Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karsten
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2001 18:24   Titel: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

Ich habe bei mir einen Router unter Linux 7.1 laufen. Als Clients nutze ich hauptsächlich win. Auf dem Router habe ich unter /sbin/init.d/boot folgenden Filter eingeschrieben.

ipchains -I forward -s 192.186.0.0/24 -d 0/0 -i ippp0 -j MASQ ....

Jetzt meine Frage:

Wird, wenn ich kein Input oder Output alles gesperrt oder ist alles offen? Kann es vieleicht an der MASQ-Befehl liegen, dass ich kein Internetbanking auf den Clients nutzen kann? Vergleicht HBCI die IP-Nummern? Wie kann ich dies öffne, und denoch mich "maskieren"? Muss ein host-allow auf die IP-Nummer des I-Bankingrechners gesetzt werden? Und stört in der ganzen Geschichte das dial on demand?

Dann suche ich noch die Kartentreiber für Linux. Muscle oder so.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2001 21:02   Titel: Re: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

neinja.
k.a.
k.a.
s.u.
jain.
nein.
krawualsen.

...oder/und:

-dresdner bank fragen
-Muscle oder so homepage fragen
-man ipchains lesen
-http://www.pl-berichte.de/work/firewall/index.html lesen
-den Kofler lesen

=> finally: klickibunti und die Einstellung 'irgendwer wird mir schon helfen' vergessen

ratte
 

Karsten
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2001 22:05   Titel: Re: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

tolle hilfe...

aber trotzdem danke

die neue firewall ist in arbeit. problem lag bei mir. mit -j MASQ kann die HBCI arbeiten.

Und. Linux ist nicht schlecht, doch so lange ich meine einzelnen Probleme noch nicht gelöst habe und mit WG-Mitbewohnern ohne Nerven zusammenlebe, brauch ich auch ein anständig arbeitendes, voll funktionstüchtiges UND fast absturtzsicheres win. ich selber arbeite meist in linux.
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2001 23:09   Titel: Re: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

Nun ja, selbst Ratte ist keine "eierlegende Wollmilchsau"
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2001 23:25   Titel: Re: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

Was mir da gerade auffällt:

>Und. Linux ist nicht schlecht, doch so lange ich meine einzelnen Probleme noch nicht gelöst habe und mit WG-Mitbewohnern ohne Nerven zusammenlebe, brauch ich auch ein anständig arbeitendes, voll funktionstüchtiges UND fast absturtzsicheres win. ich selber arbeite meist in linux.<

Das ist der Widerspruch überhaupt, wie zum Beispiel:

"Abwärts zu den Gipfeln blickte er hinauf!"
 

kar
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2001 10:06   Titel: Re: Chipkarte oder DresdnerB Internetbanking

ich meine mit dem satz eigentlich:

die wollen einen pc einfach nur nutzen. ein umlernen zu linux ist ihnen eionfach zu aufwendig. wenn ich da mit antworten wie: geht noch nicht, brauch ncoh eine woche, vieleicht klappts bald, aber ..., komme heulen sie fast rum. wenn ich all das mal gebacken bekomme -neben dem studium- fliegt win runter. dann können sie mir mal.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy