Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel mit reiserfs

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
roman
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2000 12:02   Titel: kernel mit reiserfs

Ich habe mir jetzt mein Linux auf dem reiserfs installiert. Wie kann ich aber nun einen eigenen Kernel backen. Ich habe ja schon Erfahrung darin. Aber obwohl ich reiserfs und ext2 fest eincompiliere, stürtzt Linux mir beim booten mit dem neuen Kernel mit "Kernel Panic" ab. "Unable to mount root fs" Tja was soll ich da noch tun? Liegts vielleicht an der Kernel Version? 2.2.13 hab ich.
Dank für die Hilfe..

Roman
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 03. Apr 2000 12:35   Titel: Re: kernel mit reiserfs

Hi,

bist du sicher, daß Reiserfs drin ist und die Kernel-Compilierung erfolgreich war? Welchen Compiler hast du verwendet? gcc 2.95.x ist nicht zu empfehlen. Welches Device versucht der Kernel zu mounten, und welches ist tatsächlich dein Root-Device?

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Roman
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2000 12:51   Titel: Re: kernel mit reiserfs

Das reiserfs mit drin ist bin ich mir eigentlich sicher. Habs ja demnach installiert und das meldet sich auch beim booten. Mit dem Suse Kernel (den ich mit heruntergeladen habe) klappt ja das booten.
Ich hab den 2.91.66 gcc. Er bricht mit "can´t find reiserfs filesystem on dev 03:08. Meine Partitionierung ist hda1 u. hda2 sind primäre Partitionen, wobei hda2 4 logische Partitionen umfasst. hda5 ist eine ext2 Bootpartition für mein Linux, hda6 und hda7 windows partitionen und hda8 ist die reiserfs Linux Partition. Also hda8 ist die Linux - Root Partition.

Danke!
 

jürgen-sdt
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2000 14:53   Titel: Re: kernel mit reiserfs

hallöchen !
ich sitze auch gerade an dem thema -
sag uns erst mal welche distribution, reiserpatch, kernelversion, alles über dein lilo
und die aufteilung deiner platten z.B.
hda1 dos
hda2 ext2 /boot
hda3 ext swap
hda4-hda5 reiserfs /
-hda6 ext /home
-hda7 ext unbenutzt
-hda8 ext unbenutzt
dann können wir ja mal zusammen basteln, meine kiste bootet zwar bleibt dann aber stecken, der witz ist, ich komme prima in hda5 reiserfs rein, die ext2 partitionen sind über mount auch nicht mehr auffindbar.
also suchen wir gemeinsam.

gruß jürgen
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 10:27   Titel: Re: kernel mit reiserfs

Hi,

die Einstellungen scheinen korrekt zu sein. Aber Reiserfs ist immer noch in Entwicklung, und es gab vor einiger Zeit eine Änderung, mit der alte Reiserfs-Partitionen nicht mehr lesbar waren. Leider weiß ich nicht die Details, aber die müßten auf der Reiserfs-Homepage zu finden sein. Dort gibt es auch die neuesten Patches. Vielleicht beheben die dein Problem. Wenn nicht, hast du vermutlich Pech gehabt.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

jürgen-sdt
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 14:59   Titel: Re: kernel mit reiserfs

hallo hjb !
wen hast du eben gemeint ?
/boot haben wir (roman u. ich) als ext2
/ - " - reiserfs
ich benutze 2.2.14(neutral) + patch 3.5.15 auf diskette u. 2.2.14(col) + patch 3.5.19
ich kann in beiden fällen die reiser-partition ansehen. bei mir liegt es garantiert daran, daß ich versuche die anleitung aus dem "linux-magazin " zu benutzen, ist leider etwas fehlerhaft und ungenau - also heißt es
durchprobieren und die macken finden.
roman benutzt ja irgendwie 2.2.13 SUSE !?!?
mehr wird leider bis jetzt noch nicht verraten, aber ich hoffe noch, das compilieren hätte doch gleich fehler gezeigt, deßhalb glaube ich nicht das es daran liegt.

also auf ein neues
 

jürgen-sdt
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 15:02   Titel: Re: kernel mit reiserfs

P.S. hast du /etc/fstab u. /etc/liloconf ensprechend editiert und /sbin/lilo aufgerufen (ohne fehlermeldung) ??
 

Roman
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2000 13:01   Titel: Re: kernel mit reiserfs

Also mit patchen hab ich s auch schon probiert, keine chance. Den reiserfs bootkernel den ich jetzt verwende ist ja auch ein 2.2.13 von SuSE. Muss ja irgendwie gehen. Was soll ich denn noch in der lilo.conf eintragen ausser das er ein "bzimage" und von der partition booten soll? Fstab ist richtig...
 

jürgen-sdt
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2000 14:24   Titel: Re: kernel mit reiserfs

hallo roman !
das ließt sich so als ob du mit dem compilieren noch keine großen erfahrungen gemacht hast, ich glaube da müssen wir ansetzen.
im xconfig hast du reiserfs fest eingebunden und die beiden hash-funktionen frei gelassen(ich hab´s mit der 1. probiert)
du hast den kernel gesichert und mit bzImage erzeugt.
dann eventuell make modules modules_install
bis dahin müssten wir uns einig sein.
/boot
vmlinuz ?? u. system.map (aktulle siehe /etc/lilo.conf defaults )
dann müsstest du(oder eventuell automatisch)
bzImage in das /boot verzeichnis kopiert haben und in "vmlinuz??reiser" umbenennen.
( /usr/src/linux??/arch/i386/boot/ )
p.s. sytem.map auch ins /boot verzeichnis
wenn nicht automatisch schon passiert, müsstest du jetzt /etc/lilo.conf öffnen und einen neuen image-eintrag erstellen (aktuellen image-block nach unten kopieren und vmlinuz(alt/noch-aktuell) in vmlinuz??reiser umbenennen.
darunter ist dann "label" auf z.b. reiser zu ändern.
/root= deine reiser-partition anpassen
im zentralen teil oben default entsprechend anpassen
ganz oben steht noch etwas wie boot/boot
dort legst du den ort für lilo ab z.b. hda (mbr 1.hd)
dann sichern und cd /sbin
lilo
jetzt müsste dir lilo nur deine images anzeigen
und "reiser" markieren.
wenn das alles fehlerfrei durch gegangen ist, müsstest du kernelmäßig durch sein.
bevor du deinen rechner nun killst kontrolliere erst mal ob reiserfs alles eingerichtet hat.
./linux/fs/reiserfs/utils müsste ja nun vorhanden sein.
wenn das da ist und du sicher bist sollte sich unter ./utils/bin mkreiserfs befinden. das sollte auch nach /sbin kopiert worden sein.
ist das da, so sieht es doch ganz gut aus.
die partition die unter reiserfs laufen soll müsste natürlich so auch in der /etc/fstab auftauchen. du mußt sie natürlich erst formatieren (muß leer sein - sonst päng).
wenn das alles erfolgt ist, müsstest du ohne neustart darauf zugreifen können. da es mit dem alten kernel ja wohl geht sollte es jetzt mit dem Neuen auch funktionieren.
aber noch bist du ja im alten kernel -also mache nochmal einen lesetest.
Da du ja den "alten kernel noch hast, kannst du jetzt eigentlich einen startversuch machen.

na dann

p.s. vieleicht findest du ja anhand meines gedächtnisprotokolls den lunker bei dir (die pfade müssen so nicht korrekt sein, ich benutze col2.3(2.2.14)
 

Roman
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2000 20:48   Titel: Re: kernel mit reiserfs

Hier ist die Auflösung des Rätsels. Leider hat alles wie bisher nicht geklappt. Da ich für das reiserfs von dem suse FTP Server noch reiserfs patches dazubekommen habe, habe ich wie es in der SuSE Support Datenbank stand, den 2.2.13.SuSE Kernel gepatcht. Nachdem compilieren konnte dieser dann auch booten. Es war einfach nur ein Fehler beim patchen des Kernels. Also alle die noch Probleme haben, ich hab einige davon nun durch exerziert. Danke aber noch an alle die mir geholfen haben

roman
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy