Login
Newsletter
Werbung

Mo, 14. Mai 2018, 08:13

Hardware

Modularer Router »Turris Mox« bietet neues Cloud-Modul und Nextcloud

Der modulare Router »Turris MOX«, dessen Schwarmfinanzierung in drei Tagen endet, hat ein neues Cloud-Modul erhalten und Nextcloud in sein Angebot aufgenommen.

Turris MOX Cloud

CZ.NIC

Turris MOX Cloud

In drei Tagen endet die Schwarmfinanzierung des modularen Open-Source-Routers »Turris MOX« auf der Plattform Indiegogo. Jetzt unterstützt der Hersteller CZ.NIC mit dem neu zum Angebot hinzugekommenen Modell »Turris MOX Cloud« und Turris OS 4.0 die Installation von Nextcloud. Mit dem »Turris MOX« können die Nutzer aus einer Reihe von Basismodulen auswählen und diese zu einem Gerät kombinieren, das genau ihrem Anwendungsfall entspricht. Das jetzt neu hinzugekommene Set bietet den Einstiegspunkt für eine private Cloud auf dem Router.

Das Set »Turris MOX Cloud« soll 115 US-Dollar kosten und besteht aus den Modulen MOX A, MOX F und +RAM Upgrade. Neben dem Basismodul MOX A bringt die Erweiterung MOX F vier USB-Slots nach USB-3.0-Standard über einen PCI-Express-Port mit, die zwei moderne 2,5-Zoll Festplatten mit Energie versorgen können. Mit dem Cloud-Paket können Benutzer so einen RAID-Speicher einrichten und Nextcloud nutzen, um diesen Speicher auch unterwegs verfügbar zu machen.

Insgesamt besteht der modulare Router aus nunmehr sechs Modulen. Außer dem Basismodul MOX A und dem neuen MOX F kommt mit MOX B ein mPCIe-Slot hinzu, während MOX C vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse bietet. MOX D ergänzt einen SFP-Connector, während MOX E weitere acht Gigabit-Ethernet-Anschlüsse mitbringt. »Turris MOX« eignet sich somit unter anderem als Router, Access-Point oder Storage-Lösung. Über eine grafische Oberfläche wird das Netzwerk konfiguriert, Storage hinzugefügt oder verschiedene Dienste wie VPN, automatisierte Updates oder ein Honeypot in Betrieb genommen. Darüber hinaus kann Turris OS 4.0 mit externen Speichermedien umgehen und Nextcloud installieren.

Derzeit, drei Tage vor Ablauf, sind dem Projekt rund 192.000 von 250.000 US-Dollar zugesagt. Das Projekt erhält die Mittel nur, wenn die volle Summe erreicht wird. Der modulare Router soll, sofern die Finanzierung gelingt, im November 2018 ausgeliefert werden. Der Hersteller CZ.NIC ist der Verwalter der tschechischen Top-Level-Domain .cz und hat bereits 2017 mit dem Turris Omnia einen Open-Source-Router mit über 1,2 Millionen US-Dollar erfolgreich auf Indiegigogo finanziert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung