Local Backup for Dummies

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
max
Beiträge: 806
Registriert: 14. Mai 2000 12:55
Wohnort: Ruhrpott

Local Backup for Dummies

#1 Beitrag von max » 06. Aug 2004 14:18

Ich will mir ein lokales, skript gesteuertes Voll-Backup basteln.

In etwa wie folgt:
Eine Extra-Partition enthält ein Backup des restlichen System.
Falls System kaputt ist, soll ein vollautomatisches Restore angestoßen werden.

Ich habe mir überlegt das entweder per rsync, tar oder dd zu machen.
rsync hat den Vorteil das nachträgliche Änderungen am Backup simpel sind.
(Nach einen Update z.B.)
Nachteil: evt. handelt man sich damit ein Backup eines bereits kaputten System ein.
Und Platzverbrauch ist auch nicht ohne.
tar kann man herrlich komprimieren. Aber leider umso schwerer updaten.Dafür simpel zu handeln.
dd ist selbst komprimiert nicht sehr klein (gerade getestet: System mit 4 Part. auf 40 GB Platte und knapp 300 MB belegt erzeugt ein dd.gz Image von 2,4 GB! Obwohl ich schon alle freien Bereiche mit Nullen überschrieben habe.


Wichtigster Punkt Restore.
Eigentlich muss ich doch immer ein anderes Mini-System starten um die System-Partition zu überschreiben. Oder reicht evt. der SingleRunlevel?

Sorry für soviel Text.
Gruß Max

Antworten