgebrauch

                        Was ist das für ein schwachsinniger Bezug?
                        Da reicht auch ein 20 Jahre alter Rechner mit i386 Binaries

                        > bieten linux-distributoren wie debian/redhat offiziell solch
                        > hochoptimierten php-binarys out-of-box an

                        nein und php ist auch nur ein beispiel

                        > bei selbstcompilation: reicht es wenn /proc/cpuinfo avx2 anzeigt

                        natürlich und der compiler muss das ziel supporten

                        https://gcc.gnu.org/onlinedocs/gcc/x86-Options.html

                        ‘sandybridge’

                        Intel Sandy Bridge CPU with 64-bit extensions, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, POPCNT, AVX, AES and PCLMUL instruction set support.
                        ‘ivybridge’

                        Intel Ivy Bridge CPU with 64-bit extensions, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, POPCNT, AVX, AES, PCLMUL, FSGSBASE, RDRND and F16C instruction set support.
                        ‘haswell’

                        Intel Haswell CPU with 64-bit extensions, MOVBE, MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, SSE4.1, SSE4.2, POPCNT, AVX, AVX2, AES, PCLMUL, FSGSBASE, RDRND, FMA, BMI, BMI2 and F16C instruction set support.


                        > oder müssen kernel/glibc/gcc-4.6 (oder höher) etc auch zuvor mit
                        > entsprechenden optionen/flags compiliert sein?

                        Diese frage stellt deine absolute Ahnungslosigkeit erneut unter Beweis denn würdest du verstehen was ein Compiler macht würde die nicht kommen

                        Codepfade die nichts anderes als Calls auf externe Libraries sind laufen in selbigen und was direkt das sebst gebaute Binary macht läuft in deinem Binary

                        Diese allgemeine Ahnungslosigkeit erklärt auch dümmliche Aussagen wie "messbar waren in diversen hobbytests für mich keine zeitlichen gewinne bei kernelkompilierungen auf i586 und p4 voll-optimierten systemen" denn der Kernel ist das letzte wo du irgendwas ausholen kannst, der hat selbst Codepfade

                        Rate mal was ein 08/15 kernel im dmesg dir hiermit mitteilen will:

                        [Mon May 11 07:13:52 2020] x86/fpu: Supporting XSAVE feature 0x002: 'SSE registers'
                        [Mon May 11 07:13:52 2020] x86/fpu: Supporting XSAVE feature 0x004: 'AVX registers'
                        [Mon May 11 07:13:52 2020] atomic64_test: passed for x86-64 platform with CX8 and with SSE
                        [Mon May 11 07:13:52 2020] AVX version of gcm_enc/dec engaged.
                        [Mon May 11 07:13:53 2020] raid6: skip pq benchmark and using algorithm sse2x4
                        [Mon May 11 07:13:53 2020] raid6: using ssse3x2 recovery algorithm
                        [Mon May 11 07:13:53 2020] xor: automatically using best checksumming function avx

                        [
                        | Versenden | Drucken ]
                        • 0
                          Von Andre_002 am Mo, 11. Mai 2020 um 08:04 #

                          Sry, hab mobil das Kennwort nicht griffbereit.

                          Die Frage bez. Glibc/Kernel Optimierungen stellte sich mir weil php libc abhängigkeiten anziehen wird - aber stimmt, soweit ich das im
                          Php-code eingesehen hatte ist base64_encode_avx2 eigenständig implementiert.

                          Ich werd mich die Tage mit den genannten Webseiten auseinander setzen - Danke nochmal für die Aufklärung, wieder ein ‚wenig‘ dazugelernt :-)

                          [
                          | Versenden | Drucken ]
                        0
                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 07:26 #

                        Von alleine macht der Compiler ausserdem genau gar nichts, ohne -march/-mtune kannst du dir das selbst bauen komplett sparen, ansonsten würden Binaries von Distributionen nicht lauffähig sein auf deiner Gurke wenn sie auf einem Icelake gebaut wurden

                        CTRL+F AVX2
                        https://github.com/php/php-src/blob/master/ext/standard/base64.c

                        Und solange du https://gcc.gnu.org/projects/tree-ssa/vectorization.html, https://gcc.gnu.org/onlinedocs/gcc/x86-Options.html und https://en.wikipedia.org/wiki/SIMD nicht verstanden hast noch Workloads hast die Hardware wirklich fordern mach einfach den Kopf zu mit deinem Laienwissen

                        [
                        | Versenden | Drucken ]
                        • 0
                          Von ric am Mo, 11. Mai 2020 um 08:02 #

                          Ich hötte eine grundsätzliche Frage (ich weiß OT), gibt es eine Möglichkeit ein BIOS-Update ohne Windows durchzuführen? Der Hersteller bietet nur die Möglichkeit. Hab' keine Lust Windoof nur für den Zweck aufzusetzen.

                          [
                          | Versenden | Drucken ]
                          • 0
                            Von Andre_002 am Mo, 11. Mai 2020 um 10:24 #

                            entweder direkt aus dem bios heraus, oder alternativ via bootfähe iso/stick/disk vom hersteller.

                            [
                            | Versenden | Drucken ]
                            0
                            Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 11:36 #

                            Augen auf beim Hardwarekauf

                            * HP Compaq Elite 8300 CMT
                            * bin File auf einen FAT32 USB-Stick
                            * Ins BIOS booten
                            * Menüpunkt anwählen
                            * File vom USB-Stick auswählen
                            * warten
                            * fertig

                            [
                            | Versenden | Drucken ]
                            • 0
                              Von ric am Mo, 11. Mai 2020 um 13:09 #

                              Danke für den Tip, manchmal bin ich zu dumm selber zu schauen. ;-)

                              Gibt es eine Möglichkeit ein SLES- oder RHEL-Treiber, für eine Netzwerkkarte, unter Debian zu installieren? Hab' damals nicht genau nachgeschaut und dachte das geht auch. Oder soll ich gleich auf CentOS umsteigen?

                              [
                              | Versenden | Drucken ]
                              • 0
                                Von Andre_002 am Mo, 11. Mai 2020 um 14:23 #

                                ich hab nur ein paar grundsätzliche anhaltspunkte:
                                * mit etwas glück gibt es ein tar.gz packet, oder ein src-rpm, welches sich recompilieren lässt.
                                * Alternativ funktioniert mit etwas glück auch diese Anleitung: Link
                                * via "mc" kann man in "rpm-pakete" hineinbrowsen und dateien herauskopieren.

                                grundsätzlich ist es bei treibern nicht immer trivial, da die teils auf vordefinierte kernel angepasst oder vorkompiliert sind.
                                sollte es garnicht gelingen, und keinen zugrossen aufwand darstellen ist ein centos vielleicht sinniger - _WENN_ die gewünschten programme bei centos vorhanden sind. centos ist eine server-distro mit sehr eingeschränktem repository - und selbst EPEL richtet sich mehr an server.

                                [
                                | Versenden | Drucken ]
                                0
                                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 15:07 #

                                Nein ist es nicht - Der Debian und der CentOS Kernel sind völlig unterschiedliche Versionen mit unzähligen Backports und hat mit dem Upstream *nichts* zu tun

                                Da wird jahrelang nur dafür gesorgt das nötigste zu flicken und backzuporten
                                Wie stellst du dir da eine ABI-Kompatibilität von Kernel-Modulen vor?

                                Abseits von CentOS und vielleicht Debian musst du deine slebst kompilierten out-of-tree Module *immer* nach einem Kernel-Update neu durch den Compiler jagen

                                [
                                | Versenden | Drucken ]
                                • 0
                                  Von ric am Mo, 11. Mai 2020 um 17:47 #

                                  Na gut, das hab' ich davon wenn ich mir eine Netzwerkkarte für Server in den Desktop-PC einbaue. ;-)

                                  Wie stellst du dir da eine ABI-Kompatibilität von Kernel-Modulen vor?
                                  Keine Ahnung, wenn ich das wüste hätte ich auch nicht gefragt.

                                  Hab' mal nachgeschaut:

                                  [Mo Mai 11 16:54:55 2020] bnx2x: QLogic 5771x/578xx 10/20-Gigabit Ethernet Driver bnx2x 1.712.30-0 (2014/02/10)
                                  [Mo Mai 11 16:54:55 2020] SCSI subsystem initialized

                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x 0000:02:00.0: firmware: failed to load bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw (-2)
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x 0000:02:00.0: Direct firmware load for bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw failed with error -2
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x: [bnx2x_func_hw_init:6003(eth1)]Error loading firmware
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x: [bnx2x_nic_load:2736(eth1)]HW init failed, aborting
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): eth2: link is not ready
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x 0000:02:00.1: firmware: failed to load bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw (-2)
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x 0000:02:00.1: Direct firmware load for bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw failed with error -2
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x: [bnx2x_func_hw_init:6003(eth2)]Error loading firmware
                                  [Mo Mai 11 16:55:16 2020] bnx2x: [bnx2x_nic_load:2736(eth2)]HW init failed, aborting

                                  Hier wurde doch der ensprechende Treiber geladen oder? Aber Anscheinend ist was mit bnx2 nicht in Ordnung.

                                  [
                                  | Versenden | Drucken ]
                                  • 0
                                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 18:25 #

                                    Und schon mal auf die Idee gekommen zu schauen ob firmware-bnx2x installiert ist?
                                    https://packages.debian.org/de/sid/firmware-bnx2x

                                    [
                                    | Versenden | Drucken ]
                                    • 0
                                      Von ric am Mo, 11. Mai 2020 um 20:33 #

                                      Nein, dachte das es irgend etwas anderes ist. Habe ich, aber nachgeholt, dafür habe ich das Handbuch gefunden mit fast 500 Seiten *stöhn. Treiber-CD können die mitliefern, aber kein Handbuch.

                                      [
                                      | Versenden | Drucken ]
                                      • 0
                                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 22:08 #

                                        Mit anderen Worten es geht jetzt?

                                        Rate mal was ich gemacht habe:
                                        * "bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw" aus deinem Post in Google kopiert
                                        * Ersten Treffer aufgemacht

                                        Dazu braucht es keine Handbücher, sinnerfassend lesen hilft und nein du willst nicht die Firmware aller denkbaren Devices auf jeder Kiste haben, das Zeug braucht 3 MB, ich habe Setups wo das ganze System deutlich unter 500 MB ist

                                        [
                                        | Versenden | Drucken ]
                                        • 0
                                          Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 05:44 #

                                          Mit anderen Worten es geht jetzt?
                                          Wohl schon.

                                          Dazu braucht es keine Handbücher, sinnerfassend lesen hilft und nein du willst nicht die Firmware aller denkbaren Devices auf jeder Kiste haben, das Zeug braucht 3 MB, ich habe Setups wo das ganze System deutlich unter 500 MB ist
                                          Für mich schon, dachte das ist einfacher. So sehe ich zumindest was alles möglich ist. Wäre ich doch bloß, bei einem normalen Ethernet geblieben. Über Langweile darf ich mich, nächste Zeit nicht beklagen. Bis so ein Netzwerk eingerichtet ist, vergeht doch mehr Zeit.

                                          Bin ja selber schuld hab' wieder den schwereren Weg gewählt. ;-) Wenn es so weitergeht, kann ich ja gleich ein IT-Studium anfangen.

                                          [
                                          | Versenden | Drucken ]
                                          • 0
                                            Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 10:01 #

                                            Lol - Ein Handbuch für eine Netzwerkkarte :-) :-)
                                            Irgendwie süss
                                            Was schreibt man denn da 500 Seiten lang?

                                            [
                                            | Versenden | Drucken ]
                                            • 0
                                              Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 12:27 #

                                              Lol - Ein Handbuch für eine Netzwerkkarte :-)
                                              Irgendwie süss
                                              Was schreibt man denn da 500 Seiten lang?
                                              Eins kann ich verraten, es ist keins mit mehreren Übersetzungen, sondern nur in Deutsch. Für die anderen Sprachen gibt es eigene Benutzerhandbücher. ;-)

                                              Was für Alternativen gibt es um FreeDOS auf einen USB-Stick zu schreiben? Ich hab‘ jetzt mal UNetboofin genommen, das wird aber nicht mehr gepflegt.

                                              [
                                              | Versenden | Drucken ]
                                              • 0
                                                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 12:47 #

                                                Und was tut man mit denen?
                                                Wozu zum Geier braucht man für eine fucking Netzerkkarte ein Benutzerhandbuch?

                                                Ich habe in meinem ganzen Leben noch kein handbuch für irgendein Gerät gebraucht und kann mir nicht mal vorstellen was einem eines zu einer NIC neues sagen sollte

                                                [
                                                | Versenden | Drucken ]
                                                • 0
                                                  Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 12:56 #

                                                  Dann wurde es halt für Leute wie mich geschrieben, die Profi Hardware benutzen und keine IT-Ausbildung oder Informatikstudium haben. Hätte auch keine Lust das ganze im Netz zusammen zu suchen. :D

                                                  [
                                                  | Versenden | Drucken ]
                                                  • 0
                                                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 13:15 #

                                                    Wie kommst du auf die Idee ich hätte eine IT-Ausbildung oder gar irgendein Studium?

                                                    Eine fucking NIC funktioniert auf Linux *out-of-the-box*
                                                    Rein stecken, sicherstellen dass notwendige Firmware-Pakete installiert sind
                                                    Konfigurieren wie man halt ein Netzwerk konfiguriert und fertig

                                                    Wenn du von deiner Distribution nicht supportete Hardware kaufst (wovon ich nicht ausgehe bei solch Standardhardware, die ist nicht weiger und nicht mehr profesionell als eine x-beliebige Aquantia Corp. AQC107 NBase-T/IEEE 802.3bz Ethernet Controller 10 GBE NIC) hilft dir auch kein Handbuch

                                                    Dein Problem ist deine Dämlichkeit Dinge wie "Direct firmware load for bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw failed with error -2" nicht mit Google lösen zu können, da hilft dir auch kein Handbuch

                                                    https://www.google.at/search?q=bnx2x%2Fbnx2x-e2-7.13.1.0.fw

                                                    Erster Treffer:
                                                    Debian -- Informationen über Paket firmware-bnx2x in sid
                                                    https://packages.debian.org/de/sid/firmware-bnx2x

                                                    Das ist genau so dämlich wie "systemctl start httpd" einzutippen (oder vermutlich apache2 auf einem dämlichen Debian) und zu glauben ein handbuch ersetzt common sense halt das entsprechende Paket zu installieren

                                                    Auf Fedora ist das Zeug übrigens Bestandteil von linux-firmware-20200421-107.fc31.noarch

                                                    [root@localhost:~]$ ls /usr/lib/firmware/bnx2x/
                                                    insgesamt 9,9M
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 149K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-6.0.34.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 149K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-6.2.5.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 149K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-6.2.9.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 158K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.0.20.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 158K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.0.23.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 158K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.0.29.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 161K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.10.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 167K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.12.30.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 167K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.13.1.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 166K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.13.11.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 167K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.13.15.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 159K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.2.16.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 159K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.2.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 160K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.8.17.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 160K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.8.19.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 160K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1-7.8.2.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 206K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-6.0.34.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 206K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-6.2.5.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 207K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-6.2.9.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 165K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.0.20.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 165K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.0.23.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 165K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.0.29.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 169K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.10.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 175K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.12.30.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 175K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.13.1.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 175K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.13.11.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 175K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.13.15.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 166K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.2.16.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 166K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.2.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 168K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.8.17.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 168K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.8.19.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 168K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e1h-7.8.2.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 242K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-6.0.34.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 242K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-6.2.5.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 242K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-6.2.9.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 285K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.0.20.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 283K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.0.23.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 284K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.0.29.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 314K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.10.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 314K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.12.30.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 314K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.13.1.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 315K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.13.11.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 316K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.13.15.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 289K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.2.16.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 289K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.2.51.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 303K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.8.17.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 304K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.8.19.0.fw
                                                    -rw-r--r-- 1 root root 298K 2020-04-21 14:31 bnx2x-e2-7.8.2.0.fw

                                                    [
                                                    | Versenden | Drucken ]
                                                    • 0
                                                      Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 13:33 #

                                                      Wie kommst du auf die Idee ich hätte eine IT-Ausbildung oder gar irgendein Studium?
                                                      Zumindest kommt das immer so rüber.

                                                      Dein Problem ist deine Dämlichkeit Dinge wie "Direct firmware load for bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw failed with error -2" nicht mit Google lösen zu können, da hilft dir auch kein Handbuch
                                                      Und bis gestern wußte ich nicht das .fw eine Firmware Datei ist. Außerdem das mit "Direct firmware load for bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw failed with error -2" steht tatsächlich im Handbuch. :-)

                                                      Das ist genau so dämlich wie "systemctl start httpd" einzutippen (oder vermutlich apache2 auf einem dämlichen Debian) und zu glauben ein handbuch ersetzt common sense halt das entsprechende Paket zu installieren
                                                      Bisher hab‘ ich noch nie ein Apache2, geschweigeden ein Webserver gebraucht. Welches OS dämmlicher ist, laß ich mal dahingestellt.

                                                      [
                                                      | Versenden | Drucken ]
                                                      • 0
                                                        Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 13:36 #

                                                        Eine fucking NIC funktioniert auf Linux *out-of-the-box*
                                                        Rein stecken, sicherstellen dass notwendige Firmware-Pakete installiert sind
                                                        Konfigurieren wie man halt ein Netzwerk konfiguriert und fertig
                                                        Bei mir wars bisher so: Netzstecker rein und lief. Hab' vorher auch noch nie ein managed Switch benutzt.

                                                        [
                                                        | Versenden | Drucken ]
                                                        0
                                                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 13:48 #

                                                        > Und bis gestern wußte ich nicht das .fw eine Firmware Datei ist

                                                        Was soll denn "bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw" sonst sein ausser ein Pfad und woher ausser aus einer Date soll eine Firmware geladen werden? Unix - Everything is a file - Und "firmware load failed" mit einer Pfadangabe braucht nur Hausverstand, kein handbuch und auch kein Studium

                                                        Und das einzige was dich auf einem managed Switch als Homeuser interessiert ist dass die Dfeault-Zugangsdaten geändert sind um nicht Löcher im Netzwerk zu haben die einer ohne Webinterface per se nicht haben kann

                                                        [
                                                        | Versenden | Drucken ]
                                                        0
                                                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 13:50 #

                                                        > Und bis gestern wußte ich nicht das .fw eine Firmware Datei ist

                                                        Wenn man halt gar nichts weiss und common-sense fehlt wirds extrem schwierig, vielleicht einfach das falsche OS für dich, deswegen gibt es ja verschiedene

                                                        [root@localhost:~]$ locate \.fw
                                                        /usr/lib/firmware/a300_pfp.fw
                                                        /usr/lib/firmware/a300_pm4.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ar7010.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ar7010_1_1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ar9170-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ar9170-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ar9271.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ath3k-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/atmsar11.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1-4.8.53.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1-5.2.13.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1-5.2.7.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1h-4.8.53.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1h-5.2.13.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x-e1h-5.2.7.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/carl9170-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-fe-xc4000-1.4.1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-fe-xc5000-1.6.114.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-fe-xc5000c-4.1.30.7.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-usb-dib0700-1.20.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-usb-it9135-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-usb-it9135-02.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dvb-usb-terratec-h5-drxk.fw
                                                        /usr/lib/firmware/hfi1_dc8051.fw
                                                        /usr/lib/firmware/hfi1_fabric.fw
                                                        /usr/lib/firmware/hfi1_pcie.fw
                                                        /usr/lib/firmware/hfi1_sbus.fw
                                                        /usr/lib/firmware/htc_7010.fw
                                                        /usr/lib/firmware/htc_9271.fw
                                                        /usr/lib/firmware/lgs8g75.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mts_cdma.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mts_edge.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mts_gsm.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mts_mt9234mu.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mts_mt9234zba.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rp2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rsi_91x.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s2250.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s2250_loader.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s5p-mfc-v6-v2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s5p-mfc-v6.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s5p-mfc-v7.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s5p-mfc-v8.fw
                                                        /usr/lib/firmware/s5p-mfc.fw
                                                        /usr/lib/firmware/sms1xxx-hcw-55xxx-dvbt-02.fw
                                                        /usr/lib/firmware/sms1xxx-hcw-55xxx-isdbt-02.fw
                                                        /usr/lib/firmware/sms1xxx-nova-a-dvbt-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/sms1xxx-nova-b-dvbt-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/sms1xxx-stellar-dvbt-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ti_3410.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ti_5052.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx231xx-avcore-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx23418-apu.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx23418-cpu.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx23418-dig.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx23885-avcore-01.fw
                                                        /usr/lib/firmware/v4l-cx25840.fw
                                                        /usr/lib/firmware/vntwusb.fw
                                                        /usr/lib/firmware/whiteheat.fw
                                                        /usr/lib/firmware/whiteheat_loader.fw
                                                        /usr/lib/firmware/wil6210.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ath9k_htc/htc_7010-1.4.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ath9k_htc/htc_9271-1.4.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-4.6.16.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-5.0.0.j3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-5.0.0.j6.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-6.0.15.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-6.2.1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-06-6.2.3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-4.6.17.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-5.0.0.j15.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-5.0.0.j3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-5.0.0.j9.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-6.0.17.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-6.2.1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-6.2.1a.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-mips-09-6.2.1b.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-06-4.6.16.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-06-5.0.0.j3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-06-6.0.15.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09-4.6.15.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09-5.0.0.j10.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09-5.0.0.j3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09-6.0.17.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09ax-5.0.0.j10.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09ax-5.0.0.j3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2/bnx2-rv2p-09ax-6.0.17.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-6.0.34.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-6.2.5.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-6.2.9.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.0.20.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.0.23.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.0.29.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.10.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.12.30.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.13.1.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.13.11.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.13.15.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.2.16.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.2.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.8.17.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.8.19.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1-7.8.2.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-6.0.34.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-6.2.5.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-6.2.9.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.0.20.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.0.23.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.0.29.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.10.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.12.30.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.13.1.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.13.11.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.13.15.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.2.16.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.2.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.8.17.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.8.19.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e1h-7.8.2.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-6.0.34.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-6.2.5.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-6.2.9.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.0.20.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.0.23.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.0.29.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.10.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.12.30.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.13.1.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.13.11.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.13.15.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.2.16.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.2.51.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.8.17.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.8.19.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/bnx2x/bnx2x-e2-7.8.2.0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/brcm/bcm43xx-0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/brcm/bcm43xx_hdr-0.fw
                                                        /usr/lib/firmware/cavium/cnn55xx_ae.fw
                                                        /usr/lib/firmware/cavium/cnn55xx_se.fw
                                                        /usr/lib/firmware/dabusb/firmware.fw
                                                        /usr/lib/firmware/edgeport/boot.fw
                                                        /usr/lib/firmware/edgeport/boot2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/edgeport/down.fw
                                                        /usr/lib/firmware/edgeport/down2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi26/bitstream.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi26/firmware.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi26/loader.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi62/bitstream.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi62/loader.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi62/midi.fw
                                                        /usr/lib/firmware/emi62/spdif.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/lr192.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/px-m402u.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/px-tv402u.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/s2250-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/s2250-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/go7007/wis-startrek.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/mpr.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa18x.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa19.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa19qi.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa19qw.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa19w.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa28.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa28x.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa28xa.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa28xb.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa49w.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan/usa49wlc.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan_pda/keyspan_pda.fw
                                                        /usr/lib/firmware/keyspan_pda/xircom_pgs.fw
                                                        /usr/lib/firmware/matrox/g200_warp.fw
                                                        /usr/lib/firmware/matrox/g400_warp.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1110.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1130.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1131.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1150.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1151.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1250.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1251.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1410.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1450.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1451.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1613.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1618.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1653.fw
                                                        /usr/lib/firmware/moxa/moxa-1658.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8366.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8366_ap-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8366_ap-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8366_ap-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8687.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/fmimage_8764_ap-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/helper_8366.fw
                                                        /usr/lib/firmware/mwl8k/helper_8687.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a300_pfp.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a300_pm4.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a530_pfp.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a530_pm4.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a530v3_gpmu.fw2
                                                        /usr/lib/firmware/qcom/a630_sqe.fw
                                                        /usr/lib/firmware/qlogic/sd7220.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8105e-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8106e-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8106e-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8107e-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8107e-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8125a-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8153a-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8153a-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8153a-4.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8153b-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168d-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168d-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168e-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168e-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168e-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168f-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168f-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168fp-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168g-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168g-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168g-3.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168h-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8168h-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8402-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8411-1.fw
                                                        /usr/lib/firmware/rtl_nic/rtl8411-2.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ueagle-atm/adi930.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ueagle-atm/eagleI.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ueagle-atm/eagleII.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ueagle-atm/eagleIII.fw
                                                        /usr/lib/firmware/ueagle-atm/eagleIV.fw
                                                        /usr/lib/firmware/vicam/firmware.fw
                                                        /usr/share/licenses/linux-firmware/LICENCE.fw_sst_0f28

                                                        [
                                                        | Versenden | Drucken ]
                                                        • 0
                                                          Von ric am Di, 12. Mai 2020 um 13:58 #

                                                          Wenn man halt gar nichts weiss und common-sense fehlt wirds extrem schwierig, vielleicht einfach das falsche OS für dich, deswegen gibt es ja verschiedene
                                                          Bin lernfähig, was ich nicht weiß erarbeite ich mir. Hab' auch nicht Linux mit meiner Muttermilch aufgesogen, wie das vielleicht Du von Dir meinst.

                                                          [
                                                          | Versenden | Drucken ]
                                                          • 0
                                                            Von Verfluchtnochmal_5987108 am Di, 12. Mai 2020 um 14:17 #

                                                            Ich auch nicht, ch hab mir das Zeug auch alles selbst erarbeitet und gerlernt, damals als es noch kein Internet gab oder 64kbit/Sek im Minutentakt abgerechnet wurden und bevor es Google gab

                                                            Eine Fehlermeldung in ein Forum oder einen Bugreport zu rotzden statt in eine Suchmaschine ist einfach dumme Faulheit und führt NICHT dazu sich weiter zu entwickeln

                                                            [
                                                            | Versenden | Drucken ]
                                                            • 0
                                                              Von Plappermäulchen am Mi, 13. Mai 2020 um 09:53 #

                                                              Du bist also Bastelkellermöchtegernhobbyprogrammierhelfer ohne Ausbildung?

