USB neu eingebunden, jetzt kernel panic beim booten

Antworten
Nachricht
Autor
Yogi

USB neu eingebunden, jetzt kernel panic beim booten

#1 Beitrag von Yogi » 05. Apr 2002 20:31

Hi zusammen!

Nachdem nach der Installation meiner Fritz!X USB wohl irgendwas schief gelaufen ist war mein USB-Port nicht mehr da, mein Drucker somit auch ned ansprechbar und ich habe den Mann von TurboPrint trotzdem angefaucht, obwohl er nix für kann aber er hat mich auf den richtigen Weg gebracht.

Unter /dev/bus war nur noch PCI aber kein USB mehr angemeldet. Also habe ich lt. SuSE DB in der /etc/rc.config die Zeile INITRD_MODULES="reiserfs usbcore usb-uhci" eingetragen (vorher war der usbcore und usb-uhci da ned drin).
Danach wie befohlen mk_initdr gemacht und neu gestartet. Seitedem bleibt der Bootvorgang mit kernel panic VFS oder sowas stehen...kann aber (puuuh) noch über die CD mein bestehendes System booten...

Kann mir irgendwer weiterhelfen wie ich mein SuSE wieder zum laufen bekomme, optimalerweise mit USB... ???
Danke dfür eure Tipps...
sagt
Yogi

Ah ja: AMD850, SuSE 7.3 Personal

gewitter
Beiträge: 1354
Registriert: 09. Apr 2001 9:03

Re: USB neu eingebunden, jetzt kernel panic beim booten

#2 Beitrag von gewitter » 05. Apr 2002 23:11

du musst noch "lilo" ausführen, damit die änderungen auch dem bootloader übergeben werden.

Antworten