                                                              [
                                                              | Versenden | Drucken ]
                                                              • 0
                                                                Von ric am Mi, 13. Mai 2020 um 10:20 #

                                                                Das wäre Dir klar, wenn Du die Argumentationsketten von Verluchtnormal genauer lesen würdest. ;-)

                                                                [
                                                                | Versenden | Drucken ]
                                                                • 0
                                                                  Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 13. Mai 2020 um 12:48 #

                                                                  Du kleiner Trottel der für eine Netzwerkkarte ein Handbuch braucht

                                                                  [
                                                                  | Versenden | Drucken ]
                                                                0
                                                                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 13. Mai 2020 um 12:47 #

                                                                Nö, ich bin Autodidakt und bin seit 15 Jahren IT-Leiter eines Hosting/Entwicklungsunternehmens und habe die komplette Software für aktuell knapp 1000 Kunden selbst entwickelt und die komplette Technik (Server/Storage/Netzwerk/Virtualisierung) von Grund auf neu aufgebaut - Und genau darum verstehe ich Leute ncith die zu dämlich sind offensichtliche Dinge zu googeln

                                                                Im Gegensatz zu dir Spast habe ich aber auch mal einen Handwerksberuf gelernt und bin kein inselbegabter Idiot den man bei allem an die Hand nehmen muss


                                                                Wenn man nichts ist und nichts kann muss man halt mit Zetteln rumwedeln

                                                                [
                                                                | Versenden | Drucken ]
                                                                • 0
                                                                  Von ric am Mi, 13. Mai 2020 um 13:23 #

                                                                  Wenn man nichts ist und nichts kann muss man halt mit Zetteln rumwedeln
                                                                  ... oder mit seinen angeblichen Verdiensten. ;-)

                                                                  [
                                                                  | Versenden | Drucken ]
                                                                  • 0
                                                                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 13. Mai 2020 um 13:31 #

                                                                    Na zumindest bin ich in der Lage meinen Job zu machen und Lösungen selbständig zu erarbeiten, ein Studium bescheinigt dir im Zweifel nicht mehr als dass du s geschafft hast für eine Prüfung etwas auswendig zu lernen

                                                                    Du bist ja sogar zu dämlich Fehlermeldungen in Google einzutippen

                                                                    [
                                                                    | Versenden | Drucken ]
                                                                    • 0
                                                                      Von ric am Mi, 13. Mai 2020 um 14:14 #

                                                                      Du bist ja sogar zu dämlich Fehlermeldungen in Google einzutippen
                                                                      Ich hab' mich nur mal kleiner gemacht, nur um zu schauen, was wirklich für ein Typ Du bist.

                                                                      ein Studium bescheinigt dir im Zweifel nicht mehr als dass du s geschafft hast für eine Prüfung etwas auswendig zu lernen
                                                                      Stimmt, ist mir schon des öfferteren passiert, das wenn der Gegenüber mir nicht gezeigt hätte, das er ein solches mal gemacht hat, ich ihm das nicht geglaubt hätte. Allein das Auftreten oder Benehmen hat nicht darauf schließen lassen. Von den Fachkenntnisse gar nicht zu sprechen. Bei vielen scheint ein Titel auf der Visitenkarte und möglichst fettes Auto, das einzig erstrebenswerte zu sein.

                                                                      Deine Verdienste mögen ja stimmen, aber selfmade Menschen, neigen dazu sich zu Verzetteln oder nur Ihre Lösung als die einzig richtige zu akzeptieren.

                                                                      [
                                                                      | Versenden | Drucken ]
                                                                      • 0
                                                                        Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 13. Mai 2020 um 18:02 #

                                                                        Na zumindest ist eine erarbeitete und nachweislich funktionierende Lösung "machen alle anderen genauso" vorzuziehen, letzteres führt dazu dass Windows und Cisco eingesetzt werden weil man bei Problemen dann nicht schuldig ist denn man hat ja den "Industriestandard" benutzt egal ob er der Lösung angemessen war

                                                                        [
                                                                        | Versenden | Drucken ]
                                                                        • 0
                                                                          Von ric am Mi, 13. Mai 2020 um 18:31 #

                                                                          Na zumindest ist eine erarbeitete und nachweislich funktionierende Lösung "machen alle anderen genauso" vorzuziehen
                                                                          Kann man machen, wenn es aber in die Richtung "Rad neu erfinden" geht, ist ein Standard vorzuziehen.

                                                                          Mit Cisco hatte ich schon das Vergnügen, hat dann doch nicht so gepaßt, jetzt hab' ich einen Switch muß mich aber erst einarbeiten. Da der wieder zuviele Einstellmöglichkeiten hat.

                                                                          [
                                                                          | Versenden | Drucken ]
                                                                          • 0
                                                                            Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mi, 13. Mai 2020 um 18:58 #

                                                                            Wenn der Standard für sich genommen so komplex ist dass er tonnenweise Abhängigkeiten zieht die auf 5, 10, 15 oder 20 Jahre Arbeit und Probleme machen und man nur ein Subset braucht ist auf den Standard geschissen

                                                                            Was dabei raus kommt sind halt Firewall-Systeme die 450 MB Diskspace und im Normalbetrieb unter 200 MB RAM brauchen, DDOS-Protection mitmachen und im Zuge dessen 500.000 IPs in der RAW-Table automatisch in Schach halten können

                                                                            Keine fertige Lösung bringt mir diese Effizienz, Schöankheit, Durchschaubarkeit oder Testbarkeit und ich kann und mag dir hier nicht eine komplette Datacenterlösung erklären weil du es ohnehin nicht verstehen würdest

                                                                            Keine fertige CMS-Lösung ermöglicht es mir Updates auf hunderte Kunden auf einem dutzend Server per Knopfdruck zu verteilen und über mehr als 15 Jahre keine breaking changes wo man dann in tausende Templates *manuell* eingreifen muss obowhl die darunter liegende Codebase mit dem aus 2003 nichts mehr gemeinsam hat da gnadenlos modernisiert und gewartet

                                                                            Keine kommerzielle Spamfilterlösung bietet mir die Effizienz und Flexibilität meiner eigenen Lösung und ich habe da nicht viele hundert Stuinden vor Jahren rein gesteckt weilich gerne das Rad neu erfinde sondern weil alle ferztigen Lösungen nicht nur teuer sondern auch noch Scheisse waren, nun läuft das Zeug seit mittlerweile 6 Jahren mit deutlich weniger Aufwand und Problemen als das Zeug davor und hat die Arbeitsstunden längst wieder bei der Pflege und den daramtsich gesunkenen Kundenbeschwerden wieder rein geholt

                                                                            Sorry, aber nur weil etwas von allen benutzt wird ist es keine tolle Lösung, es ist nur der einfache Weg der schon irgendwie tun wird und wenn nicht ist man nicht Schuld

                                                                            Es geht in dieser Trottel-Branche weitgehend darum selbst ja keine Verantwortung zu übernehmen und bei Problemen irgendo hizeigen zu können statt selbst den Arsch hochzubekommen

                                                                            Das ist einer Kombination aus Unfähigkeit, Mutlosigkeit und Dummheit geschuldet und die führst halt auch dazu dass du die wirklich guten Leute kaum im KMU Umfeld finden wirst weil sie sich diese toxische Umgebung nicht antun und meistens daran nichts ändern können

                                                                            Die gehen dann alle dorthin wo sie in Ruhe entwickeln und was weiter bringen können und der Trottelkunde kommt über den Trottelsupport aus Indien nicht hinaus, dort bekommen sie aber entsprechend Schmerzensgeld für halbgare Entwicklungen die vom Management erzwungen werden und haben wie gesagt den Kunden nicht an der Backe

                                                                            Im Gegenzug hast du bei solchen Firmen wenn du selbst was vom Thema verstehst irgendwann die Fresse voll, der Support den du anrufen darfst versteht nämlich weder was vom Thema noch von seinen Produkten und geht dir nur auf die Nerven statt Probleme zu lösen

                                                                            Was ich nicht selber machen kann lerne ich und was ich nicht lernen will brauche ich nicht denn wir bieten Kunden nichts an das wir nicht wirkliuch gut können und die Vorgangsweise bestätigt sich seit vielen Jahren

                                                                            Klar ist es eine Nische, du kannst zu viert nicht mit Biugplayern mitspielen, musst du aber auch nicht, dafür kannst du Lösungen verkaufen die hand und Fuss haben und dei grosse Menge brauchst du auch nicht, Fixkosten und Gehäter müssen rein kommen, eine Kriegskassa für Zeiten wie jetzt muss da sein und das war es auch schon

                                                                            Ich habe in 17 Jahren genau NULL mal irgendwas verkauft von dem ich nicht ohne wenn und aber 100% überzeugt war und das ich nicht auch selbst kaufen würde gäbe es das Zeug so am Markt

                                                                            [
                                                                            | Versenden | Drucken ]
                                                                            • 0
                                                                              Von ric am Do, 14. Mai 2020 um 08:58 #

                                                                              Klar ist es eine Nische, du kannst zu viert nicht mit Biugplayern mitspielen, musst du aber auch nicht, dafür kannst du Lösungen verkaufen die hand und Fuss haben
                                                                              Wie blöd hältst Du mich eigentlich, willst du mir jetzt noch weiß machen, das Du mit einem vierköpfigen Team. Die entsprechende Dokumentation, Skalierbarkeit, Softwareschnittstellen, Support, Wartung, Buchführung, Teilnahme bei Ausschreibungen… bieten kannst und das alles willst Du über zig Jahre garantieren.

                                                                              [
                                                                              | Versenden | Drucken ]
                                                                              • 0
                                                                                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Do, 14. Mai 2020 um 10:06 #

                                                                                Abgesehen davon dass ich dich für ziemliuch blöd halte wird das durch "Teilnahme bei Ausschreibungen" nur noch bestätigt! Was genau hast du denn an Nische nicth verstanden?

                                                                                Deppata wir buhlen nicht um Aufträge, wir bekommen welche zugetragen

                                                                                * Dokumentation: Meine Bier, vorhanden
                                                                                * Skalierbarkeit: 30000 Req/Sek, von leiner Website bis zum Adminpanel
                                                                                * Welche Softwarescxhnittstellen?
                                                                                * Support: Aufwand hält sich in Grenzen wenn man keinen Müll produziert
                                                                                * Wartung: Rate mal was ich den ganzen Tag mache
                                                                                * Buchführung: Dafür braucht es genau eine Halbtagskrfat und den Rest: Steuerberater

                                                                                > das alles willst Du über zig Jahre garantieren

                                                                                Nun zumindest läuft der Core seit nun mehr bald 18 Jahren und der allererste Kunde ist immer noch da.....

                                                                                [
                                                                                | Versenden | Drucken ]
                                                                                • 0
                                                                                  Von ric am Do, 14. Mai 2020 um 10:55 #

                                                                                  Abgesehen davon dass ich dich für ziemliuch blöd halte
                                                                                  Ich kontere mal das damit, jemand der das behauptet nur von sich auf andere schließt.

                                                                                  Wartung: Rate mal was ich den ganzen Tag mache
                                                                                  Für mich hört sich, das nach einer kleiner Softwareklitsche an, die abhängig ist von einem Entwickler. Würde in so etwas nicht investieren, wenn ich länger die Software benutzen möchte. Wer weiß was in ein paar Jahren alles passiert. Habe schon genug von Deiner Sorte scheitern sehen,

                                                                                  Support bietest Du anscheinend auch keiner oder kannst den nur eingeschränkt leisten, aber über andere herziehen.

                                                                                  Da Du nur andere beleidigen kannst, hab‘ ich auch keine Lust mehr mit Dir zu diskutieren.

                                                                                  [
                                                                                  | Versenden | Drucken ]
                                                                                  • 0
                                                                                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Do, 14. Mai 2020 um 12:57 #

                                                                                    Was verstehst denn du vom Thema.... Ich kann nur eingeschränkt support leisten? Trottel! Wir sehen Probleme und beheben sie blicherweise bevor sie dem Kunden überhaupt auffallen und wenn ein Mail rein kommt antworte ich im Schnitt innerhalb von 5 Minuten und bei den meisten Dingen auch gleich mit "erledigt"

                                                                                    Wir haben "Software as a Service" schon gemacht bevor es den Begriff gab und Cloud kannte man da auch noch nicht von wegen "Software as a Service (SaaS) ist ein Teilbereich des Cloud Computings"

                                                                                    > wenn ich länger die Software benutzen möchte

                                                                                    Kindchen wir haben Supportverträge wo dem Kunden wöchentlich automatisiert der aktuelle Sourcecode samt allen Dependecnies und Dokumentation bereitgestellt wird, der älteste datiert auf 2002 zurück

                                                                                    [
                                                                                    | Versenden | Drucken ]
                              0
                              Von Andre_002 am Mo, 11. Mai 2020 um 14:13 #

                              langsam versteh ich Deinen nick :-)
                              sry wenn ich vielleicht manchmal in der vergangenheit unpassend reagiert habe :)

                              [
                              | Versenden | Drucken ]
                    0
                    Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 06:41 #

                    Fur deinen Schwachsinn müsstest du ein eigenes PHP-Binary bauen und selbigen zwischen "make prof-gen" und "make profclean" / "make prof-use" laufen lassen, aber mit solchem Dreck kann selbst da der Compiler nichts rausholen weil das keine Anwendung ist wo sich hot / cold Codepfade überhaupt bemerkbar machen

                    Fazit: Du bist einer der dümmsten weil du nicht verstehst wovon Leute sprechen und noch nichtmal in der Lage bist mit irgendwelchen sinnvollen Argumenten zu kommen die auch auf praktsicher Erfahrung basieren

                    Irgendeine Schleife hinscheissen und damit Unterschiede zwichen Binari s eines Script-interpreters zu messen ist lächerlich und spricht nicht gegen Vektorisierung sondern gegen dich

                    [
                    | Versenden | Drucken ]
                0
                Von Verfluchtnochmal_5987108 am Mo, 11. Mai 2020 um 04:51 #

                Was hast du eigentlich immer mit deinem dümmlichen " auf regulären disks im raidverbund"? Unsere Webserver prodzieren NULL Disk-IO weil wir programmieren können und unter Load noch nichtmal Datenbank-verbindungen öffnen, Templates und ganze Seitenteile kommen aus SHM-Caches (apcu) und die Scripts selbst kommen auch aus dem RAM (opcache) und Sessions leben in einem 4 GB grossen tmpfs, also auch RAM

                Das Zeug bläst 100 MB (Megabyte) dynamischen Content pro Sekunde raus und ist rein CPU bound

                [
                | Versenden | Drucken ]
                • 0
                  Von Andre_001 am Mo, 11. Mai 2020 um 05:13 #

                  >> Das Zeug bläst 100 MB (Megabyte) dynamischen Content pro Sekunde raus und ist rein CPU bound

                  Schön, dann reden wir von speziellen Anwendungsgebieten. Diese habe ich eingangs explizit aus meiner betrachtung ausgeschlossen.

                  [
                  | Versenden | Drucken ]
      0
      Von schmidicom am Mo, 11. Mai 2020 um 09:30 #

      Nichts für ungut aber was du da von dir gibst ist gleich mehrfach falsch.

      Der Package-Manager von Gentoo (nennt sich im übrigen "portage") kann auch mit sogenannten "Binary Packages" von einem zentralen Server der dann quasi als Vorlage für alle weiteren dient gefüttert werden. In so einem Fall sind jene Server welche diese Vorlage benutzen sehr wohl binär identisch. Hinzu kommt das man die Updates vor dem ausrollen auf den eigenen produktiv-Server noch vorher testen kann.

      Gentoo Wiki - Binary package guide

      [
      | Versenden | Drucken ]
    0
    Von haha am Mo, 11. Mai 2020 um 11:24 #

    Das kannst Du keinem Kunden, außer Masochisten, zumuten. Frei nach Grimm:

    "Und wenn sie nicht gestorben sind, so emergen sie noch heute..."

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten